• Serverupdate heute im Laufe des Tages: Heute wird das Forum und mein Online-Shop temporär nicht erreichbar sein. Grund dafür ist ein Umzug des Servers auf eine leistungsfähigere Hardware!

Neuzugänge in eurer Papiergeld Sammlung

Kooikerfreund

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.05.2012
Beiträge
820
Punkte für Reaktionen
336
Website
www.youtube.com
Liebe Sammler,

wie in vielen anderen Unterforen fände ich es auch hier schön einen Neuzugang-Thread zu haben, auch wenn wahrscheinlich nicht so viele hier Scheine sammeln.
 

Kooikerfreund

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.05.2012
Beiträge
820
Punkte für Reaktionen
336
Website
www.youtube.com
Deutsches Kaiserreich - mal wieder ein paar Geldscheine

Heute mal wieder ein paar Geldscheine.

5 Mark Dahrlehenskassenschein
Berlin, den ?* August 1914

50 Mark Reichsbanknote
Berlin, den 14 Juni 1919

20 Mark Dahrlehenskassenschein
Berlin, den 20 Februar 1918

2 Mark Dahrlehenskassenschein
Berlin, den 12(?)* August 1914

10 Mark Reichsbanknote
Berlin, den 6(?)* Februar 1920

* Datum nicht genau erkennbar
 

Anhänge

Mitglied seit
16.11.2003
Beiträge
979
Punkte für Reaktionen
18
Hallo,

hier haben wir:

5 Mark Dahrlehenskassenschein
Berlin, den 5. August 1914
Wert in diesem Zustand: gegen Null (Katalognummer: Rosenberg 48b)

50 Mark Reichsbanknote
Berlin, den 14. Juni 1919
Wert in diesem Zustand: gegen Null (Katalognummer: Rosenberg 63d)

20 Mark Dahrlehenskassenschein
Berlin, den 20. Februar 1918
Wert in diesem Zustand: in Cent-Bereich (Katalognummer: Rosenberg 55)

2 Mark Dahrlehenskassenschein
Berlin, den 12. August 1914 (ausgegeben erst ab 1920)
Wert in diesem Zustand: gegen Null (Katalognummer: Rosenberg 52d)

10 Mark Reichsbanknote
Berlin, den 6. Februar 1920
Wert in diesem Zustand: in Cent-Bereich (Katalognummer: Rosenberg 63a
 

Kooikerfreund

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.05.2012
Beiträge
820
Punkte für Reaktionen
336
Website
www.youtube.com
1 Mark Dahrlehenskassenschein Deutsches Kaiserreich

Ein Neuzugang von dem man kaum noch etwas erkennen kann, aber der Händler hatte nur dieses eine Exemplar.

Wert wahrscheinlich -0 :)

Datum ist nicht mehr erkennbar.
 

Anhänge

Kooikerfreund

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.05.2012
Beiträge
820
Punkte für Reaktionen
336
Website
www.youtube.com
Heute nochmals 11 Neuzugänge, wahrscheinlich die letzten Scheine für längere Zeit.

Ist da etwas besonderes dabei ?
(ich denke nicht)
 

Anhänge

Mitglied seit
16.11.2003
Beiträge
979
Punkte für Reaktionen
18
Hallo,

hier haben wir:
1 Mark Dahrlehenskassenschein (im Beitrag von 16:51 Uhr)
12. August 1914 (ausgegeben erst ab 1920)
Wert in diesem (erbärmlichen) Zustand: Null (Katalognummer: Rosenberg 51d)

1 Mark Dahrlehenskassenschein
1. März 1920
Wert in diesem Zustand: im Cent-Bereich (Katalognummer: Rosenberg 64)

1000 Mark Reichsbanknote
15. September 1922
Wert in diesem Zustand: im Cent-Bereich (Katalognummer: Rosenberg 75q)

5000 Mark Reichsbanknoten (alle beide)
2. Dezember 1922
Wert in diesem Zustand: im Cent-Bereich (Katalognummer: Rosenberg 80a)

100 Mark Reichsbanknote
1. November 1920
Wert in diesem Zustand: im Cent-Bereich (Katalognummer: Rosenberg 67b)

500 Mark Reichsbanknote
7. Juli 1922
Wert in diesem Zustand: im Cent-Bereich (Katalognummer: Rosenberg 71b)

100000 Mark Reichsbanknote
25. Juli 1923
Wert in diesem Zustand: im Cent-Bereich (Katalognummer: Rosenberg 90a oder b, abhängig vom Wasserzeichen)

2 Nio Mark Reichsbanknote
9. August 1923
Wert in diesem Zustand: im Cent-Bereich (Katalognummer: Rosenberg 102c)

50 Nio Mark Reichsbanknote
1. September 1923
Wert in diesem Zustand: im Cent-Bereich (Katalognummer: Rosenberg 108e oder l, abhängig vom Wasserzeichen)

10 Nio Mark Reichsbanknote
22. August 1923
Wert in diesem Zustand: im Cent-Bereich (Katalognummer: Rosenberg 105a)

1000 Mark Reichsbanknote
15. September 1922
Wert in diesem Zustand: im Cent-Bereich (Katalognummer: Rosenberg 75f)
 
Mitglied seit
15.01.2013
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
10 dm 1949

Guten Abend,

ich bin heute mal wieder in den Besitz einer DM-Banknote gekommen.
Wie viele ja wissen sammele ich aus reinem Interesse heraus ohne großen Blick auf die Werte. (Ich kaufe immer nur zum Euro Gegenwert). Mein Fokus liegt dabei auf allem was nach 1945 an Scheinen oder Münzen in der BRD gedruckt wurde, bis 2001.
Ich wäre froh mal wieder von euch zu hören, was dieser Schein realistisch wert ist. Ro.258, den Wert nach Katalog kenn ich. Aber wie selten/nicht selten sind die Dinger?
Erhaltung schätze ich auf III-
Foto hängt anbei.

Ich tippe mal auf ca. 10 € realer Wert nach Internetrecherchen.. lieg ich da richtig?

Danke euch und einen schönen Abend noch.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
16.11.2003
Beiträge
979
Punkte für Reaktionen
18
Hallo,

einen Preis für diesen Schein zu nennen ist sehr schwierig, denn die Preise sind hier nicht wirklich einheitlich. Mit deiner Schätzung 10 Euro liegst Du bereits am oberen Ende der Preisspanne. Die Untergrenze ist hierbei der Umtauschwert. Bei eBay gehen die Scheine manchmal auch unter Umtausdhkurs weg (insbesondere, wenn die Versandkosten recht hoch sind).
 
Mitglied seit
13.05.2013
Beiträge
257
Punkte für Reaktionen
46
Ich habe vor längerer Zeit diesen Schein aus Oldenburg bekommen.

Ich glaube aber, das dies eine Fälschung ist - habe aber kaum Ahnung von Scheinen - hilft mir jemand.

Daten auf dem Schein:

50 Pfennig
1921
No.055269

Sonst auch noch die Bilder...

Danke schon mal im vorraus.

Grüße
Tim2505
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Kooikerfreund

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.05.2012
Beiträge
820
Punkte für Reaktionen
336
Website
www.youtube.com
Hallo Tim,

Bei diesem Schein handelt es sich um Notgeld der Stadt Oldenburg.

Diese Scheine können wenig bis gar nichts, aber auch "normal" bis viel wert sein.
Wie das genau bei deinem Schein ausschaut, kann dir sicher jemand anders sagen.

Aber, wie kommst du denn überhaupt darauf, dass der Schein eine Fälschung ist ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
13.05.2013
Beiträge
257
Punkte für Reaktionen
46
Hallo Tim,

Bei diesem Schein handelt es sich um Notgeld der Stadt Oldenburg.

Diese Scheine können senig bis gar nichts, aber auch "normal" bis viel wert sein.
Wie das genau bei deinem Schein ausschaut, kann dir sicher jemand anders sagen.

Aber, wie kommst du denn überhaupt darauf, dass der Schein eine Fälschung ist ?
Hab ihn vor ein Paar Jahren auf dem Flohmarkt gekauft...

Gruß
Tim2505
 
Mitglied seit
13.05.2013
Beiträge
257
Punkte für Reaktionen
46
Ahhh....
Im Internet kostet er 3,35 €!

Und meiner ist echt!

Gut, dass ich ihn auf dem Flohmarkt für 50 ct bekommen hab:D:D:D
 
Mitglied seit
13.05.2013
Beiträge
257
Punkte für Reaktionen
46
Hallo,

hier haben wir:
1 Mark Dahrlehenskassenschein (im Beitrag von 16:51 Uhr)
12. August 1914 (ausgegeben erst ab 1920)
Wert in diesem (erbärmlichen) Zustand: Null (Katalognummer: Rosenberg 51d)

1 Mark Dahrlehenskassenschein
1. März 1920
Wert in diesem Zustand: im Cent-Bereich (Katalognummer: Rosenberg 64)

1000 Mark Reichsbanknote
15. September 1922
Wert in diesem Zustand: im Cent-Bereich (Katalognummer: Rosenberg 75q)

5000 Mark Reichsbanknoten (alle beide)
2. Dezember 1922
Wert in diesem Zustand: im Cent-Bereich (Katalognummer: Rosenberg 80a)

100 Mark Reichsbanknote
1. November 1920
Wert in diesem Zustand: im Cent-Bereich (Katalognummer: Rosenberg 67b)

500 Mark Reichsbanknote
7. Juli 1922
Wert in diesem Zustand: im Cent-Bereich (Katalognummer: Rosenberg 71b)

100000 Mark Reichsbanknote
25. Juli 1923
Wert in diesem Zustand: im Cent-Bereich (Katalognummer: Rosenberg 90a oder b, abhängig vom Wasserzeichen)

2 Nio Mark Reichsbanknote
9. August 1923
Wert in diesem Zustand: im Cent-Bereich (Katalognummer: Rosenberg 102c)

50 Nio Mark Reichsbanknote
1. September 1923
Wert in diesem Zustand: im Cent-Bereich (Katalognummer: Rosenberg 108e oder l, abhängig vom Wasserzeichen)

10 Nio Mark Reichsbanknote
22. August 1923
Wert in diesem Zustand: im Cent-Bereich (Katalognummer: Rosenberg 105a)

1000 Mark Reichsbanknote
15. September 1922
Wert in diesem Zustand: im Cent-Bereich (Katalognummer: Rosenberg 75f)
Hallo,

hier haben wir:

5 Mark Dahrlehenskassenschein
Berlin, den 5. August 1914
Wert in diesem Zustand: gegen Null (Katalognummer: Rosenberg 48b)

50 Mark Reichsbanknote
Berlin, den 14. Juni 1919
Wert in diesem Zustand: gegen Null (Katalognummer: Rosenberg 63d)

20 Mark Dahrlehenskassenschein
Berlin, den 20. Februar 1918
Wert in diesem Zustand: in Cent-Bereich (Katalognummer: Rosenberg 55)

2 Mark Dahrlehenskassenschein
Berlin, den 12. August 1914 (ausgegeben erst ab 1920)
Wert in diesem Zustand: gegen Null (Katalognummer: Rosenberg 52d)

10 Mark Reichsbanknote
Berlin, den 6. Februar 1920
Wert in diesem Zustand: in Cent-Bereich (Katalognummer: Rosenberg 63a
Boah... was für Hammer Sammler´werte diese alten Scheine bringen:respekt::D

Das ist aber wenig Geld...!:eek2:
Günstiges Hobby;)- Daumen hoch...

Gruß
Tim2505
 
Mitglied seit
16.01.2011
Beiträge
364
Punkte für Reaktionen
65
Website
sites.google.com
Hi zusammen,
also - dass es keine Länderkennung mehr gibt (und somit keine Zuordnung), habe ich mittlerweile öfter gelesen (z.b. Zeitung "Die Welt").
Aber ehrlich, die Druckereicodes sind noch ein zugeschlagenes Buch.
Ich habe z.B. folgende neue 5er erhalten:
UD614... U006G4
UF514... U006F6
NA220... N008B2
Woher stammen die Scheinchen????
Gibt es irgendwo was nachzulesen, was einigermaßen verlässlich ist?
Bin für alle Informationsarten dankbar.
Gruß
Stanzi
Hier gibt es etwas Über die Druckereicodes/Plattencodes nachzulesen
 

Kooikerfreund

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.05.2012
Beiträge
820
Punkte für Reaktionen
336
Website
www.youtube.com
Boah... was für Hammer Sammler´werte diese alten Scheine bringen:respekt::D

Das ist aber wenig Geld...!:eek2:
Günstiges Hobby;)- Daumen hoch...

Gruß
Tim2505
Naja, Tim das ist doch ein schönes günstiges Nebensammelgebiet, außerdem finde ich es wie schon so oft geschrieben schade wenn diese alten Scheine im Müll landen, auch wenn sie keinen Wert haben, der in irgendeiner Weise zu berücksichtigen wäre.

Ich kaufe sie bei meinem Händler für 50 Cent das Stück und manchmal schenkt er mir auch mal einen :).
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
13.05.2013
Beiträge
257
Punkte für Reaktionen
46
Naja, Tim das ist doch ein schönes günstiges Nebensammelgebiet, außerdem finde ich es wie schon so oft geschrieben schade wenn diese alten Scheine im Müll landen, auch wenn sie keinen Wert haben, der in irgendeiner Weise zu berücksichtigen wäre.

Ich kaufe sie bei meinem Händler für 50 Cent das Stück und manchmal schenkt ihr mir auch mal einen :).
Wir??? Du meinst "er", oder???

Gruß
Tim2505
 
Mitglied seit
16.11.2003
Beiträge
979
Punkte für Reaktionen
18
Ich habe vor längerer Zeit diesen Schein aus Oldenburg bekommen.

Ich glaube aber, das dies eine Fälschung ist - habe aber kaum Ahnung von Scheinen - hilft mir jemand.
Hallo,

solche Scheine zu fälschen ist wirtschaftlich kompletter Unsinn, denn der Sammlerwert liegt in Centbereich. Der Schein sieht auch nicht falsch aus.
Falls Du eine Katalognummer brauchst:
Grabowski/Mehl, Deutsche Serienscheine - Nr. 1017.1b, Bild 5
oder: Lindman, Serienscheine - Nr. 989.2, Bild 5

...
UD614... U006G4
UF514... U006F6
NA220... N008B2
Woher stammen die Scheinchen????
UD... = Banque de France, Chamalière
UF... = Banque de France, Chamalière
NA... = Österreichische Banknoten- und Sicherheitsdruck GmbH, Wien
 
Mitglied seit
13.05.2013
Beiträge
257
Punkte für Reaktionen
46
Hab heute zum Geburtstag einen neuen 5-er bekommen, die Nummer fängt mit VA - was ist das???
 

manloeste

0-Euro-Schein-Sammler
Mitglied seit
10.02.2002
Beiträge
1.246
Punkte für Reaktionen
802
wie alt bist du denn geworden?
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet