www.honscha.de

Neuzugänge in Eurer Medaillensammlung

Dieses Thema im Forum "Medaillen" wurde erstellt von B555andi, 25. März 2011.

  1. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.650
    Zustimmungen:
    5.352


    Hallo Horo41,

    das Interessante an solchen thematischen Medaillen, wie Du sie hier zeigst, ist, dass man unterschiedlichste Stücke aus verschiedenen Materialien und Stilrichtungen in seine Sammlung bekommt.

    Eine Biskuit-Porzellan-Medaille mit einer ansprechenden Personendarstellung suche ich immer noch (da wurde in den letzten Jahrzehnten mehr Wert auf Masse denn auf Klasse gelegt).

    Hier nun eine weitere Medaille aus dem "low-budget" Bereich von mir, die ich einen Tag nach der in Post 1 gezeigten erhalten habe. Es handelt sich ebenfalls um eine Sportmedaille aus den zwanziger Jahren, wie Ihr unschwer erkennen könnt. Ein heroisiertes Portrait nach links - ganz im Geschmack der Zeit gestaltet. Der "Sieger" ist mit einem Eichenkranz begränzt; den Lorbeerkranz finden wir auf der Rückseite. Laut der Gravierung wurde die Medaille 1924 ausgegeben. Sie besteht übrigens aus versilberter Bronze, misst 45mm im Durchmesser und wiegt 35,96 Gramm.

    Bevor Ihr noch meint, ich stehe nur auf solche Siegermedaillen, werde ich Euch (sofern der Postbote meine ebay-Fänge kommende Woche bringt) ein paar andere Stücke zeigen.
     

    Anhänge:

  2. rufuszufall

    rufuszufall

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    12.879
    Zustimmungen:
    8.146
    Eine Medaille aus USA zur 100. Jahrfeier der National Parks, hier der Shenandoah National Park:

    Medaille 1.jpg Medaille 2.jpg
     
    1 Person gefällt das.
  3. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.650
    Zustimmungen:
    5.352
    Schöner Vogel!

    Hier zwei weitere hübsche Vögelchen von mir... ;)

    Heute ist das Hochzeitspaar Joseph und Marianne Fischhof bei mir eingetroffen. Medaille des österreichischen Medailleurs Franz Xaver Pawlik (1865-1906) aus dem Jahr 1899 auf die Vermählung der Beiden.

    Die Medaille ist aus Silber, misst 33 mm im Durchmesser und wiegt 20,9 Gramm.

    So - jetzt werden sich die Beiden in einer Schublade meines Medaillenschrankes zur Hochzeitsnacht zurückziehen.
     

    Anhänge:

  4. hegele

    hegele Registered User

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    10.802
    Zustimmungen:
    4.982
    Ebay Username:
    eBay-Logo drei.stutz
    Weil der Bahnhof Stuttgart gerade in aller Munde ist
     

    Anhänge:

  5. moppel65

    moppel65 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    8.024
    Zustimmungen:
    8.352
    Die unter Frederik IX. ausgegebenen Münztypen verewigt auf einer Medaille. Sehr tiefes Relief, der Rand ist etwa 5,5 mm dick.

    Dänemark 1972
    Bronze
    62 Gramm
    45 mm Durchmesser
     

    Anhänge:

    1 Person gefällt das.
  6. jannys33

    jannys33 Registered User

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    6.796
    Zustimmungen:
    3.237
    Dänemark zwei Medaillen zum Thronwechsel 1972.

    Vorderseite zeigt jeweils das Porträt von Frederik IX und Margrethe II
    Rückseite zeigt jeweils das Monogramm und ihren Wahlspruch:

    Frederik IX : Mit Gott für Dänemark
    Margrethe II : Gottes Hilfe, Volkes Liebe, Dänemarks Stärke
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 30. März 2011
    1 Person gefällt das.
  7. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.650
    Zustimmungen:
    5.352
    DerThread wird langsam ganz schön Dänemark-lastig... :rolleyes:

    @Kay: ein durchaus schmuckeres Paar als meines. Die Margarethe jedenfalls ist hübsch anzusehen.

    @Alfons: interpretiere ich die Medaille richtig, dass Anfang der 60iger sogar geplant war, die Bahnreisenden aufs Flugzeug umsteigen zu lassen? :eek:

    Während bei Euch Baustopp herrscht, buddeln sie bei uns munter weiter, um die Straßenbahn unter die Erde zu bekommen.
     
  8. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.650
    Zustimmungen:
    5.352
    Heute ist diese wunderschöne Plakette von Louis Oscar Roty bei mir angekommen.

    Die Plakette ist der Beisetzung des allseits sehr beliebten Staatspräsidenten der französischen Republik, Sadi Carnot gewidmet, der 1894 von einem italienischen Anarchisten erschossen wurde.

    Die Bronze-Plakette misst 57 x 80 mm und wiegt stolze 130 Gramm.

    Avers seht Ihr eine Frau (Verkörperung der französischen Republik), die trauernd am Sarg Carnots steht. Revers ist eine Gruppe von 6 in weite Trauergewänder gehüllten Sargträgerinnen zu erkennen, die den Sarg des Präsidenten zum Pantheon tragen.

    Der Medailleur, Louis Oscar Roty (1846-1911) ist einer der herausragenden Vertreter der "neueren" französischen Medaillenkunst, die den Übergang von den eher als leblos empfunden Darstellungen des Spät-Klassizismus hin zum Jugendstil (in Frankreich: Art Nouveau) maßgeblich gestaltet haben.

    Roty hatte zunächst Malerei studiert, bevor er sich der Bildhauerei gewidmet hat. Dies ist auf den von ihm gestalteten Medaillen und Plaketten auch schön zu erkennen.

    Roty hat übrigens auch die Säerin gestaltet, die sich (bis zur Euro-Einführung) auf verschiedenen französischen Münzen findet.
     

    Anhänge:

    1 Person gefällt das.
  9. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.650
    Zustimmungen:
    5.352
    Frisch bei mir eingetroffen ist ein unverkauftes Los aus der letzten Auktion von HDRauch:

    Bronzemedaille von Arnold Hartig aus dem Jahr 1914 auf den österreichischen Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand. Sie hat einen Durchmesser von 50 mm und wiegt 56 Gramm.

    Zu der Medaille gibt es eine kleine Anekdote (Quelle: "Aus meinem Leben" von Arnold Hartig):

    Franz Ferdinand sollte im Juni 1914 bei Hartig zu Modell sitzen. Letzterer hatte durch einige gelungene Medaillen auf verschiedene Mitglieder des Kaiserhauses auf sich aufmerksam gemacht, so dass auch der Erzherzog unbedingt von ihm porträtiert werden wollte. Die ursprünglich vorgesehenen Sitzungen mussten jedoch verschoben werden, da Franz Ferdinand sich in den Vorbereitungen für eine Reise nach Sarajevo befand. Nach seiner Rückkehr sollten die Dinge angegangen werden.

    Wir alle wissen, was am 28. Juni 1914 in Sarajevo passiert ist. Die Ermordung des österreichischen Thronfolgers und seiner Gattin in Sarajevo durch einen serbischen Nationalisten bildete den äußeren Anlass für den letzten Akt der Eskalationsspirale, die in den Ersten Weltkrieg geführt hat.

    Hartig musste die Medaille nach Bildvorlagen des ermordeten Thronfolgers gestalten. Die Rückseite erinnert an seinen Todestag.
     

    Anhänge:

    2 Person(en) gefällt das.
  10. *Lilienthal-Fan*

    *Lilienthal-Fan* Luftfahrtmedaillensammler

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    3.745
    Zustimmungen:
    477
    Ebay Username:
    eBay-Logo non_smoker1
    Hier mein erster Beitrag. Schreiben brauche ich wohl nichts dazu, denn jeder kennt die "Tante Ju".
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2011
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden