Neuzugänge in eurer Münzsammlung

Registriert
07.04.2019
Beiträge
475
Punkte Reaktionen
484
Schöne Münzen, gruselige Handschrift. ;)
Wieso? Ist doch super leserlich, wenn man regelmässig Rezepte entziffern muss... ;)

Aber hier auch noch mein ungeplanter Neuzugang.

Panama 1947 Balboa.jpg


Aus rein numismatischer Sicht sind geputzte Münzen natürlich furchtbar und ich wünschte, ich könnte die Münze in ihrer originalen Pracht sehen. Kaum Abnutzung, wenige Kratzer, muss eine schöne Patina gehabt haben.
Dann hätte ich sie aber nicht für 30 Fr schiessen können, denke ich, eine stark verkratzte und abgenutzte ging für etwa den gleichen Preis weg.

Zum Stempel giessen ging aber dieser viel besser und die eigenen Macken wollen doch auch gepflegt werden ;)

DSC_0853.JPG


Mit farbigem Finish kommt das Negligee noch besser zu Geltung, da waren aber die Fotos Mist.

Was für leicht bekleidete Damen früher so durch die Händen gegangen sind :p
 
Zuletzt bearbeitet:

bernwetz

Foren - Sponsor
Registriert
08.03.2014
Beiträge
1.675
Punkte Reaktionen
3.388
5 super erhaltene Francs, 1873, fantastische Patina.
 

Anhänge

  • IMG_20210810_213545.jpg
    IMG_20210810_213545.jpg
    406,3 KB · Aufrufe: 99
  • IMG_20210810_213559.jpg
    IMG_20210810_213559.jpg
    520,5 KB · Aufrufe: 90
  • IMG_20210810_213624.jpg
    IMG_20210810_213624.jpg
    585,2 KB · Aufrufe: 93
  • IMG_20210810_213714.jpg
    IMG_20210810_213714.jpg
    576,4 KB · Aufrufe: 90
  • IMG_20210810_213647.jpg
    IMG_20210810_213647.jpg
    480 KB · Aufrufe: 102

bernwetz

Foren - Sponsor
Registriert
08.03.2014
Beiträge
1.675
Punkte Reaktionen
3.388
Nein, treten sehr oft auf, auch alte Jahrgänge. Diese Münze ist rein optisch hervorstechend, preislich liegt man in der Regel bei 50 bis 100 Euro oberhalb von vz. Kenne mich aber nicht näher aus, gibt sicherlich auch seltener Jahrgänge.
 

Seltengast

Moderator
Teammitglied
Registriert
26.03.2008
Beiträge
6.407
Punkte Reaktionen
7.885
Nein, treten sehr oft auf, auch alte Jahrgänge. Diese Münze ist rein optisch hervorstechend, preislich liegt man in der Regel bei 50 bis 100 Euro oberhalb von vz. Kenne mich aber nicht näher aus, gibt sicherlich auch seltener Jahrgänge.
Nicht nur seltenere Jahrgänge, sondern auch Prägungen aus anderen Prägeanstalten des Landes sind interessant und preislich anders einzuordnen. Stücke aus Paris mit dem Münzzeichen A sind recht häufig. Für Münzen aus anderen Anstalten können schon mal dreistellige Summen selbst für Stücke unterhalb von sehr schön verlangt werden. Das gilt erst mal generell.

Bei diesem Typen (5 Francs Hercules) gibt es neben Stücken aus Paris auch solche aus Bordeaux mit dem Zeichen K.
Besonders von 1871 und 1872 sind die Stücke aus Bordeaus sehr selten (fünfstellige Auflagenzahlen). Aber auch Pariser Prägungen aus diesen Jahren sind selten und in mäßiger Erhaltung recht teuer.
 
Registriert
17.08.2019
Beiträge
1.019
Punkte Reaktionen
1.457
Spannend. Da kuck ich mal. Meine sind leider 73 und 74. Aber ein K ist dabei...
 

Münzadler

Moderator Deutschland von 1871 bis 1948
Teammitglied
Registriert
07.02.2010
Beiträge
12.385
Punkte Reaktionen
5.045
Mit meinem ersten Neuzugang dieses Jahr habe ich mich nochmals auf völlig fremdes Terrain gewagt.

Königreich Italien, 20 Lire Umberto I 1881

20220310_160133-1.jpg20220310_160148-1.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
06.02.2021
Beiträge
36
Punkte Reaktionen
78
Hallo zusammen.
Frisch eingetroffen aus Ungarn: 100 Forint zur Eröffnung des Geldmuseums. In der Riege meiner doch eher gebrauchten Forints freue ich mich über diesen kleinen Bimetallglänzer.

Nähere Infos dazu finden sich hier
EE8BCEF9-2E46-494F-952B-DF6D60346BD9.jpeg72727107-124D-4995-9831-F934A1F0F6C2.jpeg
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet