www.honscha.de

Neuzugänge in eurer Reichsmünzensammlung

Dieses Thema im Forum "Deutschland von 1871 bis 1948" wurde erstellt von Kempelen, 11. Juni 2011.

  1. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    10.466
    Zustimmungen:
    8.750
    moppel65 gefällt das.
  2. moppel65

    moppel65 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    7.981
    Zustimmungen:
    8.252
    Jau, hab es mal wieder falsch gelesen... (hab da ein großes Talent für).
    Danke schön für die Korrektur.
     
  3. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    10.531
    Zustimmungen:
    3.537
    Ich dachte hiernach hättest Du es verinnerlicht! :D

    50 Pfennig 1921 - komisches MZZ
     
  4. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    10.466
    Zustimmungen:
    8.750
    Ich wusste, dass ich schon mal eine Kopie aus einem alten Jaeger hier eingestellt hatte. Wirklich ein Kuriosum, der Muldenhüttener Fünfziger. Interessant finde ich auch, dass die Prägung aus dem damals noch weitaus unerprobten Ersatzmetall Aluminium imselben Jahr begann, in dem die Prägung der silbernen Halbemarkstücke endete. Von Ag auf Al, deutlicher kann ein Abstieg nicht dargestellt werden.
     
  5. beulermaennlein

    beulermaennlein

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    881
    5 Mark Bayern Otto 1888
     

    Anhänge:

    JensiS, Leitwolf, Kempelen und 8 anderen gefällt das.
  6. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    10.531
    Zustimmungen:
    3.537
    Super Stück für diesen Typ / Jahrgang, bin gespannt wie der gegradet wird. ;)
     
  7. beulermaennlein

    beulermaennlein

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    881
    Das weiss ich auch noch nicht was der bekommt... die 5er Bayern sind meistens eher matter und "rauher" der wird eingeschickt als nächstes.. aktuell liegen 30 Stück bei pcgs.

    Poste ich dann im März, wenn die Sachen zurück sind ..
     
    Kronerogøre und Münzadler gefällt das.
  8. lordlindsey

    lordlindsey

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    161
    ... und deshalb hat man in den Folgejahren auch aufwändig versucht, das Al durch Legierung mit anderen Metallen aufzupimpen. Zu nennen sind hier das Projekt Zebramuenze der VDM (Aluminium auf Kupfer Seele) sowie die Eisen- und Zinkplattierungen der Wickeder Eisen- und Stahlwerke. Aluminium galt nach dem 1. Weltkrieg als “das deutsche Metall” und war als Kuppel Produkt ausreichend vorhanden, von daher gab es politischen Druck, dieses in der muenzpraegung zu nutzen. Wirklich genutzt wurden die damaligen Innovationen nicht, lediglich die Hansestadt Bremen für die Verrechnungs Mark.

    Nach der Inflation hatte man dann die Nase voll von Al und die französische Alumiumbronze eingeführt, - erst 15 Jahre zu Kriegsbeginn später gab es wieder Aluminium muenzen.
     

    Anhänge:

    JensiS, kleinerAdler, bernwetz und 6 anderen gefällt das.
  9. bernwetz

    bernwetz

    Registriert seit:
    2014
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    1.038
    Moin! Ein kleines Lot von Standardtypen, dafür in exquisiter Erhaltung mit teils schöner dezenter Patina zum verregneten Montagabend.
     

    Anhänge:

    JensiS, Leitwolf, Achim R. und 9 anderen gefällt das.
  10. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    10.466
    Zustimmungen:
    8.750
    Vielen Dank für diese interessante numismatische Beobachtung. Gilt das Deiner Meinung nach für die gesammte Reichsmünzenzeit bis 1914 oder nur für die Typen mit dem kleinen Adler?
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden