Öffentlich Rechtliches versus Privates TV

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
13.538
Punkte Reaktionen
12.322
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Die folgenden Beiträge bis #14 wurden wegen der Themensprengung des Ursprungsthreads in diesen neu eingerichteten Thread verschoben.

Die weitere Diskussion zum Thema sollte daher hier stattfinden.

Dieser Thread wurde entgegen der Angabe oben links am 07.10.2019 gegen 9:00 Uhr eröffnet.
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.853
Punkte Reaktionen
2.394
Da flimmerte er doch tatsächlich heute wieder über die Mattscheibe und vertickerte sein Altglas aufs Neue. Geht dem Horstl hernach das Gerümpel aus oder wie gibt´s das? :)
Es ist bei solchen "Shows" gang und gäbe, nicht nur Wiederholungen zu senden (das ist billiger als neuen Content zu produzieren, die Fernsehsteuer fließt ja auch wenn man nur Testbild senden würde...), sondern ggf. damit es nicht gleich auffällt aus verschiedenen Sendungen durch Editieren von Segmenten eine komplett neue Sendung aus altem Material oder mit hohem Anteil an Recyclingmaterial zusammenzubasteln. In dem Fall kassiert die Produktionsfirme trotzdem den vollen Betrag. Dem Durchschnittlichen ZDF-Zuschauer fällt das vermutlich gar nicht mal auf, dafür sorgen Volksmusik induzierte Altersdemenz bzw. der Zuschauer ist nach der Erstausstrahlung sowieso schon verstorben an Altersschwäche...
Ich habe seit 20 Jahren keinen Fernseher mehr, aber wenn ich mal Verwandte besuche wo im Hintergrund ständig die Glotze mit ÖR läuft, fallen mir ab und an Beitragssegmente in Natur oder Reisesendungen etc. auf, die aus den 90ern stammen (bei Auslandszielen ist die Sendung oftmals recycelte BBC Ware, um- bzw. zusammengeschnitten und neu vertont).
 
Registriert
25.02.2002
Beiträge
4.807
Punkte Reaktionen
1.328
Da schaue ich doch lieber Netflix und Amazon Prime Video. Dort kann ich selber entscheiden, was ich doppelt anschaue. Früher konnte man sich ja noch wenigstens den Tatort angucken - leider hat sich dieser in ein Konglomerat von Gewalt, Schwachsinn und Kunstfilm verwandelt, nun bleiben nur noch Tagesschau, Heute Journal und PussyTerrorTV...
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
02.12.2009
Beiträge
909
Punkte Reaktionen
434
Die neuen Sendungen laufen zur Zeit im ZDF Montag bis Freitag um 15:05 diese schaue ich mir an,alle anderen Sendungen sind Konserven.
 

hh1969

Moderator...und seit über 19 Jahren hier an Board.
Teammitglied
Registriert
08.02.2002
Beiträge
5.149
Punkte Reaktionen
1.399
Da schaue ich doch lieber Netflix und Amazon Prime Video. Dort kann ich selber entscheiden, was ich doppelt anschaue. Früher konnte man sich ja noch wenigstens den Tatort angucken - leider hat sich dieser in ein Konglomerat von Gewalt, Schwachsinn und Kunstfilm verwandelt, nun bleiben nur noch Tagesschau, Heute Journal und PussyTerrorTV...

Korrekt - und für den ganzen Müll muss man auch noch Zwangsgebühren bezahlen. Der "Rundfunkbeitrag" gehört abgeschafft und das ganze Konglomerat soll sich ausschließlich - wie die anderen auch - zum größten Teil über Werbung finanzieren.
 

Kempelen

Moderator
Teammitglied
Registriert
24.06.2009
Beiträge
6.605
Punkte Reaktionen
8.979
Korrekt - und für den ganzen Müll muss man auch noch Zwangsgebühren bezahlen. Der "Rundfunkbeitrag" gehört abgeschafft und das ganze Konglomerat soll sich ausschließlich - wie die anderen auch - zum größten Teil über Werbung finanzieren.

Bei ARD und ZDF sowie den dritten Programmen schätze ich sehr, daß die Sendungen nicht durch Werbung unterbrochen werden.
Zwangsgebühren sind sicher ärgerlich, aber Zwangswerbung nervt mindestens genauso.
 
Registriert
07.03.2005
Beiträge
3.815
Punkte Reaktionen
7.429
Bei ARD und ZDF sowie den dritten Programmen schätze ich sehr, daß die Sendungen nicht durch Werbung unterbrochen werden.
Zwangsgebühren sind sicher ärgerlich, aber Zwangswerbung nervt mindestens genauso.

Der blöden Werbung kann ich jederzeit durch schlichtes Ignorieren entkommen, das hilft leider bei der Zwangsgebühr des Staatsfernsehens nicht...
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.853
Punkte Reaktionen
2.394
Bei ARD und ZDF sowie den dritten Programmen schätze ich sehr, daß die Sendungen nicht durch Werbung unterbrochen werden.
Zwangsgebühren sind sicher ärgerlich, aber Zwangswerbung nervt mindestens genauso.
Man sollte es so machen wie in Österreich oder jedem anderen zivilisierten Land der Welt außer Deutschland.
Da zahlt die Zwangsgebühr nur, wer auch tatsächlich den Service nutzt. Wer nicht zahlt sieht NIX weil das Programm verschlüsselt wird, bzw. in anderen Ländern zahlt nix, wer keinen Fernseher hat. Nur in Deutschland wird man als Haushalt OHNE Fernseher für den weltweit teuersten Staatsfunk ausgepresst wie eine Zitrone, damit hunderte "Reporter" und Z-Promis vor Ort fliegen und irgendwelche Sportereignisse kommentieren für die man Milliarden bezahlt. Lasst das die Privaten machen und spart das Geld ein.
Bescheuert ist es auch dass Firmen zahlen müssen, insbesondere die Selbständigen. Arbeiten also von zuhause aus, zahlen aber 2x für den Scheiß, weil sie ja auch auf Arbeit schauen könnten. Zwangseingetrieben wird nur dort wo es was zu holen gibt, sprich, wenn ein Deutscher die Mahnbriefe ignoriert gibt es Knast und hohe Zusatzkosten, bei anderen wird es etwas laxer gehandhabt.
Gleichzeitig ist eine WG aus beliebig vielen Personen nur 1x Zahlungspflichtig, während Alleinstehende inklusive Rentner mit kleiner Rente genauso viel blechen müssen wie Familienhaushalte mit 2 oder mehr Einkommen.
 
Oben