Neuzugänge in Eurer Sammlung

Registriert
11.10.2013
Beiträge
586
Punkte Reaktionen
1.283
Nochmal ein Arabo-Byzantiner: Fals des Mu'awija (661-680), des Begründers der umayyadischen Dynastie; einen byzantinischen Follis von Konstans II. imitierend. Geprägt in Emesa/Homs, 4,32g Ae, 20mm, Foss 74.
 

Anhänge

  • 5. Mu'awija       Fals 1 Av.jpg
    5. Mu'awija Fals 1 Av.jpg
    240,3 KB · Aufrufe: 53
  • 5. Mu'awija      Fals 1 Rv.jpg
    5. Mu'awija Fals 1 Rv.jpg
    221,2 KB · Aufrufe: 48
Registriert
11.10.2013
Beiträge
586
Punkte Reaktionen
1.283
Hallo @Andre110477! In diesem Thread ist deine Anfrage schlecht platziert, weil 1. hier kaum einer sie wahrnimmt und 2. dein Stück sicherlich nichts mit der Antike zu tun hat. Vielleicht fängst du mal im Gästeforum an. Da sind die Chancen größer, gefunden zu werden. Anderenfalls, wenn Antike, dann bitte unter "Bestimmungsfragen", nicht unter den Neuvorstellungen!
Ach ja: Bitte immer Vorder- und Rückseite abbilden!
Ansonsten wird es in diesem Forum auch immer gern gesehen, wenn eine erste Anfrage nicht ganz so wortkarg formuliert und mit einem Fragezeichen abgeschlossen wird ...
 
Registriert
11.10.2013
Beiträge
586
Punkte Reaktionen
1.283
Etwas prä-byzantinisch und somit für meine Sammlung eher Randgebiet, aber Konstantins Mutter hat ja angeblich eine erhebliche Rolle bei der Christianisierung des Reiches gespielt und somit die Fundamente des späteren byzantinischen Weltverständnisses mitgestaltet: Helena (324-330 als Augusta), Follis aus Thessalonike, 2,69g, Kampmann 139.4.
 

Anhänge

  • 1.3 Helena Follis Av.jpg
    1.3 Helena Follis Av.jpg
    241,7 KB · Aufrufe: 54
  • 1.3 Helena Follis Rv.jpg
    1.3 Helena Follis Rv.jpg
    217,4 KB · Aufrufe: 56
Registriert
11.10.2013
Beiträge
586
Punkte Reaktionen
1.283
Nochmal byzantinistisches Nebengebiet: Als pseudo-imperiale Prägungen werden jene Münzen germanischer Völkerwanderungsreiche bezeichnet, die spätrömisch/frühbyzantinische Münzen einfach nur nachahmen; ohne also den Namen ihres jeweiligen eigenen Herrschers anzugeben. Hier eine Halbsiliqua der Langobarden aus Italien, geprägt nach 568, 0,73g Ag. Erworben als MEC 1,297; für mich sieht es eher nach 296 aus. Vorbild war jedenfalls eine Münze Justinians I. aus Ravenna, Sear 320/MIBE 78.
 

Anhänge

  • 2. Langobarden Halbsiliqua Av.jpg
    2. Langobarden Halbsiliqua Av.jpg
    117,6 KB · Aufrufe: 63
  • 2. Langobarden Halbsiliqua Rv.jpg
    2. Langobarden Halbsiliqua Rv.jpg
    179,9 KB · Aufrufe: 61
Registriert
11.10.2013
Beiträge
586
Punkte Reaktionen
1.283
Mit meinem bisherigen Follis (das bräunliche Stück 1.5, vgl. auch #267) aus der zweiten Phase der Reform des Anastasius I. war ich irgendwie noch nicht ganz zufrieden. Meine "gräuliche" Neuerwerbung gefällt mir da schon ein bisschen besser. Dafür hat er allerdings aber keinen Stern auf der Schulter und die Offizin (wohl A) lässt sich bestenfalls erahnen. Perfektion ist bei diesen Stücken halt nicht zu erwarten ...
Konstantinopel 512-517, 18,5g Ae, 38mm; Sear 19/Sommer 1.15/MIBE 27
 

Anhänge

  • 1.5 Anastasius I. Follis 3 Av.jpg
    1.5 Anastasius I. Follis 3 Av.jpg
    302,3 KB · Aufrufe: 55
  • 1.4 Anastasius I. Follis 2 Av.jpg
    1.4 Anastasius I. Follis 2 Av.jpg
    216,5 KB · Aufrufe: 52
  • 1.5 Anastasius I. Follis 3 Rv.jpg
    1.5 Anastasius I. Follis 3 Rv.jpg
    239,4 KB · Aufrufe: 60
  • 1.4 Anastasius I. Follis 2 Rv.jpg
    1.4 Anastasius I. Follis 2 Rv.jpg
    249,8 KB · Aufrufe: 52
Registriert
11.10.2013
Beiträge
586
Punkte Reaktionen
1.283
Andronikos III. (1328-1341), Assarion, 1,36g Ae, Sear 2481/Bendall&Donald LPC 13.
Av: Ankerkreuz mit je einem Punkt in den Winkeln; die Umschrift auf der Rückseite ist retrograd geprägt, was bei diesen Stücken wohl häufiger vorkommt: Autokrat(or) Romaion.
 

Anhänge

  • 12. Andronikos III. Assarion Av.jpg
    12. Andronikos III. Assarion Av.jpg
    145 KB · Aufrufe: 55
  • 12. Andronikos III. Assarion Rv.jpg
    12. Andronikos III. Assarion Rv.jpg
    205,4 KB · Aufrufe: 55

bernwetz

Foren - Sponsor
Registriert
08.03.2014
Beiträge
1.597
Punkte Reaktionen
3.192
Follis, Constantin der Große, vz (von den Zweibuchstaben)
 

Anhänge

  • IMG_20211018_173730.jpg
    IMG_20211018_173730.jpg
    275,4 KB · Aufrufe: 51
  • IMG_20211018_173715.jpg
    IMG_20211018_173715.jpg
    245,5 KB · Aufrufe: 58
Registriert
11.10.2013
Beiträge
586
Punkte Reaktionen
1.283
Keine tolle Erhaltung, dafür das erste Exemplar dieser Variante mit dem speziellen Ornament auf der Rückseite, das mir begegnet ist: Anonymer Follis, 976-1028, DOC A2 11.
 

Anhänge

  • 15.4.2 Basileios II. A2 11 Av.jpg
    15.4.2 Basileios II. A2 11 Av.jpg
    209 KB · Aufrufe: 58
  • 15.4.2 Basileios II. A2 11 Rv.jpg
    15.4.2 Basileios II. A2 11 Rv.jpg
    221,3 KB · Aufrufe: 56
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet