www.honscha.de

Neuzugänge in eurer Reichsmünzensammlung

Dieses Thema im Forum "Deutschland von 1871 bis 1948" wurde erstellt von Kempelen, 11. Juni 2011.

  1. bernwetz

    bernwetz

    Registriert seit:
    2014
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1.182


    Ein seltenerer Anhalter darf als Highlight dieser Monate Einzug erhalten. Das Stück habe ich teilweise im Rähmchen abgelichtet. Insgesamt zeigt die Münze noch ansprechenden Glanz, dazu viele Details. Bei hartem Licht zeigt sich eine ganz minimale Bereibung, die aber nur bei sehr genauem Hinsehen auffällt. Insgesamt bin ich zufrieden mit dem Stück.
     

    Anhänge:

    reining, moppel65, Kempelen und 5 anderen gefällt das.
  2. Fusselbär

    Fusselbär

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.785
    Zustimmungen:
    5.701
    Der Anhalter ist ganz ok, gefällt mir auch! Hast du eine Vorstellung was das für parallele Streifen sein könnten?
     
  3. bernwetz

    bernwetz

    Registriert seit:
    2014
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1.182
    Ich würde Lagerungsspuren vermuten... Mit bloßem Auge sieht man sie nicht bzw fast nicht.
     
  4. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    10.620
    Zustimmungen:
    8.925
    Hübsche Münze. Um Justierstriche handelt es sich vermutlich nicht. Was meinst Du mit Lagerungsspuren ?
     
  5. bernwetz

    bernwetz

    Registriert seit:
    2014
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1.182
    Ich könnte mir vorstellen, dass vielleicht einmal ein Stück Band darauf gelegen hat, während das Stück in einer Sammlung schlief. Justierung halte ich auch für unwahrscheinlich. Eine andere Erklärung hätte ich auch nicht anzubieten... Jedenfalls ist das Muster sehr dezent und wirklich nur bei genauem Hinsehen zu erkennen bzw. mit der Lupe. Ich persönlich finde solche Muster durchaus interessant und attraktiv - wie auch bei diversen Bayern, auch wenn dort der Fall natürlich anders gelagert ist.
     
  6. Fusselbär

    Fusselbär

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.785
    Zustimmungen:
    5.701
    Glaub ich eher nicht. Die Streifen gehen wie Justierspuren (was ich auch nicht glaube) bis an das Relief ran. Bei einem Band-(abdruck) denke ich eher das diese vor dem Relief aufgehört hätten. Eine Erklärung habe ich aber auch nicht. Vielleicht hängt es mit dem sonst so ominösen weißen Streifen zusammen?
     
  7. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    10.620
    Zustimmungen:
    8.925
    So was in der Richtung dachte ich mir auch.
     
  8. Halbmond

    Halbmond

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    6
    Ha - meint ihr etwa so ein breiter hellerer Streifen, der oft so schräg über die Münzmitte geht. da hab ich mich auch schon gefragt, was das sein könnte, bzw. wo der herkommt. Hab mir immer vorgestellt, dass das irgendwo daher kommt, wenn die Münze aus dem Prägering gedrückt wird. Bin mir aber nicht sicher, ob das daher rührt, bzw. kenne diesen Teil des Prägevorgangs nicht so genau.
     
  9. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    10.770
    Zustimmungen:
    3.698
    Schwieriges Thema, wo schon viele Zähne ausgebissen wurden:

    Warum großer weißer Streifen auf Münzen diesen Typ's?
     
  10. RedAuerbach

    RedAuerbach

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    122
    Massenware Neuzugänge, die für die Tüte gedacht waren, aber nun aufgrund ihrer hübschen Tönung in den BeBa dürfen :)
     

    Anhänge:

    reining, moppel65, Achim R. und 4 anderen gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden