www.honscha.de

Neuzugänge in Eurer Sammlung

Dieses Thema im Forum "Muenzen der Antike" wurde erstellt von B555andi, 12. Dezember 2014.

  1. issyr7

    issyr7

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    675


    Nachdem ich weiter oben schon mal ein Bleisiegel vorgestellt habe, ist ein weiteres "münzverwandtes" Objekt bei mir eingetroffen: ein spätrömisch/frühbyzantinisches Münzgewicht aus dem 4./5. Jahrhundert, 53,65g Ae, ca.32 x 27 x 5 mm. Vor dem Hintergrund eines stilisierten Tempels, der durch das Kreuz christianisiert wird, die Buchstaben GB für 2 Gounkia/Unzen. 2 römische Unzen entsprechen 12 Solidi a 4,5g. Da die Unterseite uninteressant plan ist, hier nur die Oberseite.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2020
  2. issyr7

    issyr7

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    675
    Von derselben Auktion ein ansehnlicher Follis Justinians I. aus Nikomedia, Jahr 13 (539/40), 22,16g schwer und mit 42 mm mein umfangreichster Byzantiner; Sear 201 / Sommer 4.64.
     

    Anhänge:

  3. arrius

    arrius

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    68
    Das Gewicht ist toll, sehr attraktiv!
     
  4. issyr7

    issyr7

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    675
    Ja, fand ich auch. Münzgewichte sind ja meist schmucklose Klötzchen, höchstens dass das Gewicht eingeritzt ist. Und wenn mal was mit Motiv dabei ist, dann selten so gut erhalten. Deshalb musste ich da einfach zuschlagen.
     
  5. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.650
    Zustimmungen:
    5.352
    Mysien / Pergamon

    Cistophor aus der Zeit 76-67 v.Chr.
    036-a.jpg 036-r.jpg
     
    Muppetshow, issyr7, DonChori und 2 anderen gefällt das.
  6. issyr7

    issyr7

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    675
    Manuel I. (1143-1180), Hyperpyron aus Konstantinopel, 4,18g, Sear 1956 / Sommer 61.1.
     

    Anhänge:

  7. issyr7

    issyr7

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    675
    Byzantinisches Bronzestückchen frisch eingetroffen: Justinian I., Dekanummion aus Antiochia, Jahr 37 (= 563/4), Sear 239 / Sommer 4.107.
     

    Anhänge:

    FooFighter und B555andi gefällt das.
  8. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.650
    Zustimmungen:
    5.352
    Ionien / Kolophon
    Alexander der Große

    Tetradrachme 336 - 323 v.Chr.
    (also noch geprägt zu Lebzeiten Alexanders)

    mit Gegenstempel der Seleukiden (Anker)

    Seleukos I. war ein Feldherr von Alexander dem Großen und einer der Diadochen (Nachfolger). Seleukos begründete das Reich der Seleukiden.
    037-a.jpg 037-r.jpg
     
    issyr7, FooFighter und Muppetshow gefällt das.
  9. issyr7

    issyr7

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    675
    ... einen hab ich noch: Justin II., Follis aus Konstantinopel, Jahr 8 (572/3), 14,9g Ae, Sear 360/Sommer 5.11.
     

    Anhänge:

    B555andi und FooFighter gefällt das.
  10. Rambo

    Rambo Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    2.202
    Zustimmungen:
    1.734
    In meine Sammlung hat sich wieder ein Nominal der ersten Münzen der Welt eingefunden.

    1/24 Stater aus Ionien mit geriffelter Oberfläche ca. 650 - 600 v. Chr nach milesischem Standard.
    Gewicht: 0,60 g
    Durchmesser: 5 mm
     

    Anhänge:

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden