www.honscha.de

Neuzugänge in eurer Münzsammlung

Dieses Thema im Forum "Ausländische Münzen" wurde erstellt von michassammy, 19. Januar 2009.

  1. moppel65

    moppel65 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    8.053
    Zustimmungen:
    8.414


    Ungarn K&K
    Franz-Joseph I.
    1 Forint 1881
    KM #465

    1F-1881-1.jpg 1F-1881-2.jpg
     
    Leitwolf, reining, Kronerogøre und 9 anderen gefällt das.
  2. moppel65

    moppel65 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    8.053
    Zustimmungen:
    8.414
    Saudi Arabien
    1 Gunayh 1370 (AD 1951)
    7,99 g 916er Gold
    KM #36

    1G-1951-1.jpg 1G-1951-2.jpg
     
  3. Razorback

    Razorback

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    3.775
    Zustimmungen:
    7.299
    Wenn mein Spanisch besser wäre, gäbe es jede Menge Infos im Netz zu lesen - nur leider langts dafür nicht. Größtenteils habe ich mein Wissen auf englischsprachigen Seiten zusammengesucht.
    Die Kaufkraft kann nicht hoch gewesen sein, die Kupferlinge waren wohl als Sold für die Wachsoldaten gedacht - und die waren nicht begeistert. Wie Du sicher weisst, haben die Spanier damals Unmengen Silber und Gold "gefördert" und exportiert. Ich vermute, Kupfermünzen waren damals in Amerika der letzte Dreck und nur Edelmetall war gewünscht. Deswegen wurden nach ca. 1556 ca. 250 Jahre lang keine "Vellones" mehr in Spanisch Amerika hergestellt. Die Spanier im Mutterland hingegen konnten sich mit dem Kupfergeld rumschlagen, Stichwort "Wertverfall spanischen Geldes" (toller Artikel von Diwidat). Die Indigenen haben meiner Kenntnis nach nicht viel von dem Geld zu Gesicht bekommen, bis auf diejenigen welche es in Sklavenarbeit herstellen mußten.
     
    Kronerogøre und Muppetshow gefällt das.
  4. Razorback

    Razorback

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    3.775
    Zustimmungen:
    7.299
    5 bipkwele 1980.jpg
    Äquatorial-Guinea, 5 Bipkwele 1980.
     
    reining, Leitwolf, betamax und 3 anderen gefällt das.
  5. Razorback

    Razorback

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    3.775
    Zustimmungen:
    7.299
    Maundy Penny 1800.jpg
    ...und noch ein Winzling: Großbritannien, 1 Penny 1800.
    Bei diesem nur 0,5 Gramm schweren Stück aus 925er Silber handelt es sich um sog. Maundy Money. Alljährlich an Gründonnerstag verteilt der jeweilige britische Monarch (extra dafür hergestellte) Silbermünzen an Arme. Eine jahrhundertealte Tradition, welche in Großbritannien ein eigenes Sammelgebiet begründet hat.
     
    reining, Leitwolf, Kronerogøre und 5 anderen gefällt das.
  6. redlock

    redlock

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    570
    Was neues aus Brasilien:
     

    Anhänge:

    reining, Razorback und Seltengast gefällt das.
  7. Seltengast

    Seltengast Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    5.253
    Zustimmungen:
    6.155
    Hier sind ein paar Stücke aus Dortmund reingekommen...
     

    Anhänge:

    reining, Razorback, Deichmann und 7 anderen gefällt das.
  8. Leitwolf

    Leitwolf

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    4.308
    Schön, wenn man in einem Lot auch mal ein paar interessantere Münzen findet:

    Münzlot.jpg
     
    reining, Razorback, betamax und 3 anderen gefällt das.
  9. mesodor39

    mesodor39

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    4.825
    Zustimmungen:
    437
    Ebay Username:
    eBay-Logo mesodor39
    eine 100-Dollar-Platin-Anlagemünze aus den USA, Jahrgang 2019, ungeslabbt aber dennoch besonders gut erhalten.
    Letzte Woche Freitag in Köln erworben.
     

    Anhänge:

  10. mesodor39

    mesodor39

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    4.825
    Zustimmungen:
    437
    Ebay Username:
    eBay-Logo mesodor39
    diese Münze wurde nicht mal eben "einfach so" im Gewicht eines Sovereigns geprägt, denn es gibt, sofern ich mich recht erinnere, einen vertraglichen Hintergrund, dass geliefertes Öl in Sovereigns zu bezahlen war.
    Und diese Sovereign-Münzen wurden schon kurze Zeit nach Vertragsschluss immer knapper. Also musste Abhilfe her. Ob weitere Sovereign-Prägungen in den 50er Jahren auch noch in diesem Kontext zu sehen sind, weiß ich nicht.

    Auch die iranischen Pahlawi-Prägungen haben das Feingewicht, der britischen Sovereigns. Ihr Feingehalt beträgt jedoch 900/1000, sodass sie geringfügig schwerer sind.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden