Physisches Silber

Registriert
28.09.2005
Beiträge
2.677
Punkte Reaktionen
341
jeggy schrieb:
...wird kein Banker eine Invesition in physisches Silber empfehlen. Dessen Computer gibt ihm die Anweisung, die Kundengelder in die für die Bank lukrativen Anlageformen zu steuern.

Wenn die Banker ihren Privatkunden ein Silberinvestment empfehlen, fange ich langsam an zu verkaufen. Es gibt kaum einen zuverlässigeren Kontraindikator als diesen.

Spaß beiseite, hier ein langes Interview mit Ted Butler, unter anderem zum vieldiskutierten Silber-ETF. Lesenswert.

http://www.goldseiten.de/content/diverses/artikel.php?storyid=2392

Gruß
9999
 

Satang

Mitgliedschaft beendet
Registriert
28.03.2002
Beiträge
640
Punkte Reaktionen
2
Website
Website besuchen
1 RM Stücke = 5g Feinsilber

Ich habe gerade mal den akuellen Silberpreis nachgerechnet und bin auf 30 Cents pro Gramm gekommen.

Im Dt. Kaiserreich war die Mark "nur" noch 5 Gramm Feinsilber. Auf ebay wurden vor einiger Zeit immer wieder Lots von 1 Markstücken kl. und gr. Adler angeboten.

Im Schnitt gingen sie vor etwa einem Jahr für ca. 1,1 bis 1,3 pro Stück weg.
Mittlerweile ist der reine Silberwert bei 1,5 Euro ohne MWSt.

In den Lots sind natürlich viele Jahrgänge und Buchstaben doppelt und meistens A enthalten. Ich habe aber auch schon viele vz Erhaltungen und ander Buchstaben herausgefischt.

Es ist ein recht überschaubares Sammelgebiet und durch den Silberwert untermauert. Man kann ja auch z.B. nur alle Jahrgänge "A" sammeln.

Das gleiche gilt sinngemäß für 1/2 Mark (2,5 Gramm) und Hindenburg und Garnisionskirche 5 RM (12,5 Gramm fein) sowie 2 RM Hindenburg (5 Gramm fein).

Mit diesen Münzen läßt sich physische Silberanlage und Münzensammlung gerade für Leute, die nicht über das große Geld verfügen schön vereinigen.

Bei eventuell weiter steigenden Silberpreisen werden sicherlich immer mehr dieser Münzen in den Schmelztigel wandern und das Angebot dieser "Massenware", insbesondere in besseren Erhaltungen verknappt.

Ähnliches gilt sicherlich auch für Silberkursmünzen aus Österreich und der Schweiz, wobei der Silberwert der kursgültigen 1 und 2 Frankenstücke sicherlich schon höher ist als die Nominale.

Es ist bestimmt eine bessere und interessantere Anlage als Blecheuros in Pappen deutlich über Nominalwert.
 
Registriert
31.03.2005
Beiträge
4.332
Punkte Reaktionen
5.975
Ebay Username
eBay-Logo coin-watch
So viel ich weiß, verarbeitet die DEGUSSA das eingelieferte Edelmetall nur chargenweis, unabhängig davon wie klein die Charge ist und wie gering der Edelmetallanteil darin ist.
Die Kosten einer Charge sind mir nicht geläufig, aber die Einlieferung muss sich mengenmäßig lohnen, sonst bleibt die Scheideanstalt der einzigste Gewinner.
 
Registriert
28.09.2005
Beiträge
2.677
Punkte Reaktionen
341
Satang schrieb:
Ich habe gerade mal den akuellen Silberpreis nachgerechnet und bin auf 30 Cents pro Gramm gekommen.

Im Dt. Kaiserreich war die Mark "nur" noch 5 Gramm Feinsilber. Auf ebay wurden vor einiger Zeit immer wieder Lots von 1 Markstücken kl. und gr. Adler angeboten.

Im Schnitt gingen sie vor etwa einem Jahr für ca. 1,1 bis 1,3 pro Stück weg.
Mittlerweile ist der reine Silberwert bei 1,5 Euro ohne MWSt.

Darauf sind in letzter Zeit schon sehr viele Leute gekommen, die Preise bei ebay steigen täglich an.

http://cgi.ebay.de/159-Stueck-1Mark...401361239QQcategoryZ23197QQrdZ1QQcmdZViewItem

Die 5RM Stücke waren bis vor einem halben Jahr noch richtig günstig als Kiloware zu bekommen, auch damit ist es mittlerweile vorbei. :heul:

Gruß
9999
 

Satang

Mitgliedschaft beendet
Registriert
28.03.2002
Beiträge
640
Punkte Reaktionen
2
Website
Website besuchen
Dt. Degussa

Soviel ich weiß hat sich die deutsche Degussa ganz von dem Scheidegeschäft verabschiedet. Ich weiß allerdings nicht, welcher Konzern diese Geschäft eventuell mit gleicher "Trade Mark" weiterführt.

Aber es gibt etliche andere Scheideanstalten, die auch Kleinmengen zum Tagespreis ankaufen. Der Tagespreis ist, jedenfalls bei einer mir bekannten Scheideanstalt unabhägig von der Menge.

Bei Nachrechnung des genannten Tagespreises und des angeführten Beispiels mit Analyse und den Kitco Preisen ergab sich aber, dass der aktuelle Tagespreis fast 20 % unter dem Weltmarktpreis lag.

Ich hatte vor Kurzem ein Gspräch mit dem Forumsbetreiber, der mir sagte, dass er Scheideanstalten kenne und beliefere, die nur einen sehr geringen Abschlag auf den aktuellen Weltmarktpreis nehmen.

Hierbei ist natürlich davon auszugehen, dass TH nicht sporadisch 50 Gramm Silber/Gold Grap einliefert.
 
Registriert
28.09.2005
Beiträge
2.677
Punkte Reaktionen
341
diwidat schrieb:
Die Kosten einer Charge sind mir nicht geläufig, aber die Einlieferung muss sich mengenmäßig lohnen, sonst bleibt die Scheideanstalt der einzigste Gewinner.

Hier ein paar Zahlen für einen groben Überblick, der dritte Beitrag im Thread:

http://www.goldseitenforum.de/thread.php?threadid=2622

Ich denke bei Silber muß man schon einige Kilogramm beisammen haben, damit sich das lohnt. Und was will man dann mit den schnöden Barren? Eine Kiste voller Münzen ist selbst in nur sehr schöner Erhaltung allemal interessanter als so ein grob gegossener Klotz.

Gruß
9999
 

Satang

Mitgliedschaft beendet
Registriert
28.03.2002
Beiträge
640
Punkte Reaktionen
2
Website
Website besuchen
@9999

Deine aufgeführte ebay Auktion steht z.Zt. 4 Tage vor Auslaufen exakt beim Silberpreis. Das Foto ist leider sehr schlecht, aber es sieht so aus, dass doch einige Stücke in ss und besser sein könnten und einige auch nicht getaucht sind.

Wenn man sich für so ein Sammelgebiet etwas interessiert und an steigende Silberpreise glaubt kann man sicherlich solche Lots nahe am Silberpreis versuchen zu ersteigern, sich die guten Erhaltungen und fehlenden Jahrgänge raussuchen und den Rest wieder bei ebay verramschen.

Dabei muss jedem völlig klar sein, dass die Qualität der ebay Lots immer schlechter wird. Glaubt bloß nicht an Stichwörter wie: Dachbodenfund, keine Ahnung etc., insbesondere wenn die Anbieter oft im Münzenbereich auf ebay tätig sind oder ganz neue accounts haben.
 
Registriert
28.09.2005
Beiträge
2.677
Punkte Reaktionen
341
Mir ist das schon zu teuer geworden, vor Monaten habe ich diese 1RM-Stücke für 60 - 70 Cent bei ebay eingekauft! Die Zeiten des billigen Einkaufens scheinen aber defintiv vorbei zu sein. In den letzten Wochen habe ich mich auf die 10DM ab 1998 konzentriert, aber seitdem diese Münzen vor einigen Tagen in einschlägigen Foren diskutiert wurden, ist auch das Thema erledigt.

Richtige 1oz Münzen wie Kookaburras und Känguruhs erzielen mittlerweile Mondpreise. Unter €14,- ist so gut wie nichts zu bekommen.

Physisches Silber wird offenbar schneller knapp als viele gedacht haben.

Gruß
9999
 

jeggy

********
Registriert
25.01.2004
Beiträge
7.905
Punkte Reaktionen
306
four9fine schrieb:
Physisches Silber wird offenbar schneller knapp als viele gedacht haben.
Wenn man seriös bleiben will, sollte man jedoch solche Preisentwicklungen nicht immer gleich mit Knappheit begründen...(sonst ist man schnell auf dem Niveau von goldseiten.de oder diversen Edelmetallforen) ...viel wahrscheinlicher ist da doch eine hauptsächlich spekulative Preisentwicklung.
 
Registriert
10.12.2003
Beiträge
4.900
Punkte Reaktionen
527
Website
Website besuchen
Ebay Username
eBay-Logo mesodor39
jeggy schrieb:
Wenn man seriös bleiben will, sollte man jedoch solche Preisentwicklungen nicht immer gleich mit Knappheit begründen...(sonst ist man schnell auf dem Niveau von goldseiten.de oder diversen Edelmetallforen) ...viel wahrscheinlicher ist da doch eine hauptsächlich spekulative Preisentwicklung.

@Jeggy: zum fett hervorgehobenen Teil stimme ich voll zu. Heute auf der Münzenbörse in Moers waren die Tische, wie immer, voll mit Silbermünzen. Ab und an konnte man die Dinger sogar unter Metallwert erwerben, weswegen ich dort heute Münzen mit einem Feinsilbergewicht von 248 g (20 Stücke) für insgesamt 60 EUR erworben habe.

Zu den Goldseiten: Der Münzenmarkt ist nur ein Teilmarkt des Silbermarktes. In der Tat ist es so, daß die offiziellen Lagerbestände an physischem Silber in den letzten 15 Jahren deutlich zurückgegangen sind und wohl auch seit Jahren mehr Silber verbraucht wird, als neu gefördert wird.

Selbstverständlich sind die Goldseiten sehr positiv in Bezug auf Gold und andere Edelmetalle eingestellt. Und zusätzlich dazu kann man sehr vielen dort veröffentlichten und geposteten Artikeln ein sehr tiefes Misstrauen gegenüber Regierungen, Notenbanken, offiziellen Versprechungen und ungedeckten Währungen (auch Fiat-Money oder Vertrauensgeld genannt) entnehmen.

In Anbetracht der sehr hohen Staatsverschuldungen, die historisch ohne ein Beispiel dafür sind, daß diese ohne Geldbetrug (Inflation oder Geldwertverminderung durch Herabsetzung des Feingehaltes) zurückgeführt werden konnten, ist eine unabhängige und ggf. auch sehr kritische Haltung zu dieser Problemarik aufgrund historischer Parallelen durchaus nachvollziehbar (meine Meinung).

Von daher vermag ich auch nicht zu erkennen, daß das Niveau der Goldseiten sich unter dem offizieller Verlautbarungen und Versprechungen befindet, was deren Wahrheitsgehalt angeht. Im Gegenteil: man würde den Goldseiten Unrecht tun, würde man das dort vorherrschende Niveau mit dem Niveau der Politik der Bundesrepublik Deutschland gleichsetzen.

Es mag sein, daß es in der Schweiz deutlich seriöser zugeht, was ich aber nicht beurteilen kann, weil ich die Verhältnisse dort nicht ausreichend gut kenne um mir darüber ein Urteil zu erlauben.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet