• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

Neuzugänge in eurer Papiergeld Sammlung

Registriert
16.11.2003
Beiträge
979
Punkte Reaktionen
18
Hallo,

so ganz ungewöhnlich ist das Nominal nun auch wieder nicht.
 

Anhänge

  • BILD1.JPG
    BILD1.JPG
    164 KB · Aufrufe: 279
Registriert
21.10.2004
Beiträge
538
Punkte Reaktionen
2.097
Hallo,

so ganz ungewöhnlich ist das Nominal nun auch wieder nicht.

Hallo Jürgen,

diese Note wie auch die vielen Notgeldausgaben mit Pfennig-Nominal sind doch sicher der Knappheit an Münzmetall in den jeweiligen Nachkriegszeiten geschuldet. Ich meine, irgendwo gelesen zu haben, daß nach WKII die alten Reichspfennig-Münzen zeitweilig im Kurs von 1:10 zur DM weiterverwendet wurden.

Es entzieht sich meiner Kenntnis, warum die Guatemalteken 1/2 Quetzal als Note herausgegeben haben, heute drucken sie ja immer noch den 1 Quetzal. Bei einem Kurs von ca. 1:11 zum Euro also weniger als 10 Cent. Ich habe die Note seinerzeit nur durch Zufall erwischt, im Portemonnaie landet sie heutzutage wohl eher nicht mehr.

Gruß

Jens
 
Registriert
16.11.2003
Beiträge
979
Punkte Reaktionen
18
Ich meine, irgendwo gelesen zu haben, daß nach WKII die alten Reichspfennig-Münzen zeitweilig im Kurs von 1:10 zur DM weiterverwendet wurden.
Hallo,

nicht nur Münzen galten weiter, sondern auch einige Geldscheine.
Weiter gegolten im Verhältnis 10:1 haben:
- Banknoten der Alliierten Militärbehörde zu ½ Mark und zu 1 Mark
- Rentenbankscheine zu 1 Mark
- Münzen mit Nennwert 1, 5, 10 und 50 Reichspfennig
- Münzen mit Nennwert 1, 5, 10 und 50 Rentenpfennig

Nachzulesen ist das im Ersten Gesetz zur Neuordnung des Geldwesens vom 20. Juni 1948.
Dort stehen die weitergeltenden Zahlungsmittel unter § 1, Absatz 2, Nummer 2.
 
Registriert
08.12.2010
Beiträge
57
Punkte Reaktionen
90
Hallo und guten Abend.
Hier mal zwei meiner Neuzugänge:

002.JPG Niederländisch-Ostindien/Japanische Besatzung. ( 10 Cent-1942 )

003.JPG Malaya-Japanische Besatzung. ( 10 Dollar-1942-1945 )
Gruß Marco.
 
Registriert
16.11.2003
Beiträge
979
Punkte Reaktionen
18
Hallo,

ich hoffe, die Scheine waren nicht teuer.

Der erste Schein stammt aus der 5. Auflage aus den Jahren 1944 bis 45.

Der zweite Schein ist kein Original, sondern ein Nachdruck aus Europa. Als der Schein hergestellt wurde, war der Krieg schon seit Jahren vorbei und Malaya nannte sich schon Malaysia ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
08.12.2010
Beiträge
57
Punkte Reaktionen
90
Ok,danke für die Infos.Habe beide Banknoten für jeweils 1 Euro bekommen.
Gruß Marco.
 
Registriert
08.12.2010
Beiträge
57
Punkte Reaktionen
90
Hallo.

Auch diese Woche eingetroffen,6 Banknoten aus Peru.

( 5 Soles de Oro-1974,50 Intis-1987,100 Intis-1987,1000 Intis-1988,5000 Soles de Oro-1985,10000 Intis-1988 )

IMG_0004.JPG Vorderseite.

IMG_0005.JPG Rückseite.

Freundliche Grüße Marco.
 
Zuletzt bearbeitet:

manloeste

0-Euro-Schein-Sammler
Registriert
10.02.2002
Beiträge
1.296
Punkte Reaktionen
853
Hallo.
Auch diese Woche eingetroffen,6 Banknoten aus Peru.
Zumindest die 100 Peru Note unten links ist übrigens von der Bundesdruckerei gedruckt worden.
Sichtbar an Schriftzug "Bundesdruckerei" in klein auf der Rückseite unter linken "100":

Scan_Pic0001.jpg
(Klicken zum Vergrößern)
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
08.12.2010
Beiträge
57
Punkte Reaktionen
90
Ja stimmt,steht Bundesdruckerei neben der Hundert.Habe insgesamt 3 von den Hundert Intis Banknoten aber ist mir bisher nicht aufgefallen,danke.Auch auf der 5000 Intis Note ist die Bundesdruckerei.Die 10000 = ISTITUTO POLIGRAFICO E ZECCA DELLA STATO ROMA.Die 5 Soles de Oro und 1000 Intis = THOMAS DE LA RUE & COMPANY LIMITED.Die 50 Intis = GASA DA MODEA DO BRASIL.
Gruß Marco.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet