• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

Neuzugänge in Eurer Sammlung

B555andi

Moderator
Teammitglied
Registriert
18.02.2004
Beiträge
6.801
Punkte Reaktionen
5.631
Gestern mit der Post eingetroffen:

Bithynien
Nikomedes II. Epiphanes (148-128 v.Chr.)

Tetradrachme 148/147 v.Chr.

Prägestätte: Nikomedia
Katalog: HGC7: 642
 

Anhänge

  • 038-a.jpg
    038-a.jpg
    131,5 KB · Aufrufe: 23
  • 038-r.jpg
    038-r.jpg
    136,5 KB · Aufrufe: 24
Registriert
11.10.2013
Beiträge
408
Punkte Reaktionen
840
Justinian I., ein früher (527-532) Follis mit Profilansicht aus Konstantinopel, 17,2g Ae, Sear 158/Sommer 4.14.
Warum die Folles mit Profilansicht praktisch nie so gut erhalten sind wie einige der späteren mit Frontalporträt, habe ich noch nicht herausgefunden. Und das hier ist eigentlich noch ein relativ ordentliches Exemplar ...
 

Anhänge

  • 3.12 Justinian I. Follis CON 1 Av.jpg
    3.12 Justinian I. Follis CON 1 Av.jpg
    68,6 KB · Aufrufe: 20
  • 3.12 Justinian I. Follis CON 1 Rv.jpg
    3.12 Justinian I. Follis CON 1 Rv.jpg
    64,4 KB · Aufrufe: 20
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
11.10.2013
Beiträge
408
Punkte Reaktionen
840
Kein ganz frischer Neuzugang mehr und vor allem keine Schönheit, aber unter Konstans II. erreichte die Prägequalität von Kupfermünzen generell einen nie gekannten Tiefpunkt ...
C und T auf der Rückseite stehen für die Prägestätte Karthago: Halbfollis, 657-662, 4,4g Ae, Sear 1059 / Sommer 12.79.
 

Anhänge

  • 9.3 Konstans II. Halbfollis Av.jpg
    9.3 Konstans II. Halbfollis Av.jpg
    46,4 KB · Aufrufe: 12
  • 9.3 Konstans II. Halbfollis Rv.jpg
    9.3 Konstans II. Halbfollis Rv.jpg
    45,1 KB · Aufrufe: 14
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
11.10.2013
Beiträge
408
Punkte Reaktionen
840
Mal weg vom Kupfer... Tiberius II. Constantinus (578-582), Solidus, 4,50g, Sear 422/Sommer 6.2.
Tiberius führte für seine Goldmünzen neue Rückseitenmotive ein, die zugleich den Wert kennzeichneten: Kreuz auf Stufen = Solidus, Kreuz auf Weltkugel = Semissis, Kreuz einfach = Tremissis. Seine Nachfolger Mauricius und Phokas kehrten zwar zu den alten Motiven zurück; ab Heraclius war das System des Tiberius dann aber für rund ein Jahrhundert Standard auf byzantinischen Goldmünzen.
 

Anhänge

  • 5.1 Tiberius II. Constantinus Solidus Av.jpg
    5.1 Tiberius II. Constantinus Solidus Av.jpg
    54,2 KB · Aufrufe: 13
  • 5.1 Tiberius II. Constantinus Solidus Rv.jpg
    5.1 Tiberius II. Constantinus Solidus Rv.jpg
    53,1 KB · Aufrufe: 14
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
11.10.2013
Beiträge
408
Punkte Reaktionen
840
Konstantin IV., Hexagramm (674-681), 6,39g Ag, Sear 1170/Sommer 13.14.
Vom Motiv sehr ähnlich den gleichzeitigen Solidi dieses Kaisers, jedoch werden diese Silbermünzen deutlich seltener angeboten und liegen auch preislich jenseits der Goldmünzen.
 

Anhänge

  • 10.3 Konstantin IV. Hexagramm Av.jpg
    10.3 Konstantin IV. Hexagramm Av.jpg
    56,7 KB · Aufrufe: 11
  • 10.3 Konstantin IV. Hexagramm Rv.jpg
    10.3 Konstantin IV. Hexagramm Rv.jpg
    56 KB · Aufrufe: 11
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
11.10.2013
Beiträge
408
Punkte Reaktionen
840
Tiberius II. führte nicht nur neue Wertkennzeichnungen ein (s. vorletzter Beitrag) , sondern auch ein ganz neues Nominal, den Dreiviertel-Follis zu 30 Nummi. Hier ein Exemplar aus der Hauptstadt, 12,63g Ae, Sear 432/Sommer 6.9.
Besonders sinnvoll kann diese Neuerung kaum gewesen sein, gab es doch genug Halb- und Viertelfolles, um eine Summe von 30 Nummi zu zahlen. Wir haben ja auch kein 75-Cent-Stück ...
 

Anhänge

  • 5.3 Tiberius II. Constantinus Dreiv.-Follis Av.jpg
    5.3 Tiberius II. Constantinus Dreiv.-Follis Av.jpg
    68,6 KB · Aufrufe: 10
  • 5.3 Tiberius II. Constantinus Dreiv.-Follis Rv.jpg
    5.3 Tiberius II. Constantinus Dreiv.-Follis Rv.jpg
    67,7 KB · Aufrufe: 10
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
11.10.2013
Beiträge
408
Punkte Reaktionen
840
... und als mein letzter Neuzugang für 2020 noch einmal ein anonymer Follis der Klasse A mit dem Antlitz jener bekannten Persönlichkeit, deren bevorstehender Geburtstag dieses Jahr bei vielen wohl anders als sonst begangen werden wird.
Während die meisten Varianten dieser Münzen jeweils zwei oder fünf Punkte auf den Kreuzesarmen des Nimbus aufweisen, ist es bei DOC A2 1a nur ein einzelner Punkt.
 

Anhänge

  • 13.4.1 Basileios II. A2 1a Av.jpg
    13.4.1 Basileios II. A2 1a Av.jpg
    57,2 KB · Aufrufe: 10
  • 13.4.1 Basileios II. A2 1a Rv.jpg
    13.4.1 Basileios II. A2 1a Rv.jpg
    55,7 KB · Aufrufe: 11
Zuletzt bearbeitet:

Rambo

Moderator
Teammitglied
Registriert
27.10.2005
Beiträge
2.233
Punkte Reaktionen
1.770
1/12 Stater Krösus 550-546 v.Chr.

Mein erstes goldenes Stück von dem Herrscher, der die erste Bimetallwährung der Welt eingeführt hat. Das Stück wiegt 0,64 g und hat einen Durchmesser von ca. 6 mm. Musste bei der Erhaltung und Ausprägung zuschlagen. Ist noch rechtzeitig als Weihnachtsgeschenk gekommen.

Hemihekte (1_12 Stater) Krösus Lydien 550-546 BC av.jpgHemihekte (1_12 Stater) Krösus Lydien 550-546 BC rv.jpg
 
Registriert
11.10.2013
Beiträge
408
Punkte Reaktionen
840
2021 beginnt zumindest numismatisch goldig: Justin II. (565-578), Solidus, Sear 345/Sommer 5.2.
Typisch für die Goldmünzen dieses Kaisers ist die Victoriola, das "Siegesgöttinchen", in seiner Rechten. In der Realität war ihm die Siegesgöttin allerdings nicht sonderlich hold: In Italien machten sich die Langobarden breit, auf dem Balkan drangen Slawen und Awaren ein; im Osten mucksten sich die Perser wieder. Die dauernden Misserfolge trieben Justin in den Wahnsinn; seine Frau Sophia (die auf Kupfermünzen neben ihm zu sehen ist) musste in seinen letzten Jahren vermehrt die Regierungsgeschäfte für den umnachteten Gatten übernehmen ...
 

Anhänge

  • 4.1 Justin II. Solidus Av.jpg
    4.1 Justin II. Solidus Av.jpg
    52,8 KB · Aufrufe: 10
  • 4.1 Justin II. Solidus Rv.jpg
    4.1 Justin II. Solidus Rv.jpg
    55,9 KB · Aufrufe: 10
Registriert
11.10.2013
Beiträge
408
Punkte Reaktionen
840
Wie unter #257 und mehrfach schon (und ich verspreche, euch mit diesen Teilen vorerst mal nicht mehr zu nerven;)): Anonymer Follis der Klasse A, diesmal Variante DOC A2 32.
Bei dieser Variante ist alles, was es sonst an Punktkombinationen, geometrischen oder floralen Elementen auf diesen Münzen gibt, durch einfache Kreuze ersetzt.
 

Anhänge

  • 13.4.3 Basileios II. A2 32 Av.jpg
    13.4.3 Basileios II. A2 32 Av.jpg
    62,9 KB · Aufrufe: 7
  • 13.4.3 Basileios II. A2 32 Rv.jpg
    13.4.3 Basileios II. A2 32 Rv.jpg
    64,6 KB · Aufrufe: 7
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet