Neuzugänge in eurer Altdeutschland-Münzsammlung

Registriert
17.08.2019
Beiträge
1.128
Punkte Reaktionen
1.626
Tolles Stück. Wenn die Badener Prägungen gut erhalten sind, sind das mit die Schönsten. Diesen Badener bekomm ich auch demnächst...
 

B555andi

Moderator
Teammitglied
Registriert
18.02.2004
Beiträge
7.158
Punkte Reaktionen
6.435
Heute mit der Post bei mir eingetroffen. In Stuttgart gekauft - also quasi wieder zurück in badische Gefilde geholt...

Großherzogtum Baden
Ghzg. Leopold (1830-1852)

1 Kronentaler 1832
auf den Besuch der großherzoglichen Familie in der Karlsruher Münze

AKS: 83
Kahnt: 24
 

Anhänge

  • AKS-Baden-083-a.jpg
    AKS-Baden-083-a.jpg
    374,4 KB · Aufrufe: 48
  • AKS-Baden-083-r.jpg
    AKS-Baden-083-r.jpg
    313,2 KB · Aufrufe: 49
Registriert
11.01.2010
Beiträge
4.997
Punkte Reaktionen
8.667
Ebay Username
eBay-Logo reiner11katze
Eine der nach meiner Erfahrung seltensten Scheidemünzen des 19. Jahrhunderts ist heute eingetroffen:

3 Pfenninge von 1842 in Berlin geprägt für das Fürstentum Schwarzburg-Rudolstadt

Begleitet wurde das Stück durch den 1 Pfenning, mit dem ich ein schlecht erhaltenes Stück ersetze
 

Anhänge

  • 2111 SchR AKS16 J37 1842 a.JPG
    2111 SchR AKS16 J37 1842 a.JPG
    288,1 KB · Aufrufe: 52
  • 2111 SchR AKS16 J37 1842 b.JPG
    2111 SchR AKS16 J37 1842 b.JPG
    303,3 KB · Aufrufe: 62
  • 1299 SchR AKS18 J35 1842 a.JPG
    1299 SchR AKS18 J35 1842 a.JPG
    176,7 KB · Aufrufe: 52
  • 1299 SchR AKS18 J35 1842 b.JPG
    1299 SchR AKS18 J35 1842 b.JPG
    146,6 KB · Aufrufe: 52

B555andi

Moderator
Teammitglied
Registriert
18.02.2004
Beiträge
7.158
Punkte Reaktionen
6.435
Die beiden unter Großherzog Leopold geprägten Ausbeute-Kronentaler habe ich vor ein paar Tagen bereits gezeigt. Heute ist nun das dritte Exemplar im Bund, der Ausbeute-Gulden aus seinem letzten Regierungsjahr, bei mir eingetroffen.

Großherzogtum Baden
Ghzg. Leopold (1830-1852)

1 Gulden 1852
Ausbeute

AKS: 96
 

Anhänge

  • Baden-AKS-096-a.jpg
    Baden-AKS-096-a.jpg
    241,6 KB · Aufrufe: 39
  • Baden-AKS-096-r.jpg
    Baden-AKS-096-r.jpg
    216,5 KB · Aufrufe: 45
Registriert
01.04.2019
Beiträge
95
Punkte Reaktionen
236
Website
numismatik.mario-weidner.de
Eigentlich hatte ich an das Thema "Augsburger Konfession" schon einen Haken gemacht!

Doch dann kam mir neulich das folgende Exemplar unter und da auf dem Tablet bei der einen Vorderseitenvariante noch diese vermaledeite Fälschung lag (fantastisch gemacht aber nichts destotrotz falsch), wurde ich doch schwach.

20221026_092649.jpg 20221026_092630.jpg
Durch die Erhaltung dieses Stückes offenbart sich uns bei näherem Hinsehen, welche Mühe sich der Stempelschneider da gemacht hatte. (Reinklicken lohnt sich!)

IMG_6442.JPG IMG_6443.JPG IMG_6444.JPG IMG_6441.JPG
 
Registriert
08.03.2014
Beiträge
1.765
Punkte Reaktionen
3.612
Fantastisch! Eine Augenweide... Welches Detail hat die Fälschung überführt?
 
Registriert
01.04.2019
Beiträge
95
Punkte Reaktionen
236
Website
numismatik.mario-weidner.de
Ich hatt
Welches Detail hat die Fälschung überführt?

Nun, eigentlich wollte ich nur einen Doppeltaler in einer Auktion anzweifeln, der exakt!! die gleichen Prägemerkmale hatte wie mein Taler, bis hin zur Rändelung. Ich hatte dessen Weg schon von einer Auktion in Tschechien über Polen nach DE verfolgt. Ein vergleichendes Gutachten der beiden Taler in Osnabrück brachte dann die überraschende Erkenntnis, .... das auch mein Stück eine feine umlaufende aber gut kaschierte "Naht" hat. :motz:

Gruß
Mario

PS. Zusätzlich ist mir noch ein 10-Dukatenstück mit ebenfalls identischen!! Merkmalen bekannt, dessen heutiger Besitzer wohl nicht mehr ermittelt werden kann. Ob dieses ein Original ist, weiß ich nicht, ähnelt es doch (bis auf den Rand) sehr stark dem hier.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet