www.honscha.de

Neuzugänge in Eurer Medaillensammlung

Dieses Thema im Forum "Medaillen" wurde erstellt von B555andi, 25. März 2011.

  1. Medaillenfreund

    Medaillenfreund

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    482


    Nachfolgendes Stück hatte ich bereits vor längerer Zeit mal an anderer Stelle im Forum kurz vorgestellt;
    Aufgrund seiner Bedeutung für die Zeit der Renaissance soll es nun auch hier wenigstens kurz beschrieben sein.
    ( Eine ausführliche wissenschaftliche Dokumentation wird zu gegebener Zeit in der Fachpresse erscheinen)

    Erzbistum Mainz
    Albrecht von Brandenburg, geb. 28.6.1490 in Cölln/Berlin, gest. 24.7. 1545 in Mainz
    Medaille 1535 von Hans Reinhard dem Älteren ( um 1510-1581) auf seinen 45. Geburts bzw. Namenstag
    IMG_2159.JPG IMG_2154.JPG
    Habich II,I,1941
    Domanig D.M.153
    Slg. Vogel 106 ( heute Museum Leipzig)
    Slg. Prinz Alexander 263 ( an Vogel)
    Weitere Standorte: Berlin, Nürnberg, St.Petersburg
    (Es handelt sich dabei jeweils um zeitgenössische oder später angefertigte Güsse und bis auf das Berliner Stück immer um gehenkelte Exemplare.)

    Praktisch alle Medaillen der Renaissance haben eines gemeinsam:
    Ihre zweifelsfreie Datierung im Hinblick auf Original oder späterer Anfertigung ist meistens nicht hundertprozentig gesichert und basiert in vielen Fällen letztlich auf Vermutungen.

    Vorliegendes Stück weißt nun eine Besonderheit auf, die für Silbergegenstände des täglichen Gebrauchs dieser Zeit üblich war, für Medaillen jedoch anscheinend einzig dasteht und die Orginalität des Stückes mit zeitgenössischem amtlichen Siegel zweifelsfrei belegt.
    Siehe nachfolgende Randpunzierung
    IMG_2166.JPG

    Es handelt sich um einen Tremulierstich, ein sog. Beschauzeichen sowie um die Initialien des Herstellers des Gegenstandes, ( Meisterzeichen des Medailleurs) . Die Zackenlinie, der Tremulierstich, entsteht bei der Materialentnahme durch eine Graviernadel. Damit wurde durch die Methode des Kuppelierens der Feingehalt des Silbers bestimmt. Links davon befindet sich das Beschauzeichen des Jacob Faust, seines Zeichens Beschaumeister und seit 1524 bestellter Wardein im Erzbistum Mainz. Beschaumeister waren von den Zünften der Gold und Silberschmiede ernannte Zunftprüfer bzw. städtische, fürstliche oder staatliche Kontrolleure und in vielen Fällen auch gleichzeitig die offiziell bestellten Wardeine. Ihre Funktion war die amtliche Bestätigung von vereinbarter Qualität, Echtheit und Feingehalt. Dieses Beschauzeichen Jacob Faust`s ist nachgewiesen für den Zeitraum ca. 1525/1550 ( u.a. Literatur Rosenberg, Bösken und Scheffler) und ist zum jetzigen Zeitpunkt das älteste Mainzer Beschauzeichen auf einem heute noch nachweißbarem Objekt. Die im britischen Museum London liegende Greifenklaue aus dem ehemaligen Besitz der Familie Rothschild datiert um ca. 1550/1560 und wurde durch Beschau von Faust`s unmittelbaren Nachfolgers geprüft.
    Die rechts des Tremulierstiches befindliche Signatur " HR" steht für den Meister und Hersteller des Gegenstandes, für Hans Reinhard den Älteren.

    Trotz umfangreichster Recherchen konnte ich keine weitere, auch ähnlich gepunzte und geprüfte Medaille der Zeit ermitteln.
    Weder die großen numismatischen Auktionshäuser, noch die auf Silbergegenstände im allgemeinen spezialisierten großen internationalen Adressen kannten ähnliches und sind der Ansicht, daß es sich hier womöglich um einen absolut einmaligen Vorgang handelt, nämlich um das Exemplar, was u.U persönlich dem Kardinal vorgelegt wurde/ werden sollte.

    Sollte ein Leser zum Thema weitere Informationen beitragen können oder eventuell sogar ähnliche/ vergleichbar gepunzte Stücke oder Standorte kennen, erbitte ich eine persönliche Nachricht.
     
    issyr7, Fusselbär, FooFighter und 3 anderen gefällt das.
  2. Raphael

    Raphael Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    12.956
    Zustimmungen:
    816
    Wenn das Relief Schatten wirft ..... das ist echt was fürs Auge!
     
  3. Medaillenfreund

    Medaillenfreund

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    482
    Ja, auch das Auge ist beeindruckt;) !
    Wenn es jetzt auch noch vergleichbar gepunzte Stücke begutachten könnte...........das wäre kaum auszuhalten;)
     
  4. jannys33

    jannys33 Registered User

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    6.661
    Zustimmungen:
    2.919
    Auch bei mir gehts mit der Nyborg Reihe weiter, meine 15.

    Serie Nordisk Kunst
    Island 1975

    gestaltet von Per Ung
    70 mm groß
    271,9 g schwer
    Nr. 420 von 5000

    img20190428_21051247.jpg img20190428_21083510.jpg
     
    JensiS, Kempelen, Seltengast und 5 anderen gefällt das.
  5. Medaillenfreund

    Medaillenfreund

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    482
    Ich hatte letzte Woche hübsche Post von einem Mitglied des Forums:

    Sachsen
    Friedrich August
    Silbermedaille 1818 von Loos auf das 50 jährige Regierungsjubiläum, gestiftet vom Magistrat der Stadt Leipzig
    Vs.: Genien mit Girlanden tanzen um einen Altar, der mit Kranz, Krone und Füllhörnern geschmückt ist
    Rs.: Die personifizierte Gerechtigkeit mit Waage und Füllhorn liegt auf einem Greif, darunter opfern Kinder an einem Altar

    102 gramm, 62,5 mm
    Merseburger 2079
    Sommer A 212
     

    Anhänge:

    JensiS, Kempelen, moppel65 und 5 anderen gefällt das.
  6. moppel65

    moppel65 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    7.575
    Schon wieder ist ein Paket aus Dänemark bei mir eingetrudelt.
    Es geht fröhlich weiter mit den Nyborg Medaillen:

    Serie Nordisk Kunst
    Grönland 1974

    gestaltet von Svend Havsteen-Mikkelsen
    70 mm groß
    297,6 g schwer
    Nr. 1089 von 5000

    Grönland1974-1.jpg Grönland1974-2.jpg

    Serie Danske Rige
    Færøer 1981

    gestaltet von O Singla
    70 mm groß
    255,4 g schwer
    Nr. 174 von 1200

    Færøer1981-1.jpg Færøer1981-2.jpg

    Serie Danske Rige
    Færøer 1982

    gestaltet von Giannone
    70 mm groß
    255,4 g schwer
    Nr. 174 von 1200

    Færøer1982-1.jpg Færøer1982-2.jpg

    Schlittenpatrouille Sirius
    1975

    gestaltet von Frode Bahnsen
    70 mm groß
    264,7 g schwer
    Nr. 1700 von 3000
    Mehr zum Thema hier: Sirius-Schlittenpatrouille – Wikipedia

    Sirius-1.jpg Sirius-2.jpg

    Noch einmal einen herzlichen Dank an Karl Erik für die Hilfe.
    Karl Erik, tak igen for hjælpen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Mai 2019
    JensiS, Seltengast, pingu und 8 anderen gefällt das.
  7. bernima

    bernima

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    62
    In meiner Sammlung:
    Regensburg. Silbermedaille 1642, unsigniert, nach H.G.Bahre auf die 100-Jahrfeier der Reformation in Regensburg.
    AV.: Zwei aus Wolken ragende Arme halten einen Leuchter mit brennender Kerze über einen Tisch mit aufgeschlasgener Bibel, am Fuss des Tisches ein weiteres Buch.
    RV.: Zwei Engel halten den Regensburger Wappenschild, darüber ein aufgeschlagenes Buch.
    41,2 mm. 38,6 Gramm
    Plato 43 7.JPG 7a.JPG
     
  8. moppel65

    moppel65 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    7.575
    So langsam muss ich den Boden verstärken...
    Wieder über 1 kg Nyborg-Bronze dank eines weiteren Pakets von Karl Erik. Abermals vielen Dank dafür.
    Diesmal wurden die Færøer komplettiert.

    Serie Nordisk Kunst
    Færøer 1974

    gestaltet von Svend Havsteen-Mikkelsen
    70 mm groß
    264,6 g schwer
    Nr. 79 von 5000

    Færøer1974-1.jpg Færøer1974-2.jpg

    Serie Nordisk Kunst
    Færøer 1975

    gestaltet von Per Ung
    70 mm groß
    266,0 g schwer
    Nr. 1258 von 5000

    Færøer1975-1.jpg Færøer1975-2.jpg

    Serie Nordisk Kunst
    Færøer 1979

    gestaltet von Jens Rosing
    70 mm groß
    291,9 g schwer
    Nr. 897 von 5000

    Færøer1979-1.jpg Færøer1979-2.jpg

    Serie Nordisk Kunst
    Færøer 1980

    gestaltet von Zacharias Heinesen
    70 mm groß
    276,5 g schwer
    Nr. 473 von 5000

    Færøer1980-1.jpg Færøer1980-2.jpg
     
    JensiS, Kempelen, Muppetshow und 7 anderen gefällt das.
  9. Seltengast

    Seltengast Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    4.900
    Zustimmungen:
    5.746
    Diese Silbermedaille fiel mir in Hannover in die Hände.
    Psst, nicht weitererzählen: ich hielt sie anfangs für ein schweizer 5-Franken-Stück... o_O
    Mir gefällt sie trotzdem, daher stelle ich sie hier vor.

    Lausanne Expo 1964_1200px.jpg

    Schweiz
    Nationale Expo Lausanne 1964
    Material: Silber 900
    Durchmesser: 33 mm
    Rauhgewicht: 15,15 g
    Rand: glatt
     
    Kempelen, Deichmann, FooFighter und 2 anderen gefällt das.
  10. Deichmann

    Deichmann

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.692
    Zustimmungen:
    922
    ... ähnelt aber wirklich einigen der Fünfliber ;)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden