Pilgrams Rest Coin

Dieses Thema im Forum "Münzen & Geschichte" wurde erstellt von Heinz-Rudolf, 21. Juni 2020.

Schlagworte:
  1. Heinz-Rudolf

    Heinz-Rudolf

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    586


    Ich grüße euch und heute insbesonders meine Elephantenfreunde!
    Anläßlich der Heritage 5--8 .August 2020 möchten ich euch auf eine geschichtsträchtige
    und Mythen umrankte Gold-Notmünze aufmerksam machen.
    Bekannt ist die Münze unter Veld Pond 1902 .
    Die Buren prägten sie auf der Flucht vor den Briten in einem abgelegenden Tal
    genannt Pilgrims Rest im nordöstlichen Transvaal (heute unter Mpumalanga bekannt)
    in einer behelfsmäßigen Werkstatt im Veld (hohes Gras).
    Ein einziger mit der Hand geschnittender Stempelsatz mußte reichen um mit einer provisorischen Presse
    die Auflage von ca 530 Stück zu prägen.
    Avers: EEN POND
    Revers: 1902
    und abstrakt/verschnörkelt ZAR
    Die souveräne Größe sollte 22 Shilling als -inneren- Wert haben.
    Die Münze wird unter Südafrika sammelnden Sammlern als "Heiliger Gral" bezeichnet.
    Die Geschichte und die Umstände erinnern stark an die Geburt unserer Elephanten.
    wobei zu bemerken ist das der Veld-Pond mit 14 Jahren Vorsprung der
    Erstgeborende unter den 2 goldigen Notmünzen des südlichen Afrika ist
    Und es wäre möglich gewesen , dass man in DOA damit bezahlen konnte?!

    Die Münze ist extrem Fälschungs belastet!
    ca 1990 hatten wir Besuch in meinem Verein von einem Australier (Nachkomme einer Tiroler Auswanderer Familie), der uns erzählte, dass er einen "Echten" habe. Zeitnah für 10 T $ aus dem Handel, mit Gutachten, des für ihn "einzigen anerkannten Gutachter" Australiens
    Ich habe noch gut in Erinnerung, dass er in diesem Zusammenhang auch vom Tabora Pound sprach und ich erst durch nachfragen wußte, was er meinte.
    Ich denke, dass die mystische Geschichte des auch Veld Teich genannten Münzlein hervorragend zu unsere Münze passt.

    Hatte nicht 1996 Heritage einen XF45 für 20Kg (DM)?
    Aber zurück auf die oben genannte Auktion.
    Für mich ist die vorgestellte NGC-MS61 (wegen der Bewertung) eine numismatische Sensation..

    Zu den heutigen Grüßen möchte ich gerade nach der erfolgten Sommersonnenwende euch noch
    einen wunderschönen und corona-freien Sommer wünschen
    Heinz-Rudolf
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2020
    Achim R., Razorback, navada51 und 5 anderen gefällt das.
  2. Kempelen

    Kempelen Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.240
    Zustimmungen:
    7.625
    Hallo Heinz-Rudolf

    Vielen Dank für den interessanten und lesenswerten Beitrag :).

    Bezüglich der Prägezahl möchte ich kurz ergänzen, daß in Katalogen auch 986 Stücke angegeben werden.
    Welche Zahl nun tatsächlich richtig ist, weiß ich allerdings nicht.
     
    Heinz-Rudolf gefällt das.
  3. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    10.813
    Zustimmungen:
    3.721
    Republic gold

    Wobei unsere Elefanten viel, viel schöner sind. ;)

    Danke für das interessante Thema :)
     
  4. Kempelen

    Kempelen Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.240
    Zustimmungen:
    7.625
    Zu dieser äußerst seltenen Goldmünze gäbe es einige Fragen :).

    - wie wurden die Stücke in den Umlauf gebracht ?
    - wurden Stücke wieder eingeschmolzen ?
    - wurden die nicht mehr kursgültigen Stücke wieder offiziell eingezogen bzw. wo wurden diese bevorzugt einbehalten ?
    - wieviele Stücke könnte es heute noch geben ?
    - wie kann man Fälschungen erkennen ?
    - .....

    Ein wirklich interessante und mit vielen Rätseln behaftete Münze !
     
    Heinz-Rudolf gefällt das.
  5. Heinz-Rudolf

    Heinz-Rudolf

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    586
    Ich grüße euch!
    Ich versuche etwas Licht zur Entstehung beizutragen.
    1852 schlossen ca 5.000 Burenfamilien mit den Briten einen Gründungs-Vertrag zur Selbstverwaltung
    mit dem Ziel zur Unabhängigkeit für das Transvaal ab.
    Von 1857- 1902 war es ein unabhängiger Binnenstaat.
    Zuid-Afrikaansche Republik das erklärt die Reversseite ZAR
    bekannt unter Transvaal-Republik.
    L
    andessprache war holländisch und die Währung war:
    1 Pond = 1 Pfund Sterling
    Schon kurz nach der Gründung kam es zu Goldfunden die eine starke Zuwanderung
    nach sich zogen und die Buren sahen sich in einer zunehmenden Verfremdung.
    Dazu kam der Druck der (Zulu) Ureinwohner.
    Da war die Beistandshilfe der Briten willkommen; aber diese hatten nicht nur altruistische Absichten.
    Es kam dann zum 1.Burenkrieg, mit Zugeständnissen und dann, das Empire wollte alles, zum 2.Burenkrieg.
    In diesem änderten die Briten ihre Strategie und um die lästigen Buren los zu werden,
    erstellten und erfanden sie erstmalig in der Geschichte Konzentrationslager.
    Aber zurück:
    1873 gab es ein Goldfeld in dem Landstreifen Pilgrims Creek an dem Nebenfluß des Blyde River.
    Es gab 1.500 Bagger und 4.000 Ansprüche. Es entstand dann das Dorf Pilgrims Rest, (gibt es heute noch)
    das wurde dann der Sitz des Gold-Kommissar.
    Durch die übermächtige Armee der Briten zogen sich die Buren 1902 dort hin zurück und prägten das EEN POND Stück.
    nach meinen Unterlagen ca 530 Stück; Wolfgang zitierte eine Katalogbeschreibung von 986 St.
    Es war 1902 nur ein kleines Zeitfenster, im Mai wurden sie schon von den Briten überrollt; denn Gold für eine größere Auflage
    müßte wohl da gewesen sein. Aber wie sah die Prägemaschine aus, in englischen Texten ist von einer improvisierten "Flypress" die Rede.
    Kempelen hat recht, Fragen über Fragen!
    Erlaubt mir noch ein Bonmot.
    Ohne singalesischen Stempelschneider und deutsches Improvisionstalent konnte nichts schöneres entstehen;
    aber ich hätte ihn gern mal in Natura nackt in der Hand!
    Viele Grüße
    Heinz-Rudolf
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2020
    Kronerogøre, Geiger2006 und Kempelen gefällt das.
  6. Fusselbär

    Fusselbär

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.845
    Zustimmungen:
    5.804
    Bist du Anhänger der Frei-Körper-Kultur? ;)
     
  7. Heinz-Rudolf

    Heinz-Rudolf

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    586
    Grüß dich Matthias!
    Nein, so was gibt es hier nicht. Nur die Bären dürfen hier ohne Hose rumlaufen.
    Grüße Heinz-Rudolf
     
    Fusselbär gefällt das.
  8. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    10.664
    Zustimmungen:
    9.000
    navada51 und Heinz-Rudolf gefällt das.
  9. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    10.664
    Zustimmungen:
    9.000
    Heinz-Rudolf gefällt das.
  10. navada51

    navada51

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    634
    Ebay Username:
    eBay-Logo real_navada
    Ich denke, die beiden Münzen sind nur bedingt miteinander vergleichbar. Die Prägebedingungen von Tabora haben im Rahmen einer Eisenbahnwerkstätte doch eine gewisse Professionalität erreicht.
     
    Heinz-Rudolf gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden