• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

Neuvorstellung und Informatives zum Friedrich d'or bzw. doppelte und halbe Friedrich d'or

Registriert
20.04.2018
Beiträge
1.022
Punkte Reaktionen
588
Hallo liebe Foristen,

ich bin neulich auf ein Angebot eines doppelten Friedrich d'or gestossen, der mein Interesse geweckt hat.
Ich finde, dass das recht schöne Münzen sind.

Daraufhin habe ich hier im Forum einmal geschaut, was es zu dem Thema aktuell zu lesen gibt.

Da ich nichts gefunden habe, eröffne ich hier einmal.

Es wäre auch schön, wenn Ihr hier Eure Stücke in diesem Thread vorstellen würdet, vielleicht ähnlich den "gut erhaltenen Kaiserreich-Goldmünzen"?

Meine Fragen sind, ist dieses Gebiet bzw. diese Art von Münzen interessant am Sammlermarkt?
Sind diese Münzen wertstabil, oder ist da vielleicht auch in den letzten Jahren ein dramatischer Preisanstieg zu verzeichnen gewesen?

Die Angebote sind ja recht deutlich über dem Goldpreis, also wird es da schon eine interessierte Sammlergemeinde geben?

Sollte es schon einen Thread diesbezüglich geben, den ich übersehen habe, bitte dann verschieben!!!

Ich bin gespannt...
 

Münzadler

Moderator
Teammitglied
Registriert
07.02.2010
Beiträge
11.199
Punkte Reaktionen
3.921
Registriert
20.04.2018
Beiträge
1.022
Punkte Reaktionen
588
An das tolle Stück von Medaillenfreund kann ich mich auch noch erinnern.

Aber es gibt ja auch günstiger Stücke als das von Zwerg gepostete ;)

Das Stück hatte mir auch gut gefallen
 
Registriert
10.12.2003
Beiträge
4.840
Punkte Reaktionen
450
Website
Website besuchen
Ebay Username
eBay-Logo mesodor39
Jedes Sammelgebiet hat solche und manchmal sogar noch viel höher, preislich herausragende Stücke. Es gab mal einen Fonds, der in Antike Ausnahmeprägungen investierte. Der floppte. Danach habe ich nie wieder von solchen Fonds erfahren.

Ich glaube, dass jemand, der 50 K für einen doppelten Fridrichs´Dor auf den Tisch legt (oder überweist) statistisch gesehen weniger Investor (1%) und viel mehr Sammler (99 %) ist. Aber da mag es auch den einen oder anderen geben, der fest an Preissteigerungen glaubt und deswegen ein zweites oder auch drittes Stück des selben Jahrgang und Buchstaben erwerben würde, wenn es denn auf den Markt käme. Oder den Markt beobachtet und einen "Schnapper" mitnimmt.
 
Registriert
20.04.2018
Beiträge
1.022
Punkte Reaktionen
588
Ok.
Ist aber auch als EA und stempelglanz angeboten gewesen.

Findest du das vom Medaillenfreund Besser oder schlechter erhalten?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet