Neuzugänge in eurer Münzsammlung

Heller Typ...? Könntest du das bitte konkretisieren?
Ich habe in meinen Katalogen nichts dazu gefunden.
Mein Stück ist ebenfalls aus 1957, von daher interessiert mich das brennend... ;)
Das interessiert mich auch, im Sieg´s hab ich dazu nix gefunden.
 
Heller Typ...? Könntest du das bitte konkretisieren?
Ich habe in meinen Katalogen nichts dazu gefunden.
Mein Stück ist ebenfalls aus 1957, von daher interessiert mich das brennend... ;)

Das interessiert mich auch, im Sieg´s hab ich dazu nix gefunden.

Kongsberg hat seit den 50er Jahren ( vielleicht auch schon früher ) einen Teil der Bronzemünzen auf künstlich patiniertern Schrötlingen geprägt, so dass es sowohl prägefrische Münzen mit dem typischen hellen Kupferton gibt, als auch solche, die von Natur aus eine tiefbraune Oberfläche haben. Welchen Umfang diese Produktionsweise hat ist nicht katalogisiert, für den Wert stellt dieses Unterscheidung kein Kriterium dar. Das kleine Fünførestück, das von 1974 bis 1982 geprägt wurde kommt überwiegend mit dieser herstellungsbedingten Schokoldenpatina vor. Die Erkenntnis beruht auf Marktbeobachtung und auf Aussagen hiesiger Sammler und Händler.

Bei der bislang letzten Bronzemünze, dem von 1996 bis 2011 geprägten 50- Ørestück kat man nur auf blanken Schrötlingen geprägt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Liebe Foristen,

hier mal zur Abwechslung einen schweizer Neuzugang,
5 Franken 1952 B, mit sehr kleiner Auflage von nur 154.850 Stück.
Die Münze hat kompletten, tollen Prägeglanz.
Ich würde die Münze als vz-st einordnen. Seid ihr da bei mir, oder seht ihr sie schlechter oder sogar besser?
 

Anhänge

  • Avers (2).JPG
    Avers (2).JPG
    1,6 MB · Aufrufe: 60
  • Revers (1).JPG
    Revers (1).JPG
    1,6 MB · Aufrufe: 61
Zuletzt bearbeitet:
Norwegen
2 Kronen 1907
Gedenkmünze auf die " Durchführung der Unabhängigkeit " im Jahr 1905
Auflage : 54.643 Ex

Im Jahr, als diese Münze ausgegeben wurde, hielt sich der König von Siam in Europa auf. Sein Besuch in Norwegen ist Gegenstand dieses Zeitungsartikels:

Überrascht von der norwegischen Gleichheit

Der thailändische König Chulalongkorn kam am 5. Juli 1907 aus Dänemark nach Kristiania. Der dänische Admiral Richelieu, der seit 27 Jahren im Dienste des Königs von Siam stand, erstellte zusammen mit dem norwegischen Tourismusverband die Reisepläne. Zwei Tage später ging die Reise mit dem Zug weiter nach Trondheim. Von hier aus reiste das königliche Gefolge von fünfzehn oder zwanzig Personen mit dem Boot weiter zum Nordkap und sah auf der Rückkehr alle größeren Städte entlang der West- und Südküste. In Notodden kaufte der thailändische König eine Tonne norwegischen Salpeter vom Hydro-Gründer Sam Eyde und wurde so zu einem wichtigen internationalen Kunden. Eyde selbst sorgte sich um die Verpflegung und musste nachts Waren aus der Hauptstadt kommen lassen.


Hatte Malaria

Chulalongkorn stattete Europa 1897 einen offiziellen Besuch ab. Im Jahr 1907 erfolgte die einjährige Reise nach Europa privat und aus gesundheitlichen Gründen. Der König litt an Malaria und brauchte den Klimawandel. Die Heimatbriefe an die 21-jährige Tochter, Prinzessin Nibha Nobhadol, wurden als Buch mit dem Titel „Klai Baan“, übersetzt „Weit weg von zu Hause“, veröffentlicht.

Der Besuch in Norwegen dauerte fünf Wochen und erregte trotz der Tatsache, dass er privat war, große Aufmerksamkeit. Im Kristianiafjord wurde Chulalongkorn von König Haakon begrüßt, der mit der Yacht „Albion“ ankam: „Einen Moment nachdem der Anker geworfen wurde, kam König Haakon zusammen mit Admiral Sparre an Bord, der mich während meines Aufenthalts hier begleiten wird.“ Premierminister Christian Michelsen und Bürgermeister Fredrik Moltke Bugge waren Gastgeber des Empfangs in Honnørbrygga in Piperviken. Einige Tage vor seiner Ankunft im Land berichteten die Zeitungen über den Besuch, und als er an Land kam, säumten Menschen den Weg zwischen Piperviken und der Burg.


Neumodischer Unsinn

In Kristiania übernachtete Chulalongkorn im Schloss, während der Rest der Reisegruppe im Hotel Grand übernachtete. Die langen, hellen Nächte faszinierten ihn, doch er schreibt, dass er so müde war, dass er sofort einschlief. Am nächsten Tag scheiterte der geplante Morgenausflug mit König Haakon, weil der persische Botschafter aus Stockholm unerwartet zu Besuch kam. Doch dann war es Zeit für die Wikingerschiffe und eine Kunstgalerie in der Nähe, die uns nicht so sehr interessierte wie die ältere norwegische Geschichte: „Wir beide, sowohl König Haakon als auch ich, waren uns einig, dass dieser neumodische Unsinn nicht aufgeklärt werden sollte.“ . » Um zwölf Uhr waren sie zum Mittagessen zurück im Schloss. Um drei Uhr erwartete uns ein Ausflug zum Voksenkollen, um die Aussicht über den Fjord zu genießen, und zum Holmenkollen, um einen Blick auf die Skipiste zu werfen.


Weder Rang noch Klasse

Thailand oder Siam war in Norwegen sehr bekannt. Norwegische Schiffe waren auf allen Meeren der Welt unterwegs, und 1907 war jedes vierte Schiff, das in Bangkok ankam, norwegisch. Chulalongkorn war erst vierzehn Jahre alt, als er 1868 den Thron bestieg und bis zu seinem Tod 1910 als König von Thailand regierte. Sein Vater Mongkut ist durch den romantisierten Film „Anna und der König“ über die Englischlehrerin der Kinder verewigt. Chulalongkorns Wunsch, Thailand für den Handel und diplomatische Beziehungen mit Europa zu öffnen, erfolgte zu einer Zeit, als die europäischen Mächte starken Druck auf Expansion und Kolonisierung ausübten. Während Großbritannien und Frankreich die Nachbarländer unterwarfen, gelang es Thailand, sich als unabhängiger Staat durch die Kolonialzeit zu manövrieren.

Unter Chulalongkorn wurde das Feudalsystem nach und nach abgeschafft und die Sklaverei 1905 verboten. Die norwegischen Verhältnisse überraschten dennoch, und Chulalongkorn empfand die Norweger auch als liberaler als die konservativen Schweden. Als sie Frognerseteren besuchten, verneigten sich nicht alle vor König Haakon, der wie ein gewöhnlicher Mensch freundlich und locker zu den Menschen sprach: „In Norwegen wurde der Adel vor langer Zeit abgeschafft – jeder gilt als gleich.“ Doch die Tatsache, dass es weder Rang noch Klasse gibt, erschwert es dem König oft, seine Pflichten zu erfüllen. Bei Empfängen zum Beispiel muss er immer viele Gäste haben... Und noch etwas: Man spricht immer die gleiche Sprache, egal ob man mit einem Gutsbesitzer oder einem Arbeiter spricht!“

Von Johanne Bergkvist, Historikerin im Stadtarchiv Oslo

Veröffentlicht: 07.03.2022 in Dagsavisen

Letzte Aktualisierung: 07.03.2022
 

Anhänge

  • P1110408.JPG
    P1110408.JPG
    502,1 KB · Aufrufe: 34
  • P1110407.JPG
    P1110407.JPG
    569,8 KB · Aufrufe: 33
Mexiko N$10 1995 und N$20 1993

Sicherlich keine Schönheiten, aber"auf Verdacht" gekauft. Auf den Bildern der beiden Münzsäckchen waren nur die Rückseiten zu sehen, aber ich hatte das Gefühl, das könnten die mit dem Sterlingkern sein.

Wie es schein, habe ich richtig geraten, der Hidalgo ist auch leider recht hässlich angelaufen.
Für Dreifrankenzehnrappen inkl. Versand finde ich das aber ok, der Rest ging in die Schatzkiste im Kinderzimmer ;)

P.S. Die beiden letzten Bilder sind aus dem Angebot...
 

Anhänge

  • 10stk-munzen-63.jpg
    10stk-munzen-63.jpg
    543,1 KB · Aufrufe: 45
  • 10stk-munzen-62.jpg
    10stk-munzen-62.jpg
    528,2 KB · Aufrufe: 44
  • 20240210_124935.JPG
    20240210_124935.JPG
    1,5 MB · Aufrufe: 43
  • 20240210_124922.JPG
    20240210_124922.JPG
    2 MB · Aufrufe: 44
Zuletzt bearbeitet:
Zeitlos schön sind die Münzen Chiles dieser Reihe. Und noch sind sie auch in guter Qualität gelegentlich sehr preiswert. Diesen hier habe ich für einen Euro in der Bucht zzgl. 1 Euro für Versand, bekommen.
 

Anhänge

  • Chile-10-Centimos-1969.jpg
    Chile-10-Centimos-1969.jpg
    2,7 MB · Aufrufe: 28
Zurück
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet