• In den nächsten Tagen findet eine technische Änderung statt. Aus diesem Grunde müssen sich alle Forumsmitglieder neu einloggen - bitte schon einmal sicherstellen, dass das Passwort bekannt und die Email-Adresse aktuell ist. Beitrag dazu im Forum

Neuzugänge in eurer Altdeutschland-Münzsammlung

Ja, nach dem Tauchen verschwindet zumeist als Nachteil der typische Kippglanz der Münze. Die Spanne der Intensität der Tauchung ist groß, von totgetaucht stumpf bis teilweise noch sichtbarem Originalglanz ist alles möglich. Der Profi taucht entsprechend vorsichtig, der Sammler am besten gar nicht.
Danke für die Info. Das heißt ich überpinsel - überspitzt gesagt - die vielleicht schon vorhandene Patina, um sie augenscheinlich aufzuwerten?

Ich verstehe den Sinn des Silbertauchbades bei Münzen überhaupt nicht. Es ist doch auch ein Stück Geschichte, so wie sie aussieht.
 
Danke für die Info. Das heißt ich überpinsel - überspitzt gesagt - die vielleicht schon vorhandene Patina, um sie augenscheinlich aufzuwerten?

Ich verstehe den Sinn des Silbertauchbades bei Münzen überhaupt nicht. Es ist doch auch ein Stück Geschichte, so wie sie aussieht.
Leider war das in den 70gern und 80gern sehr sehr beliebt. Dort war die Meinung vertreten, dass die Münzen alle "plingpling" machen müssen. Aber auch meine Lieblingsversandhäuser wie MD...oder Goe... tauchen IMMER alle alten Münzen, damit man den "Unwissenden" ss Erhaltungen für teuer Geld andrehen können. (Sie glänzen ja wie neu)
 
Hallo liebe Foristen,

beim zweiten Versuch einen Madonnentaler aus dem 18. Jahrhundert in ansprechender Erhaltung zu bekommen, hat es geklappt. Mein neuer hat anständige Details. Ich denke das Stück ist weit überdurchschnittlich und aus jeden Fall deutlich besser als alles, was bei den 2 Buchstaben zu finden ist.

Madonnentaler Maximilian III. Joseph aus 1771

Mich würde sehr interessieren, welche Erhaltungseinschätzung ihr dem Stück gebt.
Hallo kleinerAdler

Madonnentaler gibt es noch sehr viele, aber es ist tatsächlich nicht einfach, Exemplare in vorzüglicher Erhaltung zu bekommen.
Viele (grottenschlechte) Taler werden pauschal mit ss-Bewertung angeboten, obwohl häufig kaum mehr Details, sondern nur noch glatte Flächen zu erkennen sind.
Ich habe vor einigen Jahren ein Stück erworben, welches ich als echtes vz einschätze.
So ist Avers die Frisur des Kurfürsten noch gut erhalten und Revers zeigt das oftmals nur noch als glatte Fläche erhaltene Gesicht des Jesukindes wenig Abnutzungsspuren. Auch das Gesicht der Madonna, die Krone und das Zepter zeigen noch feine Details.
Deinen Taler sehe ich mit meinem Stück als gleichwertig an.
 

Anhänge

  • Schön 99 (1).JPG
    Schön 99 (1).JPG
    891,4 KB · Aufrufe: 61
  • Schön 99 (2).JPG
    Schön 99 (2).JPG
    950,4 KB · Aufrufe: 60
Hallo kleinerAdler

Madonnentaler gibt es noch sehr viele, aber es ist tatsächlich nicht einfach, Exemplare in vorzüglicher Erhaltung zu bekommen.
Das sehe ich genauso, denn tatsächlich ist es nicht nur nicht so einfach, ein Exemplar in mindestens vz zu finden, sondern sogar sehr schwer.
Da werden wohl annähernd 99 % im Umlauf verschlissen worden sein, jedenfalls stellt es sich für mich so dar, wenn man das Vorkommen auch und gerade auf Auktionen der letzten Jahre nachvollziehen möchte.
Zumindest hat es für mich den Anschein.
Und das ist sehr erstaunlich auch unter den Gesichtspunkt, dass es sehr viele Jahrgänge mit bestimmt sehr hohen Auflagezahlen gegeben hat. Wie seht ihr das, bin ich da zu pessimistisch?
Das ist natürlich auch die Frage, wie man bei so alten Münzen vz definiert.

Weiss jemand, wie lange diese Stücke kursgültig waren bzw. wie lange sie umgelaufen sind und wann sie, falls überhaupt, außer Kurs gesetzt wurden?

Ich würde übrigens beide Stücke qualitativ auch auf einem Niveau sehen.
 
Revers zeigt das oftmals nur noch als glatte Fläche erhaltene Gesicht des Jesukindes wenig Abnutzungsspuren

Das stimmt. Und trotzdem ist die Nase ziemlich platt. Gibt es denn auch irgendwo Bilder von prägefrischen Münzen, wo man mal das Gesicht ohne plattgedrückte Nase und die Münze als solche in ihrer kompletten Erhaltung bestaunen kann?
 
Das stimmt. Und trotzdem ist die Nase ziemlich platt. Gibt es denn auch irgendwo Bilder von prägefrischen Münzen, wo man mal das Gesicht ohne plattgedrückte Nase und die Münze als solche in ihrer kompletten Erhaltung bestaunen kann?
Auktion Künker 370 LosNummer 1387 vom Juni 2022.
Das ist das beste was ich nach langer Suche gefunden habe, Zuschlag damals 420 € plus Aufgeld.
Bezeichnet als minimal justiert, vz-St. Sixbid Links funktionieren leider nicht mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das ist das beste Exemplar, das ich bisher gesehen habe ! Und dann sogar noch ein Amberger Taler !!
Genau das habe ich auch gedacht, als ich gestern die Auktionen durchgeforstet habe.
Aber auch da ist das Näschen des Jesukindes angedatscht. Im Nachhinein wohl ein Schnäppchen gewesen.

Ich denke da können wir mit unsere vz Stücken äußerst zufrieden sein ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet