• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

Neuzugänge in eurer Altdeutschland-Münzsammlung

Registriert
17.08.2019
Beiträge
114
Punkte Reaktionen
98
Hier auch noch meine Jahresabschlussmünze. Ein Stadttaler zu 48 Schilling von 1752. Durchmesser schwankt so zwischen 41 und 42 mm.Leider weist er kaum eine Alterspatina auf. Könnte er ein Tauchbad genossen haben? Was meint ihr? Mechanische Reinigungsspuren sind nicht vorhanden. Aber man sieht schön die Verdrängungslinien. Ein interessantes Stück.
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    3,5 MB · Aufrufe: 57
  • 3.jpg
    3.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 55
  • 2.jpg
    2.jpg
    3,6 MB · Aufrufe: 56
Registriert
14.03.2006
Beiträge
321
Punkte Reaktionen
231
Ebay Username
eBay-Logo mare-01
Hallo Halbmond ,

eine 270 Jahre alte Münze die ganz ohne Patina daherkommt wie dein Stück, ist definitiv mal gereinigt worden-ob Tauchbad,Seifenlauge etc. ! Dennoch eine sammelwürdige Münze
 
Registriert
17.08.2019
Beiträge
114
Punkte Reaktionen
98
Hallo Halbmond ,

eine 270 Jahre alte Münze die ganz ohne Patina daherkommt wie dein Stück, ist definitiv mal gereinigt worden-ob Tauchbad,Seifenlauge etc. ! Dennoch eine sammelwürdige Münze
Ja, schade, es war auf dem Foto des Verkäufers nicht genau zu erkennen, dass das Stück so glänzt. Aber wenigstens nicht berieben, deswegen kann ich gut damit leben...
 

B555andi

Moderator
Teammitglied
Registriert
18.02.2004
Beiträge
6.801
Punkte Reaktionen
5.631
Die Patina kommt von alleine wieder. Das sehe ich bei altdeutschen Münzen aus der Zeit des HRR nicht als Makel. Deine Münze ist sehr gut ausgeprägt - ein Prachtstück!
 
Registriert
17.08.2019
Beiträge
114
Punkte Reaktionen
98
War es ein Kauf auf MA? Und wenn ja, fängt der Name des Händlers mit "R" an?
Nö - war ein ebay-Kauf. Eigentlich fokussier ich mich eher aufs Kaiserreich. Aber ich merke gerade, dass die Zeit davor deutlich interessanter war. Wenn auch unübersichtlicher. Wenn mir da so ein Stück auffällt, werde ich schon neugierig.
 
Registriert
17.08.2019
Beiträge
114
Punkte Reaktionen
98
Die Patina kommt von alleine wieder. Das sehe ich bei altdeutschen Münzen aus der Zeit des HRR nicht als Makel. Deine Münze ist sehr gut ausgeprägt - ein Prachtstück!
Danke. Ja, ich denk auch, dass die irgendwann wieder kommt. Muss jetzt nur größere Kapseln dafür noch bestellen, weil die einen Tick größer ist, als beschrieben und in die 42er nicht reinpasst. Von diesem - einzigen - Jahrgang gibt es sechs Varianten. Mal schauen, ob ich die alle zusammenbekomme.
 

nothing_but_me

Mitgliedschaft beendet
Registriert
25.11.2013
Beiträge
329
Punkte Reaktionen
315
Hier auch noch meine Jahresabschlussmünze. Ein Stadttaler zu 48 Schilling von 1752. Durchmesser schwankt so zwischen 41 und 42 mm.Leider weist er kaum eine Alterspatina auf. Könnte er ein Tauchbad genossen haben? Was meint ihr? Mechanische Reinigungsspuren sind nicht vorhanden. Aber man sieht schön die Verdrängungslinien. Ein interessantes Stück.

Wunderschön. Ein toller Jahresabschluss. Gratulation. Das krasse Jahr beendest du mit einem Lächeln :) Exakt diese Epoche ist stilistisch unschlagbar. Freu mich für dich. Mache mit tollen Büchern und altdeutschen Münzen das Gleiche udn Selbe, wie du :D
 

nothing_but_me

Mitgliedschaft beendet
Registriert
25.11.2013
Beiträge
329
Punkte Reaktionen
315
Schließe dieses krasse Jahr auch mit tollen Sachen ab. Numismata und WMF gehen leider nicht ... aber davon lasse ich mich nicht entmutigen ;) Kurzum: Altdeutschland und Skandinavien, egal ob in Papier oder Metall, mag ich sehr. Ich entferne mich immer mehr von dem steifen Raster »Alt + Erhaltung = Wertvoll«. Hirsch aus Stolberg und Bär aus Anhalt mit Barockeinschlag sind fantastisch stilvolle Elemente. Der Erhaltungsgrad ändert den finanziellen, aber nicht den optisch-mentalen Wert. Vlt. denke ich zu laut. Egal ... ^^

Neben bei sind einige Forenmitglieder schon dicke Freunde geworden. Und das nicht nur oberflächlich numismatisch, sondern auch privat. Danke dafür :respekt: Bücher, Münzen und Freundschaft sind 1 zu 1 gleich wichtig :D

Stolberg-Roßla (Grafschaft) & Stolberg-Stolberg (Grafschaft)
Christoph Friedrich zu Stolberg-Stolberg (1704–1738) & Jost Christian zu Stolberg-Roßla (1706–1739)
24 Mariengroschen = 2/3 Reichsthaler | 1707 | IIG
Davenport #1000 | Friederich #1493 | KM # – | S #4

Luzern (Städteort/Freie Reichsstadt)
1 Groschen = 3 Kreuzer | 1606
DT #1180i | HMZ #2-638g | KM #9 | Wiel. #99

Anhalt-Bernburg (Fürstentum)
Alexius Friedrich Christian (1796–1806–1834)
1/6 Thaler | 1799 | HS
Jaeger #40 | KM #69 | Mann #729 | S #88

Die Bücher habe ich anderswo beschrieben. Beste Grüße und startet alle gut in das nächste Jahr.

Numismatik ist eine tolle Sache, LG :D

s-l1600-1.jpg


s-l1600.jpg
 

Anhänge

  • s-l1600-5.jpg
    s-l1600-5.jpg
    358,1 KB · Aufrufe: 32
  • s-l1600-4.jpg
    s-l1600-4.jpg
    295,7 KB · Aufrufe: 29
  • s-l1600-2.jpg
    s-l1600-2.jpg
    232,5 KB · Aufrufe: 33
  • s-l1600-3.jpg
    s-l1600-3.jpg
    289,9 KB · Aufrufe: 31
  • s-l1600-1.jpg
    s-l1600-1.jpg
    279,5 KB · Aufrufe: 33
  • s-l1600.jpg
    s-l1600.jpg
    239,3 KB · Aufrufe: 33
  • 2020-12-25 10.47.11-2.jpg
    2020-12-25 10.47.11-2.jpg
    2,9 MB · Aufrufe: 36
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet