www.honscha.de
  1. 10 Euro Luft 2019 - Tauschaktion "F" und "G" -Rollen oder Einzelstücke gegen A/D oder J

    Hallo,

    wie jedes Jahr suche ich wieder Tauschpartner, um Rollen der 10 Euro zu tauschen. (gerne auch Einzelstücke ab 5 Münzen) Derzeit habe ich F und G-Rollen und tausche 1:1 gegen andere Prägebuchstaben. Versand per DHL - jede Partei übernimmt ihr Porto.
    Kontakt bitte nur per Email an info@honscha.de
    oder telefonisch unter 05136 879252
    Information ausblenden

Numista

Dieses Thema im Forum "Ausländische Münzen" wurde erstellt von John3.16, 18. August 2012.

  1. Leitwolf

    Leitwolf

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    2.636
    Zustimmungen:
    3.948


    Ja, eine starke Lupe wünschte ich mir bei vielen meiner spanischen Münzen auch, um das tatsächliche Prägejahr herausfinden zu können. o_O Erst ab 1982/83 steht (wieder) das tatsächliche Prägejahr auf den Münzen.

    Dann viel Spaß beim Tauschen über Numista.
     
  2. glombik

    glombik

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    2
    Danke, aber ich bin erst mal dabei, meine Anfänger-Münzen zu sortieren und bei NUMISTA einzugeben. Das kostet extrem viel Zeit, welche ich mir aber gerne nehme.
    Tauch bedeutet, dass man bestimmte Münzen schweißtreibend sucht. Ist bei mir (noch) nicht der Fall.
    Aber mit einer Sache muss ich mal protzen (Sorry):
    Ich kaufe erstmals bei EBAY ein Konvolut von über 5 kg Weltmünzen (viele Exoten) für 50 EURO und finde tatsächlich eine Goldmünze drin. Zwar nur eine kleine. Aus Mexiko mit 4,16 g. aber dank NUMISTA habe ich das überhaupt erkannt.
     
  3. Leitwolf

    Leitwolf

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    2.636
    Zustimmungen:
    3.948
    Ja, Numista ist eine nützliche Suchmaschine, die gerade dann weiterhilft, wenn man nicht zu Hause ist und nach dem Katalog greifen kann. Oder wenn man mangels anderer Anhaltspunkte nur mit den Kriterien Material, Durchmesser und Gewicht sucht.

    Aber immer daran denken: Auch Numista ist nicht vollständig und kann zudem Fehler enthalten.
     
  4. Leitwolf

    Leitwolf

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    2.636
    Zustimmungen:
    3.948
    Eine Frage: Ich habe jetzt schon einige Male auf Numista die Katalog-Angabe "MB#" gesehen. Die Abkürzung soll für "Standard Catalog of World Coins (pre-1600)" stehen. Ich finde nur nirgends diesen Katalog, überall gehen die Krause-Kataloge mit dem Band ab 1601 los. o_O Wer hilft?
     
  5. rufuszufall

    rufuszufall

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    12.106
    Zustimmungen:
    7.687
  6. Leitwolf

    Leitwolf

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    2.636
    Zustimmungen:
    3.948
    Ah, danke. Also ein Online-Portal/-Katalog.
     
  7. schnullsch

    schnullsch

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    132
    Was ist denn im Moment bei Numista los? Ich kriege so viele Anfragen, trotz meiner überschaubaren Anzahl an Münzen. Wie mach Ihr dass denn mit dem Wertausgleich? Mir fällt es immer sehr schwer die Münzen des Tauschpartners auch meine im Wert einzuschätzen. Ich will ja niemand übervorteilen und auch selbst nicht über den Tisch gezogen werden. (vielleicht unabsichtlich).
     
  8. glombik

    glombik

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    2
    Und genau deshalb habe ich als Anfänger bei NUMISTA die Tauschfunktion deaktiviert. Ich will nicht übervorteilt werden. Meine Münzen hole ich mit bei Ebay.
    Vielleicht später mal...
    Und wie läuft das mit dem Porto? Wenn man eine billige Münze mit jemanden aus Amerika tauscht, steht doch das Porto in keinem Verhältnis zum Wert.
     
  9. Taigawirbel

    Taigawirbel

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    3.026
    Zustimmungen:
    2.126
    Ergibt es überhaupt einen Sinn, über Numista die Kiloware zu tauschen? Da zahlt man mehr an Versand, als die Münzen Wert sind.
    Der Mann aus Frankreich mit dem Top-Rating hat schon über 1100 mal getauscht. Ich weiss jetzt die Postpreise in FR nicht, aber wenn ich das gewesen wäre, hätte ich schon knapp 7000 Euro alleine an Versand locker gemacht. (6,20 EUR für Ausland Einschreiben 50-500 Gramm)
    Aber jeder muss es für sich selber wissen.
    :)
     
  10. Leitwolf

    Leitwolf

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    2.636
    Zustimmungen:
    3.948
    Wenn ich mich richtig erinnere, habe ich bislang immer als Normalpost verschickt. Bislang auch keine Probleme. Natürlich ist das Risiko eines Verlustes im Vergleich zum Einschreiben größer, aber ansonsten lohnt es sich bei den Auslandstarifen der Deutschen Post wirklich nicht.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden