www.honscha.de

Paar Fragen zu Anlagegold

Dieses Thema im Forum "Edelmetalle" wurde erstellt von Eismünze, 15. Mai 2014.

  1. Mr China Panda

    Mr China Panda

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    77
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2014
  2. Le Achim

    Le Achim

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    333
    Wer einen Putzfimmel hat, warum nicht. :p

    Micha
     
    1 Person gefällt das.
  3. goldmaus

    goldmaus

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Bei kleineren Stückelungen von Goldmünzen könnte man auch ein Auge auf die österreichischen Nachprägungen von Dukaten und Gulden werfen. Die sind für einen relativ geringen Aufschlag auf den Spotpreis zu erhalten - 1/20 Unze Krügerrand ist da vergleichsweise teurer, wenn man darauf achtet. 31 Dukaten Gold - Angebote
     
  4. Le Achim

    Le Achim

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    333

    :eek: Weltneuheiten sind immer teuer !!!


    Micha
     
  5. goldmaus

    goldmaus

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Schande über mein Haupt. Ich meinte natürlich die gute alte 1/10-Unze Krügerrand. :wut:
     
  6. Suardone

    Suardone

    Registriert seit:
    2014
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    59
    Vollkommene Zustimmung!

    Selbst, wenn es um 1 Tonne Gold gehen würde, wären Münzen, etwa Krügerrand, zu bevorzugen. Sie nehmen nicht einmal nenneswert mehr Platz, da sie extrem dicht stabelbar sind.

    Das gilt tatsächlich auch für kleinere Münzen wie Sovereigns, Doppekronen (20 Mark) und Münzen der lateinischen Münzunion (LMU), wie Vernelis und andere 20-Frankenstücke. Eine Münze ist ggü. einem Barren deswegen zu bevorzugen, weil die Münzen viel leichter auf ihre Echtheit überprüfbar sind.
    Schließlich sind noch Goldmünzen mit einer Legierung zu bevorzugen, weil nur diese sich schadlos vernünftig handhaben lassen. Die reinen Goldmünzen (mit 999 Reinheit und mehr) wie Meaple Leaf, Wiener Philharmoniker, Australian Nugget, Panda usw. sind demgegenüber eine unausgereifte Spielerei, die man bezahlen muß mit umständlicherer Handhabung und Abschlägen im Falle von ganz leicht entstehenden Beschädigungen.
     
  7. Schlesier

    Schlesier

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    331

    Wie denn das?
     
  8. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    9.963
    Zustimmungen:
    3.200
    In Münzen hat noch keiner lukrativ geschafft einen Wolframkern einzubauen,
    um nur mal einen Grund zu nennen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2014
  9. Zwerg

    Zwerg

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    91
  10. Schlesier

    Schlesier

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    331
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden