• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

Neuzugänge in eurer Reichsmünzensammlung

Registriert
26.03.2020
Beiträge
299
Punkte Reaktionen
509
Ein kleines Konvolut von heute. Schiller im Doppelpack nimmt man immer gern, einmal mit herrlich gleichmäßiger Patina. Die 5 Markstücke sind eher schlecht als recht erhalten, mit Ausnahme des Württembergers (Warum ist eigentlich immer der 1908er in guter Erhaltung so häufig???)
 

Anhänge

  • 7E77A520-1E90-46D9-95B9-AC1BE53C760E.jpeg
    7E77A520-1E90-46D9-95B9-AC1BE53C760E.jpeg
    1,4 MB · Aufrufe: 34
  • CA1E162D-FC84-4618-AC94-00BD237A3FF3.jpeg
    CA1E162D-FC84-4618-AC94-00BD237A3FF3.jpeg
    2 MB · Aufrufe: 34
Registriert
08.03.2014
Beiträge
1.052
Punkte Reaktionen
1.677
Eine wahrlich gute Frage, selbst der eigentlich häufigere 1913er ist tendenziell immer etwas vermackelter. Anbei mein 1908er 5er aus der Mottenkiste, auch top.
 

Anhänge

  • IMG_20201127_201042.jpg
    IMG_20201127_201042.jpg
    540,9 KB · Aufrufe: 37
  • IMG_20201127_200922.jpg
    IMG_20201127_200922.jpg
    607,5 KB · Aufrufe: 39
  • IMG_20201127_201059.jpg
    IMG_20201127_201059.jpg
    650 KB · Aufrufe: 38
  • IMG_20201127_201115.jpg
    IMG_20201127_201115.jpg
    660 KB · Aufrufe: 36
Registriert
01.11.2005
Beiträge
195
Punkte Reaktionen
242
Anbei mein neuer Vierbeiner, - meinen jetzigen kann ich damit in die eBay Wüste schicken :)

Fuer den ersten Typ wirklich extrem gut ausgeprägt, was an dem Doppelschlag liegen könnte. Besonders die Rosetten auf der Rückseite sind noch kugelrund, und die Buchstaben weisen noch die anfängliche rauhe Oberfläche auf.

Der Rand ist ohne jeden Makel, das Stück wirkt lediglich an den obersten Flächen etwas glänzend. Berieben ist die Muenze nicht, eventuell getaucht? Oder kann dieser Glanz noch von der Behandlung durch Seifenbad und Messingbuerste in Tabora herrühren?
 

Anhänge

  • CAB94940-D98A-413B-9969-9D543132FF0E.jpeg
    CAB94940-D98A-413B-9969-9D543132FF0E.jpeg
    330,3 KB · Aufrufe: 54
  • ABEBAE9B-EEFD-4067-8CEF-B18111294171.jpeg
    ABEBAE9B-EEFD-4067-8CEF-B18111294171.jpeg
    390,3 KB · Aufrufe: 53
Registriert
18.06.2016
Beiträge
1.357
Punkte Reaktionen
442
mach mal bitte eigene fotos von der münze, die sagen mehr aus.
 
Registriert
01.11.2005
Beiträge
195
Punkte Reaktionen
242
Danke :)

ich habe noch nicht viele von diesen Dingern in der Hand gehalten, aber ist der Glanz normal? Auf den Fotos kann man das ja nicht erkennen, und bei Tageslicht ist alles gut. nur unter starkem Licht wirkt das Stück “speckiger” als meine anderen Kaiserreich Goldmünzen...
 
Registriert
11.09.2009
Beiträge
11.121
Punkte Reaktionen
10.013
Anbei mein neuer Vierbeiner, - meinen jetzigen kann ich damit in die eBay Wüste schicken :)

Fuer den ersten Typ wirklich extrem gut ausgeprägt, was an dem Doppelschlag liegen könnte. Besonders die Rosetten auf der Rückseite sind noch kugelrund, und die Buchstaben weisen noch die anfängliche rauhe Oberfläche auf.

Der Rand ist ohne jeden Makel, das Stück wirkt lediglich an den obersten Flächen etwas glänzend. Berieben ist die Muenze nicht, eventuell getaucht? Oder kann dieser Glanz noch von der Behandlung durch Seifenbad und Messingbuerste in Tabora herrühren?
Der Glanz meiner Elephanten erinnert mich weniger an den von mit herkömmlicher Technik geprägten Goldmünzen aus dieser Zeit, sondern eher an altes Gold, wie zum Beispiel Aurei oder Dukaten aus dem 17. bis 18. Jahrhundert. Berieben oder geputzt sehen unbefummelte Elephanten aber auf keinen Fall aus.
 

Münzadler

Moderator
Teammitglied
Registriert
07.02.2010
Beiträge
11.296
Punkte Reaktionen
3.980
Anbei mein neuer Vierbeiner, - meinen jetzigen kann ich damit in die eBay Wüste schicken :)

Fuer den ersten Typ wirklich extrem gut ausgeprägt, was an dem Doppelschlag liegen könnte. Besonders die Rosetten auf der Rückseite sind noch kugelrund, und die Buchstaben weisen noch die anfängliche rauhe Oberfläche auf.

Der Rand ist ohne jeden Makel, das Stück wirkt lediglich an den obersten Flächen etwas glänzend. Berieben ist die Muenze nicht, eventuell getaucht? Oder kann dieser Glanz noch von der Behandlung durch Seifenbad und Messingbuerste in Tabora herrühren?
Klasse Münze! :respekt:
mach mal bitte eigene fotos von der münze, die sagen mehr aus.
Deute ich es richtig, dass das Stück aus einer Auktion der letzten Wochen stammt?
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet