Neuzugänge in Eurer Medaillensammlung

Seltengast

Moderator
Teammitglied
Registriert
26.03.2008
Beiträge
5.483
Punkte Reaktionen
6.377
Das Lob kommt von mir, obwohl ich keine Medaillen sammele. So sollte das zu verstehen sein.
alles klar! Tschuldige bitte!

Zitat: Ein sehr schönes Stück. Und das von einem, der keine Medaillen sammelt.

Aber da kann man mal sehen, wie wichtig es ist, ganze Sätze auszuformulieren. Dann gibt es auch keine Missverständnisse. Ich vermisse das Verb!
 
Registriert
11.08.2009
Beiträge
2.092
Punkte Reaktionen
1.137
Eigentlich sind Medaillen nicht so mein Ding, moderne gleich garnicht.
Da ich leider bei meinen Geboten auf die Originale immer weit abgeschlagen auf dem zweiten oder letzten Platz gelandet bin, habe ich mir ein paar Stücke der von Shanghai Mint nachgebauten China-Dollars zugelegt.
Es gibt bis jetzt zwei Serien, "China's Most Valuable Vintage Coins" und "Republic of China's most valuable and popular vintage coins", bei letzterer hoffe ich z.B. auf den Bambus-Dollar.
Ich sammle nur die PP's in Unzen-Größe und finde jedenfalls so etwas ehrlicher als sich eine Fälschung in die Sammlung zu legen. Da ich bekennender Patina-Fan bin, habe ich die Plastik-hüllen entfernt und hoffe, die Kapseln sind nicht allzu dicht, damit die vielleicht in ein paar Jahren auch so werden wie meine FdW-NP.
Hier also mein Kommerzschrott: :)
china_restrike_dollar.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
17.05.2019
Beiträge
155
Punkte Reaktionen
40
Hallo zusammen,

ich habe für gutes Geld eine Medaille von privat gekauft (Hindenburg 1914 Ostpreußen, Loewenthal, Zetzm. 4030 ), und habe jetzt festgestellt, dass es auf dem Markt unterschiedliche Varianten gibt, einmal mit Perlenkranz um den Schwertkämpfer und einmal ohne.
Welches ist denn die originale Variante - ich hoffe, ich habe die richtige erwischt!

Hindenburg_1914_mit_Kranz.jpgHindenburg_1914_ohne_Kranz.jpg

Danke für eure hoffentlich beruhigenden Hinweise!
 

B555andi

Moderator
Teammitglied
Registriert
18.02.2004
Beiträge
6.734
Punkte Reaktionen
5.432
Ich denke mal, dass die Variante ohne Perlkreis das Original ist, ohne hier außer meinem Bauchgefühl und dem Stil gewichtigere Argumente ins Feld führen zu können...
 
Registriert
05.04.2008
Beiträge
2.413
Punkte Reaktionen
1.273
Hallo zusammen,

ich habe für gutes Geld eine Medaille von privat gekauft (Hindenburg 1914 Ostpreußen, Loewenthal, Zetzm. 4030 ), und habe jetzt festgestellt, dass es auf dem Markt unterschiedliche Varianten gibt, einmal mit Perlenkranz um den Schwertkämpfer und einmal ohne.
Welches ist denn die originale Variante - ich hoffe, ich habe die richtige erwischt!

Anhang anzeigen 203134Anhang anzeigen 203135

Danke für eure hoffentlich beruhigenden Hinweise!

Das ist Zetzmann 4025, nicht 4030 ;)

Ich halte beide Medaillen für Originale. Links in PP und rechts die mattierte Variante. Ich selber besitze die mattierte Variante. Die Firma Robert Ball aus Berlin war der Herausgeber, das Stück ist eine der häufigsten Silbermedaillen aus dem ersten Weltkrieg (die Auflage soll übrigens 5000 Stück betragen, das ist viel !!!). Sind Randpunzen zu erkennen? Die sollten nämlich in jedem Fall da sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
17.05.2019
Beiträge
155
Punkte Reaktionen
40
Hallo zusammen,
danke für eure Antworten.

Das ist Zetzmann 4025, nicht 4030 ;)

Ich halte beide Medaillen für Originale. Links in PP und rechts die mattierte Variante. Ich selber besitze die mattierte Variante. Die Firma Robert Ball aus Berlin war der Herausgeber, das Stück ist eine der häufigsten Silbermedaillen aus dem ersten Weltkrieg (die Auflage soll übrigens 5000 Stück betragen, das ist viel !!!). Sind Randpunzen zu erkennen? Die sollten nämlich in jedem Fall da sein.

Ich habe mir auch die Variante OHNE Perlkreis zugelegt, habe sie aber noch gar nicht erhalten. Laut Beschreibung hat sie eine Randpunze "Silber 990".

Trotzdem verwunderlich, das mit und ohne Perlkreis ... dass hier unterschiedliche Varianten geprägt wurden.
Wichtig ist mir aber v.a., dass ich keine Fälschung erstanden habe, sondern ein Original.

Sobald ich sie habe, werde ich noch Bilder einstellen.
 
Registriert
05.04.2008
Beiträge
2.413
Punkte Reaktionen
1.273
Trotzdem verwunderlich, das mit und ohne Perlkreis ... dass hier unterschiedliche Varianten geprägt wurden.

Du musst dich bei Medaillen von dem Normverständnis wie bei Münzen verabschieden. Medaillen wurden zumeist auftragsbedingt geprägt. Wenn z.B. 100 Stück verkauft und später noch 20 Stück gebraucht wurden, dann wurde einfach nachgeprägt. Waren die ursprünglichen Rohlinge verbraucht, dann wurden einfach ähnliche Größen genommen, die noch auf Lager waren, fertig. Aus diesem Grunde sind z.B. Gewichts- und Größenabweichungen gleichartiger Medaillen durchaus normal. Sogar die Legierung konnte dadurch abweichen, es gibt gleiche Medaillen aus 800er und 990er Silber, kam also darauf an, welcher Rohling noch "übrig" war. Man hat auch Stempel nachgeschnitten, dabei sind die Normen auch nicht unbedingt eingehalten worden, weil es schlichtweg keine Normen für diese Privaterzeugnisse gab. Die angegeben Masse in den Verkaufsanzeigen waren somit auch nur zur Orientierung.

Zetzmann berichtet sogar, das es Medaillen gibt, die nur einseitig mattiert wurden... der Grund hierfür ist unbekannt. Auch wurden Probeprägungen einfach mit verkauft, die dann später als Unikate wieder auftauchten.
Ich besitze eine Medaille aus dem Hause Ball, bei der die Signatur "Ball" erhaben, also fühlbar ist. Normalerweise ist die Signatur aber eingestanzt also vertieft. Wieso meine erhaben ist? Keine Ahnung, aber sie ist definitiv echt und ich freue mich über diese Variante.

Im Übrigen ist der Zetzmann Katalog bei Weitem nicht abschließend. Er enthält sicherlich die allermeisten bekannten Medaillen zum Thema Silbermedaillen 1. Weltkrieg, aber lange nicht alle Stücke oder Varianten sind katalogisiert... wie denn auch.

Willkommen in der wunderbaren Welt der Medaillen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
17.05.2019
Beiträge
155
Punkte Reaktionen
40
Hallo Kay,

danke für deine ausführliche Antwort. Ja, du hast recht, ich bin ganz in der Denke des Münzsammlers, bei Medaillen muss man da wohl manches anders sehen und bewerten
Aber schön, dass es hier im Forum solche Leute gibt wie dich, die ihr Wissen mit anderen teilen.
Herzlichen Dank dafür.

Viele Grüße, Gerd
 
Oben