Neuling rat und planlos...

Registriert
22.07.2018
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Hallo Miteinander,

ich bin absoluter Neuling was die Münzen betrifft und habe nun einige Münzen meines Vaters geerbt.
Je mehr ich mich damit auseinander setze, desto ratloser werde ich. Wenn ich im Netz schaue habe ich einfach zu viele unterschiedliche Angaben was den Wert betrifft. Ich wollte mir erstmal einen überblick erschaffen und dann schauen was ich mache.

Was könnt ihr mir als Anfänger empfehlen? welchen Münz Bilder Katalog? Welche Internet Seite bevorzugt ihr?

Ich habe z.b. ein 5 pfennig Stück von 1949 G, einmal heißt es sie ist wertvoll und auf der anderen Seite ist sie nicht wertvoller als andere Münzen Ihrer Zeit. 50 Pfennig mit der Aufschrift" bank deutscher länder" 1949 sowie 1 Pfennig stücke von 1948 und 1949. Ich hab so viele Münzen aus dem dritten Reich, aus der Weimarer Republik, Rentenpfennige, Münzen von 1850 bis 2004 praktisch. So viele Münzen aus dem Ausland wo ich nicht weiter weiß. z.b. 1/2 Gulden von 1838 Bernhard Herzog von Sachsen , 2 Fillar Ungarn 1906, ich glaube 10 heller münze von 1895 und 1893.

Ich hab eine Münze von 1936 10 Reichspfennig mit der Prägung F ohne Hakenkreuz sondern mit den Ähren? auf der Rückseite. Über die Münze habe ich gar nichts gefunden genau wie die 50 Reichspfennig von 1941 E.

Ich bin einfach Ratlos und absoluter Neuling auf dem Gebiet. Ich würde mich echt freuen und dankbar für jeden einzelnen Tip.

Grüße,
David
 
Registriert
11.09.2009
Beiträge
11.931
Punkte Reaktionen
11.657
Hallo David,
willkommen bei uns im Forum.
Als erste Orientierungshilfen empfehle ich die Kataloge von Jaeger oder Schön für deutsche Münzen ab 1871. Diese Kataloge kannst Du sicher in Deiner Bücherei ausleihen oder per Fernleihe anfordern. Für ausländische Münzen empfehlen sich entweder der Weltmünzenkatalog von Schön oder der von Krause/Mishler. Auch diese Kataloge solltest Du in Deiner lokalen Leihbibliotek finden., möglicherweise kann man Dir dort auch mit Literatur zu älteren Münzen weiterhelfen. Natürlich kann man diese Werke auch alle kaufen, doch eventuell übersteigt der Kaufpreis den Wert der Sammlung. Falls Du die Liebe zur Sammelei entdeckst,kannst Du das dann ja immer noch machen.
Zum Wert: der Wert einer Münze bemisst sich nach Erhaltung, Seltenheit und Nachfrage am Sammlermarkt. Einen ersten Anhaltspunkt bekommst Du, wenn Du abglaufene Auktionen bei Ebay anschaust.

Sehr wichtig :NICHT PUTZEN; WASCHEN; REINIGEN ! Solche Münzen sind wenig nachgefragt und büssen unter Umständenbis zu 100 % an Wert ein.
 
Registriert
22.08.2009
Beiträge
8.275
Punkte Reaktionen
8.401
Hallo David,
auch von mir ein herzliches Willkommen! Du kannst auch eine aufstellung der Münzen machen (Nominal, Jahrgang, Prägestätte) und hier einstellen. Wir schauen dann darüber und sagen dir bei welchen Stücken es lohnt Bilder einzustellen und diese noch tiefergehend zu bewerten.
 
Registriert
22.07.2018
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Hallo und danke für eure antworten,

Ich werde sie weder waschen noch reinigen oder mit den Händen anfassen. Bei den Münzen befanden sich ein paar weiße Stoff Handschuhe. Die ziehe ich immer an.

Nun.... Ich hab 2 Sets a 28 Münzen von den olympischen spielen 1980 in Moskau gefunden. Die Münzen befinden sich in Etui's und sind wohl p.p wenn ich das richtig rausgefunden habe. Aber es gibt ein paar Münzen die an den rändern angelaufen sind. Hieß das so?

Ich glaube das sind mit die wertvollsten Münzen. Ich hab noch ein Olympia Set von 72 in München und ein 5 DM Kurs Set.

Grüße
 

Anhänge

  • _20180722_184042.JPG
    _20180722_184042.JPG
    1 MB · Aufrufe: 202
  • DSC_0093.JPG
    DSC_0093.JPG
    2,9 MB · Aufrufe: 208
  • DSC_0092.JPG
    DSC_0092.JPG
    1,1 MB · Aufrufe: 203
Registriert
11.09.2009
Beiträge
11.931
Punkte Reaktionen
11.657
Ich glaube auch, dass die Olympiamünzen PPs sind. Auch wenn siegekapselt sind, kann mit der Zeit etwas Luft in die kapseln eintreten, wodurch sie Stücke etwas anlaufen. So eine Patinabildung ist normal.
Hübsche Sachen. Ist bei dem 5 DM- Set der Jahrgang 1958 J dabei ? Das wäre ,in allen Erhaltungen, eine wertvolle Münze.
 
Registriert
22.07.2018
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Ich glaube auch, dass die Olympiamünzen PPs sind. Auch wenn siegekapselt sind, kann mit der Zeit etwas Luft in die kapseln eintreten, wodurch sie Stücke etwas anlaufen. So eine Patinabildung ist normal.
Hübsche Sachen. Ist bei dem 5 DM- Set der Jahrgang 1958 J dabei ? Das wäre ,in allen Erhaltungen, eine wertvolle Münze.

Nein... Das ist die einzige münze die gefehlt hat... Wahrscheinlich deshalb weil sie wertvoller oder eventuell auch seltener ist. Naja Pech gehabt.
 

Anhänge

  • DSC_0133.JPG
    DSC_0133.JPG
    2,8 MB · Aufrufe: 162
Registriert
04.01.2010
Beiträge
133
Punkte Reaktionen
23
Hallo Miteinander,

ich bin absoluter Neuling was die Münzen betrifft und habe nun einige Münzen meines Vaters geerbt.
Je mehr ich mich damit auseinander setze, desto ratloser werde ich. Wenn ich im Netz schaue habe ich einfach zu viele unterschiedliche Angaben was den Wert betrifft. Ich wollte mir erstmal einen überblick erschaffen und dann schauen was ich mache.

Was könnt ihr mir als Anfänger empfehlen? welchen Münz Bilder Katalog? Welche Internet Seite bevorzugt ihr?

Ich habe z.b. ein 5 pfennig Stück von 1949 G, einmal heißt es sie ist wertvoll und auf der anderen Seite ist sie nicht wertvoller als andere Münzen Ihrer Zeit. 50 Pfennig mit der Aufschrift" bank deutscher länder" 1949 sowie 1 Pfennig stücke von 1948 und 1949. Ich hab so viele Münzen aus dem dritten Reich, aus der Weimarer Republik, Rentenpfennige, Münzen von 1850 bis 2004 praktisch. So viele Münzen aus dem Ausland wo ich nicht weiter weiß. z.b. 1/2 Gulden von 1838 Bernhard Herzog von Sachsen , 2 Fillar Ungarn 1906, ich glaube 10 heller münze von 1895 und 1893.

Ich hab eine Münze von 1936 10 Reichspfennig mit der Prägung F ohne Hakenkreuz sondern mit den Ähren? auf der Rückseite. Über die Münze habe ich gar nichts gefunden genau wie die 50 Reichspfennig von 1941 E.

Ich bin einfach Ratlos und absoluter Neuling auf dem Gebiet. Ich würde mich echt freuen und dankbar für jeden einzelnen Tip.

Grüße,
David
Hallo David,

erst einmal Willkommen hier :)
Ja, wenn man noch nie etwas mit Münzen zu tun hatte, dann ist so eine Menge und vor allem "aus allen möglichen Epochen und Gebieten" nicht einfach zu durchschauen.

Ich kann mich dem Rat nach einem Katalog erst einmal nur anschließen.
Jäger, Schön, oder - Großer Deutscher Münzkatalog

Persönlich kenne ich nur letzteren finde allerdings, dass die Münzen vor 1871 dort leider nur mit etwas aufwand aufzufinden sind - wenn man sich nicht wirklich mit denMünzen der einzelnen Gebieten im damaligen "Deutschland" auskennt.
Dennoch bietet der Katalog auch einige Hintergrundinformationen, bei denen ich jetzt nicht sagen kann, in wie weit die anderen Kataloge dies auch tun.

Das einfachste wird es denke ich sein, die Münzen erst einmal grob vor zu sortieren.
Versuche sie, mal nach Nominal, Jahreszahlen und Länder grob einzuordnen - sprich:

Ich kann gerne mal versuchen, in den nächsten Tagen per PN zu unterstützen, sofern du mir Daten der jeweiligen Münze zukommen lässt... Ich muss allerdings eingestehen, dass ich selber noch bei weitem viele Münzen der deutschen Gebiete nicht kenne - und das daher auch selber zum "lernen" nutzen würde.
 
Registriert
05.04.2008
Beiträge
2.597
Punkte Reaktionen
1.815
Eine ältere Ausgabe der Münzenrevue bekommt man bei Ebay für kleines Geld. Hier sind zumindest auch Listen/Bewertungen der deutschen, österreichischen und schweizerischen Münzen drin. Das kann am Anfang hilfreich sein, Massenware von selteneren Stücken auszusortieren.

Beispiel : KLICK mich
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
22.07.2018
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Also die meisten Münzen waren schon sortiert. Mehr oder weniger. Ich hab jetzt aber alle gedenk Münzen, 5 und 10 DM zusammen, die 2 DM Münzen von max Planck. Warum man da aber fast 50 Stück gesammelt hat erschließt sich mir nur nicht?! Genauso wie die 2 Pfennig Stücke von 1968. Massenhaft und ich verstehe nicht warum?!

Ich werde jetzt ein paar Münzen raussuchen und fotografieren. Wäre super wenn ihr mir da helfen könntet!
 
Registriert
11.09.2009
Beiträge
11.931
Punkte Reaktionen
11.657
Also die meisten Münzen waren schon sortiert. Mehr oder weniger. Ich hab jetzt aber alle gedenk Münzen, 5 und 10 DM zusammen, die 2 DM Münzen von max Planck. Warum man da aber fast 50 Stück gesammelt hat erschließt sich mir nur nicht?! Genauso wie die 2 Pfennig Stücke von 1968. Massenhaft und ich verstehe nicht warum?!

Ich werde jetzt ein paar Münzen raussuchen und fotografieren. Wäre super wenn ihr mir da helfen könntet!
Gerade bei den bundesdeutschen Kursmünzen ist die Erhaltung wichtig für den Wert. Der Grund für die Hortung von Planck und 2 Pfennig 1968 wird vermutlich darin liegen, dass sich Dein Vater hier einen Wertzuwachs versprach. Ich erinnere mich noch daran, dass um 1980 unter uns Quartanern das Gerücht umging, Planck sei 80 DM wert. Stimmte so pauschal natürlich nicht, aber solche Gerüchte können in der Zeit vor dem Internet ein zähes Leben geführt haben.
Abgesehen davon geht jeder Sammler seine eigenen Wege und sofern Aufzeichnungen fehlen, kann es schwierig sein, solche individuellen Überlegungen nachzuvollziehen.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet