PC Programm für Münzen

Registriert
12.04.2005
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen
Ich überlege meine Münzsammlung im Rechner zu dokumentieren; wenn möglich mit Bild. Dazu benötige ich halt ein zuverlässiges Programm. Kann mir jemand Vorschläge machen, welches Programm sich dafür eignet? Ich habe mal hier im Forum gesucht, aber außer 2 Jahre alte Beiträge zu diesem Thema nichts gefunden.
In der neuesten Ausgabe der Computer Bild ist schon ein Programm getestet worden. Allerdings war das Testergebnis nicht so berauschend.
Falls jemand also ein Programm kennt, wäre ich für eine Info dankbar.

Tschüss
Lothar
 
Hallo,

Habe mal einige Software durchgetestet und habe damit immer ein Problem!!!
Warum kann die Software nicht so Flexibel sein, um auch Varianten etc. mit reinzunehmen? Entweder man kann es aber man kann keine Bilder einbinden oder anders rum. Hab mir meine in Access selber geschrieben, hat noch Fehler aber funzt. Kann meine ganzen DM-Varianten mit jeweils 4 Bildern darstellen und zusätzlich jede einzelne als Katalogseite Drucken.
Problem ist nur, "Microdoof" schafft es nicht, Listenfelder (nicht OCX) die Möglichkeit zu verpassen, diese rechtsbünding darzustellen (war zumindest bis zur 2002'er Version so und die war teuer genug. Habe keine Lust mir die neue Update-Version zu kaufen um dann auf den alten Stand zu sein und durch irgendwelche Updates die Fehler die wieder dazu gekommen sind zu korrigieren.).

Mein Tipp, erstelle Dir Excel-Dateien nach Deinem Bedarf und schon hast Du eine schöne Liste. Wenn Du hier im Forum mal suchst, wirst Du einige gute Dateien finden, die eigentlich alles umfassen.

Gruß Steffen
 
Meine Sachsensammlung hatte ich schon vor Jahren in eine Excel Datei übernommen.
Der Grundgedanke einer Sammlungsverwaltung ist hier von mir mal auf den Kopf gestellt worden. Die Tabelle enthält alle Münzen, die es von dieser Periode gibt, mit allen verfügbaren Katalogen und einer Kurzbeschreibung und den Preisen aus Listen unf Auktionskatalogen der letzten Jahre.

Münzen die in der Sammlung sind werden dann einfach nur angezeichnet, da mir auch alle Kataloge zur Verfügung stehen. Die Bilder dazu werden genau so nummeriert wie die Zeilen in der Tabelle.

Parallel dazu führe ich eine Münzenliste in der Datenbank -Aproach von Lotos- die anders ist als die relationale Datenbank Access von MS arbeitet.
Es ist eine einfache Datenliste ohne Schnickschnack mit einer super Sortierfunktion (man kann alles durcheinander eingeben) und einer hervorragenden Etikettenfunktion, die ich für meine Beckenbauer Kästen brauche.
 
Danke für die Antworten

Eine kleine Excel Tabelle habe ich für meine Münzen auch schon erstellt.
Sieht halt nur ziemlich "nüchtern" aus.
Ich möchte halt auch die Münzen einscannen und den einzelnen Positionen beifügen. Leider bin ich kein großer Excelexperte und weiß deshalb nicht wie das funktioniert.
Muss ich jetzt halt mal ein paar Bekannte ansprechen die davon mehr Ahnung haben.

Bis dann
Lothar
 
Querenburger schrieb:
Danke für die Antworten

Eine kleine Excel Tabelle habe ich für meine Münzen auch schon erstellt.
Sieht halt nur ziemlich "nüchtern" aus.
Ich möchte halt auch die Münzen einscannen und den einzelnen Positionen beifügen. Leider bin ich kein großer Excelexperte und weiß deshalb nicht wie das funktioniert.
Muss ich jetzt halt mal ein paar Bekannte ansprechen die davon mehr Ahnung haben.

Bis dann
Lothar

Jeder hat halt andere Prioritäten, wie er seine Sammlung darstellen will. Daher wird es auch sehr schwierig sein, eine Software zu finden, die genau das abdeckt, was für einen selbst wichtig ist.
Wenn Dir eine Excel-Liste zu nüchtern aussieht, warum machst Du nicht einfach eine HTML Seite draus? Man kann aus Excel heraus in HTML exportieren. Und dann kann man das ganze noch nach persönlichem Geschmack aufpolieren. Und man kann das Ganze auch noch ins Netz stellen.
 
@ diwidat

sehr schöne Tabelle, da steckt ne Menge Arbeit dahinter! Ich habe dazu eine Frage: Wo findet man die diversen Münzzeichen die du in der Spalte Mzz graphisch darstellst?
.
.
.
.

PS:. Rechtschreibreform = grafisch geht mir fürchterlich gegen den Strich :wut:
 
Der gute Walther Haupt hat eine Sächsische Münzkunde geschrieben, die 1974 im VEB Verlag der Wissenschaften erschienen ist.
Die Münzmeistertabellen darin enthalten die Münzmeisterzeichen als kleine Zeichnungen, die ich mir einzeln als Bitmap rauskopiert und in einer Excel Tabelle zusammengefügt habe. Wenn ich nun ein Zeichen brauche, kopier ich es einfach von dieser Tabelle. Probier es mal an meiner Liste, es müßte auch da funktionieren.

Die Tabelle hat über 5500 Zeilen in 40 Untergruppen und ist so aufgebaut, dass die Spalten durch das ganze Dokument gehen, die Zeilen teilen dann das Dokoment in einzelne Herrscher Abschnitte.

Z.Zt. arbeite ich an der Kipperzeit, mit nochmal 300 bis 400 Zeilen, bis ich alle Münzen gelistet habe.

Von den Münzen habe ich etwa 1100 Typenbilder, die dann den einzelnen Zeilen zugeordnet werden. Gleiche Münzen sind nur einmal abgebildet.

Dr. Paul Arnold hatte sich das Werk mal angesehen und war vom Umfang genau so überrascht wie ich. Es könnte mal ein Standardwerk werden.

Somit war nicht die Tabelle die Arbeit, sondern der Inhalt.
 
diwidat schrieb:
Der gute Walther Haupt hat eine Sächsische Münzkunde geschrieben, die 1974 im VEB Verlag der Wissenschaften erschienen ist.
Die Münzmeistertabellen darin enthalten die Münzmeisterzeichen als kleine Zeichnungen, die ich mir einzeln als Bitmap rauskopiert und in einer Excel Tabelle zusammengefügt habe. Wenn ich nun ein Zeichen brauche, kopier ich es einfach von dieser Tabelle. Probier es mal an meiner Liste, es müßte auch da funktionieren.

Die Tabelle hat über 5500 Zeilen in 40 Untergruppen und ist so aufgebaut, dass die Spalten durch das ganze Dokument gehen, die Zeilen teilen dann das Dokoment in einzelne Herrscher Abschnitte.

Z.Zt. arbeite ich an der Kipperzeit, mit nochmal 300 bis 400 Zeilen, bis ich alle Münzen gelistet habe.

Von den Münzen habe ich etwa 1100 Typenbilder, die dann den einzelnen Zeilen zugeordnet werden. Gleiche Münzen sind nur einmal abgebildet.

Dr. Paul Arnold hatte sich das Werk mal angesehen und war vom Umfang genau so überrascht wie ich. Es könnte mal ein Standardwerk werden.

Somit war nicht die Tabelle die Arbeit, sondern der Inhalt.

Glückwunsch, wird bestimmt sehr interressant werden, obwohl ich dieses nicht sammle. Mache es so weiter und die Sammler haben ein neues Standardwerk zur Bestimmung.

Gruß Steffen
 
So Many Euro

Hallo,

habe mir vor ein paar Tagen ein Programm namens "So Many Euros" per Internet bestellt. Kostete knapp 6,- € und ist meiner Meinung nach ideal geeignet für die Verwaltung von Eurosammlungen (KMS, 2€-Gedenkmünzen). Man kann für die einzelnen Münzen die Anzahl und den Sammlerwert selbst eingeben, Bilder der Münzen gibt es schon (vorhandene als Bild, fehlende mit grauem Schleier). Kann es also nur empfehlen. Hat noch weitere zusätzliche Funktionen.

Schaut doch bei Interesse einfach mal bei www.somany.de vorbei.
 

Ähnliche Beiträge

Zurück
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet