Numismata in Frankfurt 22. - 23. November 2019

moppel65

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
07.04.2003
Beiträge
8.093
Punkte für Reaktionen
8.483
Ich schließe mich den Worten von Tom bedingt an.
Das Gesicht des Veranstalters sieht immer so aus, wenn er mir über den Weg läuft. Er ist halt kein Lächler.
Das Publikum war auch heute nicht übermäßig vertreten. Mit dem Eintritt wurde kein großer Reibach gemacht.
Den Termin ausgerechnet auf dieses Wochenende zu legen, war eine richtig miese Idee. Verona, Totensonntag... sehr ungeschickt.
Viele Händler hatten absurde Preisvorstellungen für ihre Ware. Ist aber auch kein Wunder, denn die Tischmieten scheinen nicht günstig zu sein.
Parken im Innenhof war auch nicht gestattet. Was denken sich die Leute? Nur Händler durften ihr Auto dort abstellen.
Man hätte Geld vierdienen können. Naja, wer das nicht will, hat wohl schon genug.

Trotzden habe ich gut und erfolgreich einkaufen können. Das eine oder andere Stück werde ich sicher noch präsentieren.

Der Freitag Abend im engen Kreis war klasse. Lecker Essen mit lecker Äppelwoi, danach lecker Bier mit guten Freunden. Herrlich!

Auch das Treffen der Forumler war sehr angenehm. Drei neue Mitglieder durfte ich kennenlernen und die mir schon bereits bekannten Jungs habe ich größstenteils schon in der Halle gesehen.

Insgesamt hat sich das Wochenende sehr gelohnt, auch wenn die Messe deutlich kleiner war als die Jahre zuvor.

Tausend Dank an die Leute, die mir den Kram mitgebracht haben, wie es vorher vereinbart war.
 
Mitglied seit
30.03.2004
Beiträge
775
Punkte für Reaktionen
132
Ja, mich hat es auch gefreut wieder ein paar bekannte und nette Gesichter zu sehen - Ich kam trainingsbedingt erst zur Mittagszeit, hab aber tatsächlich die paar Silberunzen gefunden, die ich in Visier hatte. Ein besonderes spontan gefundenes Stück Wild konnte ich dann aber doch nicht schießen - hatte auch irgendwie nicht die Muse dazu mich ernsthaft auf die Suche zu begeben - zumal ich da noch keine konkrete Vorstellung hatte. Vielleicht etwas güldenes oder ein Halbunzer aus Platin...
Interessant fand ich ein Gespräch eines Händlers, das ich am Rande mitbekam: Ihm hatte wohl einer etwas erzählt, was er selbst noch nicht wusste: daß man als Händler nun wohl per Gesetz verpflichtet würde, seine Kunden anzuschwärzen und er dann lieber seinen Laden zumacht als das mitzumachen. Ich hab das nicht von Anfang an mitbekommen und auch nicht nachgefragt, aber da beide über eine Goldmünzenauslage gebeugt waren, denke ich, daß es darum ging... Vielleicht hat hier jemand eine Idee, um was es da genau gegangen sein kann...
Auf jeden Fall hat mir das Treffen mit lieben Freunden ins Gedächtnis gerufen, daß ich meinen Haufen an unkatalogisierten/einsortierten Münzen mal verarbeiten müsste - und auch irgendwie wieder die Lust daran geweckt! @tom40 habe ich heute vermisst ;-), mich aber gefreut Moppel65 und Seltengast zu treffen (und noch jemand, dessen Gesicht ich kannte, aber den Namen nicht kenne - sorry dafür) :)
Schönes Wochenende euch Lieben :)
PS: Gibt es eigentlich keinen neuen Schön WeMü Katalog? Der aktuellste auf der Messe, den ich sah, war die 46. Auflage, die ich auch schon eine Weile habe...
 
Mitglied seit
27.10.2002
Beiträge
211
Punkte für Reaktionen
11
weil hier die Veronafil in Verona erwähnt wird: ich war gestern dort (von München aus ist es auch nicht furchtbar viel weiter als nach Frankfurt) und bin heute nachmittag wieder zu Hause angekommen.
Ich hab das mit etwas Sightseeing auf dem Weg und Shopping verbunden, Wetter war auch ok, bis auf den halben Meter Schnee am Brenner...
Eine riesige Messehalle in der alles rund ums Sammeln vertreten ist: Münzen/Banknoten, Briefmarken, Telefonkarten, Ü-Eier (TKs + ÜEier gehen offenbar in Italien noch), Militaria, etc. haben alle eigene Bereiche.
Münzen alleine, ungefähr ein Drittel der Halle, würde ich sagen, ungefähr in der Größe dreiviertel der Numismata in München. Die Jungs schaffen es, die Halle sogar 2 Mal im Jahr für 3 Tage (FR-SO) voll zu bekommen, Mai und November - es war ziemlich Betrieb gestern.
Freier Eintritt + freies Parken. San Marino + Italien hatten auch ihre Münzstätten vertreten.
Es waren auch einige Händler zu finden, die ansonsten wohl in Frankfurt gewesen wären, z.B. der Italiener mit 15m Stand, bei dem ich immer die neuen 2 EUR Münzen hole (es wissen bestimmt einige, wen ich meine) - die sind aus einem Vorort von Verona.
Hab mich dort ungelogen 6 Stunden durch die buntesten Tische gewühlt (hat da nicht immer so die deutsche Ordnung :) und etliches eingesammelt. Preise und sogar Auswahl m.E. um etliches besser als auf der Numismata oder WMF und hervorragender Espresso für 1 EUR. Mein Highlight diesmal Ionische Inseln 1 Lepton 1862 in vz + 2 Lepta 1819 in vz- für zusammen 24 EUR und Albanien KM 18 in f.stgl für 28 EUR.
 
Mitglied seit
30.03.2004
Beiträge
775
Punkte für Reaktionen
132
Das muss man sich mal auf der Zunge vergehen lassen... Eine Unverschämtheit ist das. Nicht nur für mich als Käufer (geht den Staat mal gar nichts an, ob ich mein Geld versaufe, verhure, oder mir Gold dafür kaufe), auch eine geschäftsschädigende Zumutung für die Händler! Mich würde mal interessieren, welche Parteien dahinterstehen, damit ich das bei der nächsten Wahl berücksichtigen kann... (Notfalls alle an der aktuellen Regierung beteiligte!)
 

Münzadler

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
07.02.2010
Beiträge
10.850
Punkte für Reaktionen
3.736
Das muss man sich mal auf der Zunge vergehen lassen... Eine Unverschämtheit ist das. Nicht nur für mich als Käufer (geht den Staat mal gar nichts an, ob ich mein Geld versaufe, verhure, oder mir Gold dafür kaufe), auch eine geschäftsschädigende Zumutung für die Händler! Mich würde mal interessieren, welche Parteien dahinterstehen, damit ich das bei der nächsten Wahl berücksichtigen kann... (Notfalls alle an der aktuellen Regierung beteiligte!)
Auch wenn ich deine Meinung weitgehend teile, aber @all, ich denke wir sollten diesen Thread nicht weiter mit diesem Thema belasten. ;)
 

Münzadler

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
07.02.2010
Beiträge
10.850
Punkte für Reaktionen
3.736
... auch wenn die Messe deutlich kleiner war als die Jahre zuvor.
Deutlich kleiner?! :(

Das letzte mal war ich in 2017 da, ich erinnere mich noch gerne an meinen ersten Besuch vor vielen Jahren als die Numismata noch im Erdgeschoss war.

Wir "Älteren" werden die Zeiten vermissen, als man sich noch über die Hackenporsche im dichten Gedränge aufregte! ;)
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet