www.honscha.de

Neuzugänge in eurer Altdeutschland-Münzsammlung

Dieses Thema im Forum "Altdeutschland" wurde erstellt von Kempelen, 11. Juni 2011.

  1. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.327
    Zustimmungen:
    4.692


    Diesen bayrischen Konventionstaler (Madonnentaler) aus dem Jahr 1776 des Kurfürsten Maximilian III. Joseph (Davenport 1953) hatte ich nicht zuletzt aus dem Grund gekauft, um bei der Entfernung von Ösen nicht aus der Übung zu kommen... :rolleyes:

    Zudem war das gute Stück mit einer blau glänzenden, künstlichen (Regenbogen?)Patina überzogen, die vermutlich die zahlreichen Kratzer avers überdecken sollte. Die musste zuerst dran glauben.;)

    Aus dem Ansatzpunkt der Öse lässt sich schließen, dass der Madonnentaler mit der Madonna nach vorne getragen wurde. Diese Seite ist auch die attraktivere des Talers. Der gute Maximilian hingegen wurde ganz schön in Mitleidenschaft gezogen.

    Hier die Vorher-Nachher Scans:
    Henkel-a.jpg Henkel-r.jpg Dav_1953_a.jpg Dav_1953_r.jpg
     
    JensiS, moppel65, hegele und 3 anderen gefällt das.
  2. reining

    reining

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    4.111
    Zustimmungen:
    7.008
    Ebay Username:
    eBay-Logo reiner11katze
    Letzte Woche angekommen

    Klein aber fein

    3 Kreuzer Großherzogtum Hessen (- Darmstadt) 1855
     

    Anhänge:

    XWorbad, Fusselbär, JensiS und 8 anderen gefällt das.
  3. Lordhelmlein

    Lordhelmlein

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    886
    Mal ein schönes Stück aus Schaumburg Lippe. 1/2 Taler 1821 in seltener Erhaltung! Bei der Auflagezahl von nur 5400 Stück, habe ich noch kein vergleichbar gut erhaltenes auf dem Markt gesehen :)
     

    Anhänge:

    Kempelen, Alu-Chip, moppel65 und 7 anderen gefällt das.
  4. Fragesteller

    Fragesteller

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    10
    Guten Abend!

    In dem Sinne kein Neuzugang, eher das Gegenteil.
    Mit dem Fund dieser Münze bei Gebäudebauarbeiten begann mein Interesse am Sammeln.

    Ist leider in ziemlich schlechtem Zustand, aber immerhin den konnte ich seit ca. 22 Jahren erhalten ;)

    1/12 taler 1853

    12einenthaler2.jpg 12einenthaler1.jpg

    MfG
     
    Muppetshow, Bluescoin, reining und 4 anderen gefällt das.
  5. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.327
    Zustimmungen:
    4.692
    Dieser Konventionstaler aus Regensburg wurde ziemlich übel malträtiert (gehenkelt und Felder geglättet). Dennoch ist die Stadtansicht recht gut erhalten.;)

    Reichsstadt Regensburg
    (Kaiser Franz I.)

    1 Konventionstaler 1754

    Davenport 2618
    Beckenbauer 7101

    Dav_2618x_a.jpg Dav_2618x_r.jpg
     
    Muppetshow, reining und Kempelen gefällt das.
  6. Kempelen

    Kempelen Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    5.751
    Zustimmungen:
    6.621
    Hallo Andi

    Man kann auch an solchen, zwar nicht so gut erhaltenen, aber geschichtsträchtigen alten Talern seine Freude haben :).
    Und die Stadtansicht ist wirklich noch sehr schön anzusehen.

    Welche Summe war Dir denn Dein Neuerwerb wert ?
     
  7. michkeft

    michkeft

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    169
    Ein Batzen Geld vor genau 500 Jahren aus meiner Stadt... IMG_20181026_141523.jpg
     
    JensiS, reining, XWorbad und 4 anderen gefällt das.
  8. XWorbad

    XWorbad

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    2.886
    Sind es nicht sogar 4 Batzen ;)?
    Mich würde auch die andere Seite der Münzen interessieren. Könntest du davon bitte auch ein Foto zeigen?
     
  9. XWorbad

    XWorbad

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    2.886
    Heute wieder einmal zwei 16-Gute-Groschen-Stücke, die ich als Paket ersteigert habe.
    Der Erhaltungszustand wurde beschrieben mit „Min. Kratzer (1x), sonst fast Stempelglanz“.
    Neben den minimalen Kratzern weist das Stück aus 1830 leider jedoch auch Bereibungsspuren auf.
    Schade, dass auch bei diesem renommierten Auktionshaus die Bereibung unerwähnt bleibt.

    Davon abgesehen ist die Münze sehr gut erhalten und auch bezüglich ihrer Abweichungen von der Grundform (zumindest für mich) interessant: Avers fehlt der Punkt zwischen D und G, was m. W. nur in diesem Jahrgang 1830 vorkommt. Revers gibt es einen zusätzlichen Punkt vor DUX, was jedoch häufig der Fall ist.
    Das Stück aus 1831 entspricht der Grundform.

    Königreich Hannover 16 Gute Groschen 1830, AKS 38, Kahnt 207 (unbeschriebene Variante)
    Hannover AKS 38 1830 16 Gute Groschen K207 oPzDuG Av.jpg Hannover AKS 38 1830 16 Gute Groschen K207 oPzDuG Rv.jpg

    Königreich Hannover 16 Gute Groschen 1831, AKS 66(a), Kahnt 211
    Hannover AKS 66 1831 16 Gute Groschen K 211 Grundform Av.jpg Hannover AKS 66 1831 16 Gute Groschen K 211 Grundform Rv.jpg
     
    Kempelen, JensiS, reining und 4 anderen gefällt das.
  10. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.327
    Zustimmungen:
    4.692
    Die Beschreibung "min. Kratzer" ist meiner Erfahrung nach in der Regel gleichzusetzen mit "berieben". Das scheint sich irgendwie eingebürgert zu haben...
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden