www.honscha.de

Numismata in Frankfurt am 3. und 4. 11.2018

Dieses Thema im Forum "Sammlertreffen" wurde erstellt von moppel65, 17. September 2018.

  1. moppel65

    moppel65 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    7.510
    Zustimmungen:
    7.162


    Am ersten November Wochenende findet in Frankfurt wieder die Numismata statt.

    Ich werde mindestens am Samstag vor Ort sein.
    Wer kommt noch?
     
  2. IhasOuts

    IhasOuts

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    52
    Ich werde versuchen dort zu sein.
     
  3. rufuszufall

    rufuszufall

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    11.788
    Zustimmungen:
    7.493
    Ich plane wie üblich am Samstag da zu sein.
     
  4. Seltengast

    Seltengast Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    4.642
    Zustimmungen:
    5.458
    Wir werden wohl auch Samstag kommen.
     
  5. DDresdner

    DDresdner

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.094
    Zustimmungen:
    769
    Frankfurt wird nach Wien sicher der nächste Standort, wo wegen mangelnden Besucherzahlen keine Numismata mehr stattfindet.
     
  6. moppel65

    moppel65 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    7.510
    Zustimmungen:
    7.162
    Vielleicht gibt es ja dann bald eine Numismata in Dresden.

    Wer sich in FFM noch nie hat blicken lassen, sollte sein Urteil über die Besucherzahlen besser für sich behalten.
    Frankfurt ist traditionell am Samstag sehr gut besucht, am Sonntag eher nicht.
     
    lightning gefällt das.
  7. DDresdner

    DDresdner

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.094
    Zustimmungen:
    769
    @moppel65 : Ich war drei mal in Frankfurt. Beim zweiten Mal hat Tom40 bereits gesagt, es würde sich nicht rechnen, da wurde eine Rolle 2 Euro Olympia Griechenland schon zum Nominal "gehandelt". Es zählen Käufer und nicht Besucher. Händler, die von außerhalb angereist sind, haben in den letzten Jahren zu großen Teilen nichtmal Tischmiete, Reise- und Übernachtungskosten eingespielt. Manchmal scheint es mir, ein Teil der Kollegen geht nur auf Börsen, um Inventur-Lagerstand wegzuzaubern und in nicht durchnummerierte Geldscheine umzuwandeln, in der Hoffnung, dass niemand "Externes" irgendwann mal nachzählen kommt. Aber das alles wird DIR von den Betreffenden niemand wahrheitsgemäß erzählen, HÄNDLERFREUNDEN erst nach dem dritten Glas Bier oder in einem Wutanfall...
    Ein Experte, der jedes Jahr teilgenommen hat, gibt dem Standort noch 2-3 Jahre.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. September 2018
  8. flori530

    flori530

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    38
    Ich bin auch am Samstag in Frankfurt, da kann ich unter anderem auch mal zur Numismata. Alleine wegen der Messe würde ich (trotz günstigen Bahnticket) nicht hinfahren. Frankfurt liegt zwar verkehrsgünstig aber mit der Numismata München oder gar der WMF in Berlin kann man diese Messe nicht vergleichen. Ob es diese Messe so oder in einer anderen Form noch gibt kann ich natürlich nicht sagen, aber es ist doch zu sehen das sich etliche Händler aus den kleinen (ren) Messen zurückgezogen haben. Da kann man z.B. Stuttgart nehmen die werben nur noch mit ca. 100 Händlern, laut ihrem Ausstellerverzeichnis sind es jetzt gerade noch 82. Und wie viele werden es noch in Frankfurt sein?

    Ich war auch einmal an einem Sonntag Mittag in Frankfurt, da waren sehr wenige Besucher und ich habe mich mit einem Bekannten unterhalten der Aussteller war, der bekam die Ansage nicht so ballt abzubauen sonnst braucht er im nächsten Jahr nicht mehr zu kommen. Der ist natürlich auch nicht mehr dort, so kann man auch die Messe verkleinern.
     
    DDresdner gefällt das.
  9. moppel65

    moppel65 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    7.510
    Zustimmungen:
    7.162
    Ich halte es eh für unsinnig, diese Veranstaltung über zwei Tage laufen zu lassen. Die Geschichte mit den zwangsläufig aufgebauten Tischen am Sonntag ist mir auch schon erzählt worden. Aus Veranstaltersicht durchaus nachvollziehbar, denn die Besucher, die am Sonntag kommen, auch wenn es nur wenige sind, wollen auch keine leeren Tische sehen. Aus Händlersicht ist das nicht profitabel. Mit einer Ein-Tages-Veranstaltung wäre das Problem beseitigt.

    @DDresdner
    Für den Veranstalter zählen Besucher. Wieviel Umsatz die Händler machen, ist dem zweitrangig. Besucher und Tischmiete sind des Veranstalters Geschäft.
    Noch bekommt er die Halle voll. Und noch ist die Numismata FFM eine der größten Veranstaltungen im deutschsprachigen Raum. Und noch fahre ich Jahr für Jahr gerne dort hin. Wie lange noch, wird die Zukunft zeigen.
     
  10. moppel65

    moppel65 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    7.510
    Zustimmungen:
    7.162
    Die Ausstellerliste ist online. Wenn ich mich nicht verzählt habe, bieten 129 Händler ihre Ware an.

    Ein Treffen am Samstag um 12.00 Uhr ist ja schon Tradition. Wie immer in der Nähe der Kaffeebude. Ich freue mich schon.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden