www.honscha.de

Neuzugänge in Eurer Sammlung

Dieses Thema im Forum "Muenzen der Antike" wurde erstellt von B555andi, 12. Dezember 2014.

  1. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.410
    Zustimmungen:
    4.865


    Und nun noch drei Münzen der Ptolemäer - mit einem sehr gewichtigen Highlight zum Schluss...;)

    Ptolemäer
    Ptolemaios VI.

    AE26
    Gewicht: 14,87 Gramm

    Prägezeitraum: 180-170 v.Chr.
    Avers: Kopf des Zeus Ammon nach rechts
    Revers: Adler nach links stehend
    009-a.jpg 009-r.jpg
     
    rocco und FooFighter gefällt das.
  2. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.410
    Zustimmungen:
    4.865
    Ptolemäer
    Ptolemaios II. bis VI. (nicht bestimmbar)

    AE39
    Gewicht: 51,75 Gramm

    Prägezeitraum: ca. 265-154 v.Chr.
    Avers: Kopf des Zeus Ammon nach rechts
    Revers: (zwei?) Adler nach links stehend
    005-a.jpg 005-r.jpg
     
    Kronerogøre, rocco und FooFighter gefällt das.
  3. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.410
    Zustimmungen:
    4.865
    Ptolemäer
    Ptolemaios II.

    AE41
    Gewicht: 70,78 Gramm:eek2:

    Prägezeitraum: 261-246 v.Chr.
    Avers: Kopf des Zeus Ammon nach rechts
    Revers: Zwei Adler nach links stehend
    008-a.jpg 008-r.jpg
     
  4. issyr7

    issyr7

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    368
    Auf den Klotz reagiere ich mal mit was Federleichtem :): Nummus des Anastasius I. (491-518), Sear 13/Sommer 1.9: nur 0,53 Gramm!
     

    Anhänge:

    Kronerogøre, B555andi und FooFighter gefällt das.
  5. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.410
    Zustimmungen:
    4.865
    Da kontere ich gleich wieder mit einem großen Ägypter: ;)

    Ptolemäer
    Ptolemaios III.

    AE40
    Gewicht: 41,50 Gramm

    Prägezeitraum: 246-222 v.Chr.
    Avers: Kopf des Zeus Ammon nach rechts
    Revers: Adler nach links stehend
    015-a.jpg 015-r.jpg
     
  6. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.410
    Zustimmungen:
    4.865
    Einen Winzling habe ich aber auch zu bieten:

    Judäa
    König (Hasmonäer) Alexander Jannaeus

    AE15
    Gewicht: 1,17 Gramm

    Prägezeitraum: 103-76 v.Chr.
    Avers: Anker
    Revers: 8strahliger Stern
    016-r.jpg 016-a.jpg
     
    rocco, Kronerogøre und FooFighter gefällt das.
  7. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.410
    Zustimmungen:
    4.865
    Zum Abschluss eine Tetradrachme:

    Thrakien
    geprägt im Namen des Lysimachos

    Tetradrachme

    Prägezeitraum: ca. 200 v.Chr.
    Avers: Kopf Alexanders des Großen nach rechts
    Revers: Athene nach links sitzend
    030-a.jpg 030-r.jpg
     
    rocco, Kronerogøre und FooFighter gefällt das.
  8. issyr7

    issyr7

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    368
    Der einzige "Ägypter", den ich vorweisen kann, ist ein kleiner Byzantiner: Dodekanummion Justinians I. (527-565), Sear 247/Sommer 4.115, 2,96g. Diese Stücke mit dem ungewöhnlichen Zwölfernominal wurden nur von der Zeit Justinians an bis zur arabischen Eroberung der einzigen Prägestätte im Jahre 642 hergestellt: ALEX(andria).
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 12. April 2019
    rocco, FooFighter und B555andi gefällt das.
  9. issyr7

    issyr7

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    368
    ... jetzt mal was aus der Hauptstadt und nicht ganz so antik (Sear 1813/ Sommer 40.2): ein anonymer Follis der Klasse A2, also vermutlich aus der Zeit Basileios' II. des Bulgarenschlächters (976-1025) oder seines Bruders und Nachfolgers Konstantin VIII. Gewicht 9,36g.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2019
    FooFighter und B555andi gefällt das.
  10. issyr7

    issyr7

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    368
    ... und nun zur Abwechslung noch was Goldiges: Hyperpyron Johannes' III. Dukas Vatatzes (1222-1254), Sear 2073,/ Sommer 70.1.4, 4,25g Au. Johannes war Herrscher über das Exilreich in Nikaia; Prägestätte ist Magnesia.
    Die Sache mit diesen gewölbten Scyphatmünzen ist die, dass ich mir wirklich mal einen ordentlichen Fotoapparat anschaffen müsste, denn der Scanner stellt sich vor allem bei der konkaven Seite immer ziemlich blöd an ... Aber woher nehmen, wenn das Geld doch für die Münzen gebraucht wird ;)?
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2019
    B555andi gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden