• Werbung:
    Erhalten Sie $5 in Bitcoin für den Einstieg in Coinbase
    Haftungsausschluss: Das personalisierte 5-Dollar-Prämienangebot wird nach der Kontoerstellung angezeigt. Zeitlich begrenztes Angebot und solange der Vorrat reicht. Angebot für neue Benutzer verfügbar, die ihre Identität noch nicht überprüft haben. Das Angebot gilt nicht für neue Benutzer, die über das Empfehlungsprogramm an Coinbase weitergeleitet wurden oder die zuvor ein Konto mit anderen Kontaktinformationen eröffnet haben. Coinbase kann die Teilnahmebedingungen jederzeit nach eigenem Ermessen aktualisieren.
    Hier registrieren

Neuzugänge bei Euren DDR-Münzen

Registriert
03.11.2006
Beiträge
200
Punkte Reaktionen
25
Ich ärgere mich gerade das ich nicht mal Buch geführt habe für welchen Preis ich so die einzelnen Münzen erhalten habe. Kann mich nicht mehr erinnern was ich für die Wartburg bezahlt habe. Die Meißen habe ich noch zu DDR Zeiten erworben. Habe damals im Sammelexpress inseriert "Kaufe DDR Münzen". Die Meißen weiß ich noch. Es waren genau 100 DDR Mark.
 
Registriert
16.06.2011
Beiträge
350
Punkte Reaktionen
164
<...>

Hmm, ich kann mir kaum vorstellen, dass die 25.000 Numisbriefe gebastelt hatten.
Andererseits ist es schon komisch, 11 Jahre nach der Erstauflage den 5er neu zu prägen.

Im Gegentum, die Numisbriefe waren damals (Mitte / Ende der 80er) ein Verkaufsschlager der Deutschen Post, die im Abonnement per "Mittelsmann" Briefmarkenversandhäuser den Westsammlern verkauft wurden - "Staatliche Ausgaben", natürlich zu "Wertsteigerungschancen"-Preisen ;) !

Eine kurze Recherche im Netz verweist auf den DPS-Sammelführer, der wohl Auflagen von 50.000 bis 60.000 Briefen nennt;
ich habe den "Michel" auf die Schnelle nicht gefunden - ich bilde mir ein, da waren (sind ?) die offiziellen Numisbriefe der DDR auch aufgelistet. Nebeneffekt bei der Geschichte: auf DDR-Seite wurde man auf diese Weise wohl Restbestände von 5ern los.

Um auf die 83er Auflage "Meißen" (oder die "Wartburg") zurückzukommen: meines Wissen hatten in diesen Fällen die Restbestände im Verhältnis zur Zahl der Abos nicht ausgereicht und deswegen wurde die Neuprägung veranlasst. Quellen kann ich zugegebenermaßen nicht nennen, das obige ist mein Gedächtnisstand, aber vielleicht findet sich ja jemand zur Verifizierung (oder Falsifizierung).
 
Oben