www.honscha.de

Original (?) 100 Euro in Plexiglas

Dieses Thema im Forum "Münzauktionen im Internet" wurde erstellt von alex11, 8. September 2004.

  1. alex11

    alex11

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    3.427
    Zustimmungen:
    6


    Was ist den von diesem Auktionsartikel zu halten:

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=3929353850

    Folgende Fragen drängen sich mir da auf:
    Wer hat das "verbrochen" (= produziert und / oder ausgegeben) ?
    Handelt es sich tatsächlich um einen an sich gültigen "Hunni" ?
    Wenn ja, könnte man den theroetisch ohne gravierende Beschädigungen (beim Geldschein) aus seinem "Gefängnis" befreien ?
    Stimmt die angegebene Auflage von 500 Stück ?

    Vielleicht hat ja schon jemand nähere Informationen zu diesem seltsamen Produkt verfügbar... ;)

    Alexander
     
  2. michel008

    michel008 Schrottsammler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    2.284
    Zustimmungen:
    1.303

    Hallo,

    Das Produckt wurde von der Firma Gavia ausgegeben zum Preis von 95 Euro.
    Es handelt sich tatsächlich um einen echten 100 euro Schein und die Auflage stimmt auch.
     
  3. 1cent

    1cent

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    1.401
    Zustimmungen:
    0
    Nach meinen Informationen wurde es nicht von der Gavia GmbH ausgegeben. Worauf beziehen sich Ihre Informationen .... ?
     
  4. alex11

    alex11

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    3.427
    Zustimmungen:
    6
    Von wem denn dann ? :confused:

    Alexander
     
  5. 1cent

    1cent

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    1.401
    Zustimmungen:
    0
    Also wenn bei den GAVIA's genau das Stück, welches oben auch in der Auktion steht, verkauft wird, haben die Gavia's die Stücke auch nur von einem anderen Händler erworben ;)
     
  6. meikel

    meikel

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    0
    Ebay Username:
    eBay-Logo meikel7174
    Im Online-Shop von G*via steht nichts von einer Limitierung. Die würden doch garantiert mit 20 cm großen, knallroten Buchstaben mit der Auflage hausieren gehen, wenn sie´s selbst verzapft hätten. :rolleyes:
     
  7. bugi1976

    bugi1976

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    86
    wer verkauft sowas um eur 95,-- - für was soll das gut sein???
     
  8. Impaler

    Impaler

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Wenn die darin befindliche Banknote wirklich echt ist, so nehme ich dem Haendler alle ab, die er hat. Die wuerde ich dann alle gegen Scheine ohne "Pexiglasgus" tauschen - geht ja schliesslich auch bei anderweitig verschandelten (verbrannte, verfaerbte Scheine etc.) Scheinen auch. Kann doch irgendwie alles nicht sein, oder? :confused:


    Gruss Impaler
     
  9. angie_ns

    angie_ns

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Eintauschen???

    Nur leider wird dir die Plexiglas-Banknote keine Bank eintauschen, durch das Plexiglas läßt sich nämlich nicht mehr die Echtheit nachprüfen. :mad: (hatte dies irgendwann schonmal im Forum in einem Uralt-Thread gelesen)...

    Die Plexiglas-Banknote ist also genauso wertvoll wie Reppas 10-EUR-Gedenkzehner mit vergoldeten Applikationen... :p (also Medaillenschrott)

    Viele Grüße

    Lars
     
  10. angie_ns

    angie_ns

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Habe mal die Suchfunktion verwendet (Posting vom 18.05.2004):
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2004
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden