www.honscha.de

"Neu in der Münzwelt"

Dieses Thema im Forum "Gästeforum" wurde erstellt von Christmas, 17. August 2019.

  1. Christmas

    Christmas Guest



    Guten Tag zusammen,

    wie der Titel bereits sagt, bin ich NEU in der Welt der Münzen.
    Ich habe es geschafft mich von dem Nikotin zu verabschieden und möchte nun als Belohnung ein Teil des gesparten Geldes in ein neues Hobby den Münzen investieren.

    Die erste Frage wäre:
    Wo kann man online am besten Münzen erwerben?
    Es gibt sehr viele Anbieter und es sind bestimmt auch schwarze Schafe dabei. Deshalb würde ich mich freuen, wenn Ihr mir Tipps über seriöse Anbieter geben könntet.

    Des weiteren, eine Frage zu Neuauflagen.
    kauft man Münzen in der Qualität Spiegelglanz oder polierte Platte ?
    Gibt es bei den Präge Buchstaben eine Art beliebtheits-Ranking z.b. A oder J?
    Kann man pauschal sagen je geringer die Auflage, desto besser zum investieren?

    Ich würde mich sehr über Antworten von Experten freuen.

    Vielen Dank, Grüße Mirko
     
  2. Moccamaster

    Moccamaster

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    53
    Hallo Mirko,

    Willkommen in der "Welt der Münzen".
    Deine Fragen würde ich der Übersicht wegen teilen.
    Du solltest bei deinem neuen Hobby unterscheiden zwischen Investieren und Sammeln.
    Es gibt da auch Überschneidungen, der Einfachheit halber aber erst mal trennen:

    Investieren kannst du am einfachsten, indem du Gold oder Silber nahe am Markpreis kaufst (Spot) und dann auf steigende Edelmetallpreise spekulierst. Kann klappen, muß aber nicht. Dafür eignen sich vor allem Anlagemünzen. Z. B. Maple Leaf, Wiener Philharmoniker, Känguru (Perth) für Silber, oder auch Krügerrand, Maple Leaf oder American Eagle für Gold.
    Investieren in Sammlermünzen, die dann aufgrund ihrer Beliebtheit des Motivs (oder ihrer Prägestätte), ihrer Seltenheit oder einer Mode im Preis nach Erwerb deutlich steigen, das erfordert jahrelange Beschäftigung mit dem Thema und evtl. auch ein Netzwerk das sich über die Jahre aufbaut, denn gerade die seltenen Münzen sind ja sonst schon bei Ausgabe nur sehr teuer zu bekommen.

    Sammeln macht man aus Leidenschaft. Eigentlich denkt man beim Kauf der Münzen noch gar nicht daran, sie irgendwann einmal wieder zu verkaufen. Deshalb freuen sich meistens auch die Erben über den (meist aber auch schon erwarteten) Geldregen. Da ist es dann egal was du kaufst. Hauptsache es gefällt dir. Meistens macht man sich kundig über ein Gebiet, in dem man dann versucht möglichst komplett zu werden. Da werden natürlich auch nicht Edelmetallmünzen gekauft. Z. B. findest du hier im Forum etliche Weltmünzensammler, die gerade dieses gängige "Verkehrsgeld" sammeln und nicht speziell hergestellte Sammlermünzen, die aber nie umlaufen würden. Natürlich freut man sich über Wertsteigerungen in der eigenen Sammlung, geben die doch auch eine Entschuldigung mit diesem teuren Hobby weiterzumachen. Aber für Wertsteigerung wird nicht gesammelt. (Überschneidungen wie gesagt, mal beiseite gelassen)

    Am Anfang gelten einige wenige Regeln:
    1. Münzen nie putzen.
    2. Münzhandelshäuser, gerade die, die mit starken Wertsteigerungen werben, sind hier eher verpönt. Gerade Anfänger fallen hier oft herein.
    3. Zuerst informieren, dann kaufen. Es gibt Unmengen Zeitschriften, Bücher, Foren, Auktionen, Mitsammler, ...
    4. Versuche kein Sammelsurium anzuhäufen, bleibe zunächst bei einem oder wenigen Gebieten.
    5. Investiere nicht mehr Geld in die Münzen als du übrig hast. Oft sind sie auf die Schnelle nur mit Abschlag zu verkaufen, wenn du Geld brauchst.
    6. Erlaubt ist, was gefällt. Auch das Ignorieren einer oder mehrerer Regeln.
    Fallen den übrigen Forumler noch andere Regeln ein?

    Für konkrete Fragen kannst du gerne erneut schreiben. Eine feste Anmeldung in diesem Forum lohnt sich. Ich wünsche dir viel Spaß.

    Mocca
     
    Scrooge2017, Leitwolf und Muppetshow gefällt das.
  3. Christmas

    Christmas Guest

    Hallo,

    vielen Dank für die wirklich , ausführlichen Antworten.

    Die Anlagemünzen, würde ich gerne erst einmal ausschließen. Das Thema begleitet mich schon etwas länger ;).

    Ich interessiere mich mehr für die Sammelmünzen.
    Zum Beispiel hätte ich mal gezielt Fragen zu der 10 Euro Münze "in der Luft" mit Polymerring.
    Diese erste Münze aus der Reihe, finde ich interessant.
    Wo kann ich diese Münze denn jetzt noch seriös und zu einem fairen Preis erwerben?
    In welcher Qualität sollte man so eine Münze kaufen?
    Welche Prägestätte als Buchstabe wäre hierbei von Vorteil?

    Vielen Dank für Antworten...

    Grüße
     
  4. Muppetshow

    Muppetshow

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    1.873
    Zustimmungen:
    3.330
    Die 10 Euro-Münze ist wie die meisten anderen deutschen Sammlermünzen auch für einen geringen Aufschlag zum Nennwert erhältlich. In der Regel zahlen Sammler geringfügig mehr für Stücke mit Münzzeichen A (Berlin).
    Sofern Herr Honscha, der Betreiber dieses Forums, die Münze nicht mehr vorrätig hat, empfiehlt sich ein Kauf bei ebay.
     
  5. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.423
    Zustimmungen:
    4.873
    Schau Dich mal in den verschiedenen Rubriken unseres Forums um. Münzen werden aus allen Epochen und Ländern gesammelt, bis zurück zur Antike.

    Moderne, teilweise millionenfach geprägte Münzen, die sich gleichen wie ein Ei dem anderen und jederzeit mit einem "kaufen" Button erhältlich sind, das ist das eine. Solche habe ich auch in meiner Sammlung, wenn mir die künstlerische Arbeit gefällt.

    Mehr Befriedigung als Sammler bekomme ich bei der geschichtlichen Beschäftigung mit Münzen und ihren Motiven. Klar, man muss hier mehr Zeit (nicht Geld) investieren, um sich in die Sammelgebiete (antike Griechen, Römer, Mittelaltermünzen) reinzufuchsen. Oder, wie schon angesprochen, Umlaufmünzen aus aller Welt. Nicht für den Sammler, sondern zur (richtigen) Verwendung durch Menschen hergestellt, also ohne diesen ganzen Kommerz.

    Du siehst, ich gehöre zu denen, die dieser "Prägeindustrie" kritisch gegenübersteht. Ein gesundes Misstrauen ist in der Numismatik grundsätzlich von Vorteil. Siehe diese ganzen Münzhandelshäuser. Wo Geld für ein Hobby ausgegeben wird, da wird auch welches verdient, was nicht immer die besten menschlichen Eigenschaften zum Vorschein bringt. Fast jeder hat hier schon Lehrgeld zahlen müssen bei z.B. Fälschungen... Also: Information ist wichtig und irgendein Plan, um sich nicht gleich heillos zu verzetteln. Ich selbst gehöre zu denen, deren Plan immer mal wieder geändert wird...:rolleyes:
     
    Moccamaster und ischbierra gefällt das.
  6. Christmas

    Christmas

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    danke für die hilfreichen Tipps.
    Allerdings weiß ich jetzt noch nicht so genau, wo man beruhigt Münzen erwerben kann?
    Gibt es auch Münzhändler im Internet, wo ihr sagen würdet da kann man mit ruhigem gewissen stöbern? Oder ist es ratsam sich mach Erfahrung hier im Forum und auf Ebay zu versuchen?

    Danke, Grüße
     
  7. numisfreund

    numisfreund Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    10.580
    Zustimmungen:
    9.729
    Ebay Username:
    eBay-Logo numisfreund1
    Welche Antwort ist wohl in einem von einem Münzhändler betriebenem Forum auf diese Frage zu erwarten?

    Richtig: Münzen vom Taler bis zum Euro. Münzen kaufen zu sammlerfreundlichen Preisen.
     
  8. Christmas

    Christmas

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    :) ih werde mal stöbern .
    Danke
     
  9. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    9.987
    Zustimmungen:
    8.158
    7. Lesen, lesen, lesen. Dieses Forum ist sehr vielseitig, so dass Du Informationen zu den unterschiedlichsten Sammelgebieten bekommen kannst. Ich empfehle Informationssammeln bevor sich das Portemonnaie zum ersten mal öffnet.
    8.Und natürlich : Sich als Mitglied hier anmelden
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. August 2019
    Heinz-Rudolf gefällt das.
  10. Adahn

    Adahn

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    47
    Wie wäre es denn mal, einen Münzhändler aufzusuchen?
    Da gibt es den Einen oder Anderen bestimmt auch noch in deiner Ecke.
    Allerdings würde ich empfehlen (wie im Casino) nur die Summe Bargeld mitzunehmen, die du auch guten Gewissens ausgeben möchtest und jedes Kartengeld zu Hause zu lassen ;)

    Ansonsten eine Frage meinerseits, was gefällt dir an den Münzen?
    Bestimmte Motive oder Epochen? Eher moderne Ausgaben, nach den Euros auszugehen.
    Ist in dem Fall die Verwendung des Polymerrings interessant oder die mediale Berichterstattung über die (angeblichen) Wertsteigerungschancen?

    Meine Fragen sind nicht wertend gemeint, mir erscheint es aber so, als würdest Du eher eine Anlagemöglichkeit als ein Sammelhobby suchen. Das ist legitim, wird aber dann wohl nichts langfristiges werden. Wie schon gesagt, ist es eher das Wissen, dass man mit der Zeit (und mit einigem an Geld) anhäuft, dass sich vieleicht mal rentiert, wohl eher für die Erben ;)

    Ansonsten, viel Spass beim Hobby :)

    Und falls du dich nach meiner Motivation fragst, ich mag den Handwerklichen Teil.
    Wenn man mal eine, für heutige Verhältnisse, riesige silberne Fünfmarkmünze in guter Erhaltung genau betrachtet und die vielen Details erkennt, dann kann man sich vorstellen, welche Arbeit in das Stempelschneiden (von Hand) damals investiert wurde.
    Die modernen, platten, zweidimensionalen scherenschnittartigen Euros können dagegen nur abschmieren ;)

    Wie du in meinem Avatar siehst, reicht mir auch das blose Besitzen nicht...

    Grüsse vom Bodensee

    Endre
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden