Neuzugänge in eurer Reichsmünzensammlung

Registriert
02.11.2005
Beiträge
1.408
Punkte Reaktionen
244
…..ich habe auch einen Zeppelin in der Sammlung, leider nur aus Papier,
von 1930. Das praktische daran, Gutachter hinterlassen ihre Expertise
auf den Stücken. Sollte dann garantiert echt sein. Inclusive Fotoattest.
 

Anhänge

  • B4F2E6F2-B507-44DD-8043-4B878A07FBFA.jpeg
    B4F2E6F2-B507-44DD-8043-4B878A07FBFA.jpeg
    2,8 MB · Aufrufe: 69
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
26.12.2004
Beiträge
1.011
Punkte Reaktionen
2.219
Der EA-Effekt ist bei den Hamburger Zeppelinen recht häufig. Im Anhang mein Exemplar zum Vergleich.
Ich sehe bei dem Stück von 'Berliner Siegel' auch keine Fälschungsmerkmale.
 

Anhänge

  • Zepp5RM1930_J.jpg
    Zepp5RM1930_J.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 44
Registriert
11.09.2009
Beiträge
11.727
Punkte Reaktionen
11.219
…..ich habe auch einen Zeppelin in der Sammlung, leider nur aus Papier,
von 1930. Das praktische daran, Gutachter hinterlassen ihre Expertise
auf den Stücken. Sollte dann garantiert echt sein. Inclusive Fotoattest.
Interessantes Dokument. Ist bekannt, wer der Empfänger war?
 
Registriert
02.11.2005
Beiträge
1.408
Punkte Reaktionen
244
…Nein es gibt keinen direkten Persönlichen Bezug. Ich hab als Kind in der
Sammlung eines Freundes eine rote Zeppelin Marke gesehen und war
sofort fasziniert. Der lehnte alle Tauschangebote ab. Deshalb hab ich mir
Jahrzehnte später diesen Wunsch erfüllt.

Genauso verfahre ich auch mit Münzen. Ich brauche eine Geschichte, eine Story
die mich begeistert. Dann neige ich zu Käufen. Ich besitze keine große zusammenhängende Sammlung. Es können Stücke aus allen Epochen und
verschiedenen Ländern sein. Sie müssen nur irgendwie inspirieren.

Damit erspart man sich die Hetze und den Anspruch irgendwo umfassend
bzw. Komplett aufgestellt zu sein. Es gibt dann keine Sammlung im
klassischen Stil….sondern Sammelsurium…mehr oder weniger.

Man kann durch Münzbörsen schlendern, entspannt Kataloge ansehen,
muß Jahre lang nichts kaufen um irgendwann mal wieder ein persönliches
Traumstück zu finden.

inspiriert wurde ich auch schon hier.
Eine römische Münze, mit der die Legionen von Markus Antonius
bei der Seeschlacht von Actium bezahlt wurden.
Wurde aber noch nicht fündig.:)
 
Registriert
11.09.2009
Beiträge
11.727
Punkte Reaktionen
11.219
…Nein es gibt keinen direkten Persönlichen Bezug. Ich hab als Kind in der
Sammlung eines Freundes eine rote Zeppelin Marke gesehen und war
sofort fasziniert. Der lehnte alle Tauschangebote ab. Deshalb hab ich mir
Jahrzehnte später diesen Wunsch erfüllt.

Genauso verfahre ich auch mit Münzen. Ich brauche eine Geschichte, eine Story
die mich begeistert. Dann neige ich zu Käufen. Ich besitze keine große zusammenhängende Sammlung. Es können Stücke aus allen Epochen und
verschiedenen Ländern sein. Sie müssen nur irgendwie inspirieren.

Damit erspart man sich die Hetze und den Anspruch irgendwo umfassend
bzw. Komplett aufgestellt zu sein. Es gibt dann keine Sammlung im
klassischen Stil….sondern Sammelsurium…mehr oder weniger.

Man kann durch Münzbörsen schlendern, entspannt Kataloge ansehen,
muß Jahre lang nichts kaufen um irgendwann mal wieder ein persönliches
Traumstück zu finden.

inspiriert wurde ich auch schon hier.
Eine römische Münze, mit der die Legionen von Markus Antonius
bei der Seeschlacht von Actium bezahlt wurden.
Wurde aber noch nicht fündig.:)
Ja, das ist im Prinzip auch meine Sammlereinstellung. Eine Münze muß eine interessante Geschichte erzählen.
Die Legionärsdenare des Marcus Antonius sind zum Glück leicht zu bekommen. Eine gute Erhaltung ist allerdings nicht ganz so billig, die Stücke hielten sich auf Grund ihres geringen Silbergehaltes über 200 Jahre im Umlauf.
 

bernwetz

Foren - Sponsor
Registriert
08.03.2014
Beiträge
1.428
Punkte Reaktionen
2.673
Nun ist auch meine Beute der letzten Grün angekommen. Württemberg 2 Mark 1901, ein Leckerbissen mit toller Patina. Der tolle Glanz lässt sich leider nicht vernünftig im Foto einfangen.
 

Anhänge

  • IMG_20211127_204814.jpg
    IMG_20211127_204814.jpg
    292,9 KB · Aufrufe: 47
  • IMG_20211127_204828.jpg
    IMG_20211127_204828.jpg
    234,4 KB · Aufrufe: 47
  • IMG_20211127_204908.jpg
    IMG_20211127_204908.jpg
    429 KB · Aufrufe: 52
  • IMG_20211127_204931.jpg
    IMG_20211127_204931.jpg
    375,3 KB · Aufrufe: 56
  • IMG_20211127_205059.jpg
    IMG_20211127_205059.jpg
    382,6 KB · Aufrufe: 52
  • IMG_20211127_205004.jpg
    IMG_20211127_205004.jpg
    358,4 KB · Aufrufe: 52
  • IMG_20211127_205117.jpg
    IMG_20211127_205117.jpg
    352,6 KB · Aufrufe: 46
  • IMG_20211127_205142.jpg
    IMG_20211127_205142.jpg
    313,4 KB · Aufrufe: 42
  • IMG_20211127_205155.jpg
    IMG_20211127_205155.jpg
    370,8 KB · Aufrufe: 48
  • IMG_20211128_092602.jpg
    IMG_20211128_092602.jpg
    206 KB · Aufrufe: 29
  • IMG_20211128_092617.jpg
    IMG_20211128_092617.jpg
    302,1 KB · Aufrufe: 34
Registriert
20.05.2017
Beiträge
61
Punkte Reaktionen
74
Also echt ist sie schon, Gewicht u. Durchmesser stimmen. Außerdem habe ich eine langjährige Erfahrung. Habe über Jahre KR u. WR gesammelt. Bin dann umgeschwenkt auf Taler aus dem RDR u. Habsburg. Aber ich habe gemerkt, dass mich die KR u. die WR Stücke, aufgrund der Erhaltung, doch mehr reizen. Aber Leute, ich wollte nur mal so eure Meinung hören über den Wert eines EA mit einigen Kratzern oder eben eine zwar ohne Kratzer, aber die halt irgendwann zum prägen dran war. Da ist der EA immer die teurere Münze, auch mit kleinen Fehlern (Kratzer). Im Schnitt kostet der 5er Zeppelin in f.stgl. 200 - 220 €. Der EA, auch mit einigen Kratzern, ca. 250 -270 €. Schaut euch mal bei Auktionen um, wenn ihr mal wirklich ein EA mit Fehlern entdeckt, da werdet ihr staunen...
Aber wer natürlich eine ohne Kratzer lieber mag, und die Wertschätzung eines EA nicht braucht, oder so, der soll die schönen ohne Kratzer sammeln.
 
Registriert
20.04.2018
Beiträge
1.516
Punkte Reaktionen
1.108
Aber wer natürlich eine ohne Kratzer lieber mag, und die Wertschätzung eines EA nicht braucht, oder so, der soll die schönen ohne Kratzer sammeln.
vielen Dank ;) .
Und in der Tat ist mir ein kratzerfreies Exemplar deutlich lieber als ein EA mit Kratzer, genauso wie mir ein kratzerfreies Stempelglanz viel lieber ist als ein vz aus PP.
Und wenn das unversehrte Stück dann sogar noch günstiger sein sollte was ich noch nicht so unterschreibe (denn es kommt halt auf die Kratzer an), dann umso besser ;)
 
Registriert
26.12.2004
Beiträge
1.011
Punkte Reaktionen
2.219
vielen Dank ;) .
Und in der Tat ist mir ein kratzerfreies Exemplar deutlich lieber als ein EA mit Kratzer, genauso wie mir ein kratzerfreies Stempelglanz viel lieber ist als ein vz aus PP.
Und wenn das unversehrte Stück dann sogar noch günstiger sein sollte was ich noch nicht so unterschreibe (denn es kommt halt auf die Kratzer an), dann umso besser ;)
Sehe ich ähnlich. Allerdings reizt mich der schöne Kontrast bei EA/PP's.
Die stark matten/spiegelnden Flächen sind natürlich um so empfindlicher, sodass man fast immer mit Einschränkungen leben muss. Diese sollten aber wirklich minimal sein, sonst kippt das ganze ins Gegenteil und die Münze wird hässlich.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet