Numismata München 7. bis 8. März 2020 fällt aus!

Registriert
22.07.2015
Beiträge
277
Punkte Reaktionen
152
Die Messe abzusagen kann ja verständlich sein, aber Nachts um ca. 22 Uhr abzusagen das ist eine Unverschämtheit. Ich habe noch vor 4 Std. mit einem Bekannten telefoniert und ihm gesagt das ich morgen nicht zur Numismata komme, er fährt aber nach München. Jetzt kann ich ihn hoffentlich noch morgen früh erreichen das er nicht umsonnst einfach über 100 KM zur Numismata fährt die ja gar nicht stattfindet.
Also ich fahre jetzt dank der schnellen Kommunikation nicht über 900 KM (war schon im "Tiefschlaf"-schurl hat mich aufgeweckt) umsonst, viele werden es aber sicher machen.
 
Registriert
02.05.2012
Beiträge
2.411
Punkte Reaktionen
1.055
Die offizielle Begründung für die Absage der Philatelia:


Bildschirmfoto von 2020-03-06 23-34-16.png
 

Münzadler

Moderator Deutschland von 1871 bis 1948
Teammitglied
Registriert
07.02.2010
Beiträge
11.552
Punkte Reaktionen
4.240
Der Veranstalter hat im Vorfeld mehrere Tage Zeit gehabt die Reißleine zu ziehen!

Es war abzusehen, da gibt es keine Entschuldigung.
 
Registriert
27.10.2002
Beiträge
213
Punkte Reaktionen
11
Ich glaube - ohne die genauen Umstände und zeitlichen Abläufe zu kennen - dass Herrn M. (freundlich oder nicht, ich kenne ihn nicht persönlich) nur bedingt die Schuld an der Kurzfristigkeit der Absage trifft.
Es ist doch eher das Thema, dass sich die Stadt München, bzw. deren Gesundheitsreferat gerne ein, zwei Tage früher hätte entscheiden können, die Messe offiziell zu untersagen.
Wenn Herr M. die Messe aus eigener Entscheidung, ohne behördliche Anordnung abgesagt hätte, steht er finanziell komplett im Regen, was mutmaßlich knallhart eine Existenzfrage ist.
Ich weiß nicht, ob das jetzt z.B. im Versicherungskontext besser aussieht, wenn die Absage "von hoher Hand", wie es so schön heißt, kommt, aber man hätte es zumindest von sich aus versucht.
Im Grundsatz stellt sich mir daher eher die Frage, ob es überhaupt nochmal dazu kommt, Herrn M. bei der nächsten Numismata hängen lassen zu müssen.... Aber das ist aktuell reine Mutmaßung von mir.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
02.01.2008
Beiträge
3.043
Punkte Reaktionen
1.567
Irgendwie tu ich mir schwer, das Behörden einem am Freitag Abend kurz vor 10 Uhr anrufen und sagen.
Du sag mal kannst du bitte die Messe nicht abblasen?


Also um ehrlich zu sein, ich bin Münchner der Schaden für mich ist daher nichts nennenswert. Für andere mit einem weiten Anreiseweg ist das sch...lecht.
Ich fahre dennoch zur Messe raus um mich mit meinem Informanten (Händler) und Kabi20, der unglücklicher Weise im Zug saß als die Messe abgesagt wurde, zu treffen.
Bin mal gespannt wieviele lange Gesichter ich später vor der Messe sehen werde.
 
Registriert
27.10.2002
Beiträge
213
Punkte Reaktionen
11
der Anruf wird eher gegen 20 Uhr gewesen sein - vielleicht auf Grundlage neuer Erkenntnisse des Tages. Z.B. ist Südtirol seit gestern Risikogebiet - halb München war letzte Woche während der Faschingsferien dort beim Skifahren... Gestern kam z.B. die Ansage in der Schule meiner Kinder im Münchner Umland, dass alle Schüler die in den letzten 2 Wochen in Südtirol waren, zu Hause bleiben sollen. Bin mal gespannt, wie das am Montag ausschaut.

Und wenn dann der Anruf kommt, der sicherlich nicht gelautet hat, ob man nicht evtl. die Messe absagen könnte, sondern eher eine harte Anweisung, dauert es natürlich einen Moment, sich zu sortieren und dann Schritt für Schritt vorzugehen (was man bestimmt schon teilweise geplant hat, da eine derartige Entscheidung sicherlich nicht völlig überraschend kommt).
 
Oben