Otto Hahn in Silber

Heinz-Rudolf

Foren - Sponsor
Registriert
29.03.2013
Beiträge
836
Punkte Reaktionen
1.891
Im 2 BS gibt es nun einen Otto Hahn aus Silber für 17750 €.

Wurde scheinbar zuvor für 16750 € eingestellt und dann direkt um 1000 € erhöht.
Sei gegrüßt @Felix_Mu
Kannst du dich an die Unterzeilen/Beschreibung erinnern?,
des von dir zitierten 2BS Angebot ....... -16.750 Otto Hahn"
was und wann hatte der DOA-Gemischtwarenhändler was geschrieben?
War da schon von der nachgeschobenen Geschichte der OS-Leute die Rede?
Eine Frage noch an unsere Experten, kann man feststellen, wann das Stück eingesargt wurde?
Verschwunden bzw. dann auch unterwegs? ist eine ganze Rolle (40 St.)
s.Post von @varukop
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
30.03.2013
Beiträge
924
Punkte Reaktionen
474
Sei gegrüßt @Felix_Mu
Kannst du dich an die Unterzeilen/Beschreibung erinnern?,
des von dir zitierten 2BS Angebot ....... -16.750 Otto Hahn"
was und wann hatte der DOA-Gemischtwarenhändler was geschrieben?
War da schon von der nachgeschobenen Geschichte der OS-Leute die Rede?
Eine Frage noch an unsere Experten, kann man feststellen, wann das Stück eingesargt wurde?
Verschwunden bzw. dann auch unterwegs? ist eine ganze Rolle (40 St.)
s.Post von @varukop
Kann ich leider nicht genau sagen. Aber ich gehe davon aus, dass der Text der gleiche war, weil die Münze ja auch erst nach der K-Auktion eingestellt wurde.
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
1.773
Punkte Reaktionen
2.760
Wenn mein Vater seinerzeit seine Sondermünzen von der Bankfiliale holte, liess der Bankbeamte sie triumpfhaft scheppern.
Das wird doch heute auch noch so praktiziert. Daumen flächig drauf und mit viel Druck über den schmutzigen Tresen schieben damit schön Kratzer reinkommen.
 

Heinz-Rudolf

Foren - Sponsor
Registriert
29.03.2013
Beiträge
836
Punkte Reaktionen
1.891
Das wird doch heute auch noch so praktiziert. Daumen flächig drauf und mit viel Druck über den schmutzigen Tresen schieben damit schön Kratzer reinkommen.
Davon glaube ich kein Wort!
Ich hatte noch nie einen Sparkassen-Bankangestellten der ein solches Verhalten hatte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
10.12.2003
Beiträge
5.075
Punkte Reaktionen
643
Ebay Username
eBay-Logo mesodor39
Das wird doch heute auch noch so praktiziert. Daumen flächig drauf und mit viel Druck über den schmutzigen Tresen schieben damit schön Kratzer reinkommen.
Kenne ich. Deswegen hatte ich schon als Schüler stets eine ganze Rolle gekauft, die besten zwei bis drei zurückgelegt und den Rest ganz einfach zurückgebracht, wenn ich mal Geld brauchte. An den schönen Stücken kann ich mich auch heute noch freuen. Auch wenn sie über den Materialwert hinaus faktisch keinen Sammlerwert haben.
 
Registriert
07.03.2013
Beiträge
1.248
Punkte Reaktionen
4.757
Zurück zum Ausgangsthema – die Behandlung von Münzen an Sparkassen- und Bankschaltern ist für den Otto Hahn in Silber nun mal überhaupt nicht von Interesse.


Hier zunächst einmal die Angebotstexte aus dem 2-Buchstaben-Shop. Zwischenzeitlich hat sich der Text nämlich geändert.
Aus dem Angebot am Dienstag, den 4. Oktober 2022:
„Katalognummer: J. 426 S Von allergrößter Seltenheit. In Silber !!!!! PCGS zertifiziert. Das Stück hat wegen minimaler Spuren einer Rolliermaschine am Rand die Bewertung UNC Details bekommen (siehe Fotos) Mit Randinschrift: ERSTE SPALTUNG DES URANKERNS Die Münze darf offiziell verkauft werden, da laut Auskunft des Analysezentrums der Bundesbank vereinzelte Stücke an das diplomatische Corps abgegeben wurden. --- Ein weiteres Stück wurde im Herbst 2022 bei dem Auktionshaus Künker für 22.000 Euro zuzüglich Aufgeld versteigert und zugeschlagen. --- Durch die Silberspekulation der Gebrüder Hunt in der zweiten Hälfte der siebziger Jahre lag der Silberwert eines 5 DM Stücks über dem Nennwert, so dass die 5 DM Münzen Otto Hahn bis auf wenige Exemplare wieder eingeschmolzen und nicht mehr ausgegeben wurden. Diese und auch alle weiteren 5 DM Gedenkmünzen wurden dann in Kuper-Nickel ausgeprägt. Diese Münze gehört zu den großen Seltenheiten der Münzprägung der Bundesrepublik Deutschland.“

Der geänderte Text am heutigen Donnerstag, den 6. Oktober 2022:
„Katalognummer: J. 426 S Von allergrößter Seltenheit. In Silber !!!!! PCGS zertifiziert. Das Stück hat wegen minimaler Spuren einer Rolliermaschine am Rand die Bewertung UNC Details bekommen (siehe Fotos) Mit Randinschrift: ERSTE SPALTUNG DES URANKERNS Die Münze darf nach unserer rechtlichen Auffassung offiziell verkauft werden, da laut Auskunft des Analysezentrums der Bundesbank vereinzelte Stücke an das diplomatische Corps abgegeben wurden. --- Ein weiteres Stück wurde im Herbst 2022 bei dem Auktionshaus Künker für 22.000 Euro zuzüglich Aufgeld versteigert und zugeschlagen. --- Die 5 DM Gedenkmünze Otto Hahn war erst in Silber geplant, aber die bereits geprägten Stücke wurden eingezogen und vernichtet. Nur wenige Exemplare dieser Erstausgabe sind bis heute erhalten geblieben. Diese und auch alle weiteren 5 DM Gedenkmünzen wurden dann in Kuper-Nickel ausgeprägt. Diese Münze gehört zu den großen Seltenheiten der Münzprägung der Bundesrepublik Deutschland.“

Angesichts der immer noch nicht geklärten Frage der Möglichkeiten zur Eigentumsübertragung ist der erste Einschub „nach unserer rechtlichen Auffassung“ wohl zur Absicherung des Anbieters erfolgt.
 
Registriert
06.12.2005
Beiträge
247
Punkte Reaktionen
44
Die "Magie", das Fazinosum, die Anziehungskraft der SELTENHEIT

Wie dieser Silber-Abkömmling entstanden ist und welche ggf. juristischen Zuordnungen u. Verfolgungen das nach sich zieht, interessiert mich in Bezug auf das Sammeln weniger.

Für mich ist entscheidend, dass überhaupt
ein sehr seltener silberner Abkömmling der CuNi-Variante auf diese Weise entstanden ist.

Und was selten ist, das ist begehrt, ist anziehend. Ist wert-voll. Man will es haben. (Etwa ... als Ersatz von ... ja - von was ?)

Aber warum ist das so ?

PS: nur spontane Gedanken dazu
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet