Neuzugänge in eurer Altdeutschland-Münzsammlung

Registriert
17.08.2019
Beiträge
1.020
Punkte Reaktionen
1.457
Hier ein neuer Nassauer aus der WAGO-Auktion. Super erhalten, schönes Relief. Hat hauchzarte Haarlinien, die sowohl als Positivlinien vorliegen, als auch als möglicherweise leichte Bereibung durch ein Tuch (da gefällt mir der Begriff Hosentaschenbereibung von mare ganz gut). Aber durchgängige Patina. Auch von der Gestaltung des Kopfes her schon ein bissle was Besonderes. Wirkt fast schon etwas karrikativ. Der Adolph scheint auch ein bei seinen Untertanen ganz beliebter Regent gewesen zu sein. Verlor aber 1866 Land und Krone an die Preußen. Dank einer Abfindung galt er als einer der reichsten Männer Europas. Aufgrund eines Erbvertrages wurde er nach Aussterben des nassau-oranischen Familienzweiges ungeahnt 24 Jahre später Regent von Luxemburg. 1905 starb er dann.
 

Anhänge

  • Adolph Nassau 1846 Gulden av.jpg
    Adolph Nassau 1846 Gulden av.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 49
  • Adolph Nassau 1846 Gulden av2.jpg
    Adolph Nassau 1846 Gulden av2.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 50
  • Adolph Nassau 1846 Gulden Wert1.jpg
    Adolph Nassau 1846 Gulden Wert1.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 47
  • Adolph Nassau 1846 Gulden Wert2.jpg
    Adolph Nassau 1846 Gulden Wert2.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 45
Registriert
14.03.2006
Beiträge
744
Punkte Reaktionen
1.016
Ebay Username
eBay-Logo mare-01
Hier ein neuer Nassauer aus der WAGO-Auktion. Super erhalten, schönes Relief. Hat hauchzarte Haarlinien, die sowohl als Positivlinien vorliegen, als auch als möglicherweise leichte Bereibung durch ein Tuch (da gefällt mir der Begriff Hosentaschenbereibung von mare ganz gut). Aber durchgängige Patina. Auch von der Gestaltung des Kopfes her schon ein bissle was Besonderes. Wirkt fast schon etwas karrikativ. Der Adolph scheint auch ein bei seinen Untertanen ganz beliebter Regent gewesen zu sein. Verlor aber 1866 Land und Krone an die Preußen. Dank einer Abfindung galt er als einer der reichsten Männer Europas. Aufgrund eines Erbvertrages wurde er nach Aussterben des nassau-oranischen Familienzweiges ungeahnt 24 Jahre später Regent von Luxemburg. 1905 starb er dann.
Hallo Halbmond ,

also anhand der Bilder kann ich keine Bereibung erkennen...man muss auch sich immer vor Augen halten dass auch dieser nassauische Gulden hier ganz normales "Umlaufgeld" war - sprich nur die wenigsten Münzen wurden direkt weggelegt und wurden nie in einem Leinensäckchen, Hosentasche oder sonstigem Behältnis transportiert um dann winzigste Spuren auf der Oberfläche zu hinterlassen !
 
Registriert
17.08.2019
Beiträge
1.020
Punkte Reaktionen
1.457
Hallo Halbmond ,
also anhand der Bilder kann ich keine Bereibung erkennen...man muss auch sich immer vor Augen halten dass auch dieser nassauische Gulden hier ganz normales "Umlaufgeld" war - sprich nur die wenigsten Münzen wurden direkt weggelegt und wurden nie in einem Leinensäckchen, Hosentasche oder sonstigem Behältnis transportiert um dann winzigste Spuren auf der Oberfläche zu hinterlassen !
Das werden wahrscheinlich Beutel aus Leder gewesen sein, oder?
 
Registriert
16.12.2020
Beiträge
345
Punkte Reaktionen
666
Hallo Halbmond ,

Das werden wahrscheinlich Beutel aus Leder gewesen sein, oder?
Es gab jede erdenkliche Form von Geldbörsen . Ist eigentlich auch unerheblich. Wenn mehrere Münzen in einer Geldbörse aus Leder waren haben sie trotzdem aufeinander liegen und reiben können .
 

Seltengast

Moderator
Teammitglied
Registriert
26.03.2008
Beiträge
6.407
Punkte Reaktionen
7.885
Gerade die Silberstücke aus Nassau sind oft übel zugerichtet. Die Stempel wurden gnadenlos runtergeritten. Auf den ersten Blick schlecht geratene Stücke entpuppen sich nach näherer Betrachtung als kurz umgelaufene Münzene mit bösen Stempelverschmutzungen. Bei allen Silbermünzen, Taler wie Gulden.

Das hier vorgestellte Stück ist in wirklich außergewöhnlich gut erhaltener Zeichnung.
Glückwunsch! :)
 
Registriert
16.12.2020
Beiträge
345
Punkte Reaktionen
666
Gerade die Silberstücke aus Nassau sind oft übel zugerichtet. Die Stempel wurden gnadenlos runtergeritten. Auf den ersten Blick schlecht geratene Stücke entpuppen sich nach näherer Betrachtung als kurz umgelaufene Münzene mit bösen Stempelverschmutzungen. Bei allen Silbermünzen, Taler wie Gulden.

Das hier vorgestellte Stück ist in wirklich außergewöhnlich gut erhaltener Zeichnung.
Glückwunsch! :)
Sehe ich genauso !
 

bernwetz

Foren - Sponsor
Registriert
08.03.2014
Beiträge
1.675
Punkte Reaktionen
3.388
Meinem bisherigen, im ss-vz-Bereich erhaltenen Bayernsiegestaler habe ich nun durch dieses dezent patinierte und deutlich besser erhaltene Exemplar ersetzt. Im Sonnenlicht zeigen sich minimale Hairlines, ein MS66+-Stück wollte ich aber auch gar nicht erwerben.
 

Anhänge

  • IMG_20220914_155307_edit_893707265062060.jpg
    IMG_20220914_155307_edit_893707265062060.jpg
    436,6 KB · Aufrufe: 24
  • IMG_20220914_155329_edit_893729928832890.jpg
    IMG_20220914_155329_edit_893729928832890.jpg
    326,7 KB · Aufrufe: 24
  • IMG_20220914_154221_edit_893684910910501.jpg
    IMG_20220914_154221_edit_893684910910501.jpg
    595,9 KB · Aufrufe: 27
  • IMG_20220914_154206_edit_893674227780294.jpg
    IMG_20220914_154206_edit_893674227780294.jpg
    669,3 KB · Aufrufe: 25
  • IMG_20220914_154200_edit_893659055649567.jpg
    IMG_20220914_154200_edit_893659055649567.jpg
    639,6 KB · Aufrufe: 24
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet