Plauderthread: Diskussion zu den Onlineauktionen - Kein Ebay & Co

moppel65

Moderator
Teammitglied
Registriert
07.04.2003
Beiträge
9.031
Punkte Reaktionen
9.888
Wurde hier eigentlich schon erwähnt, dass der Münchener Hirsch für Onlinebieter noch mal ganz dreist 2,5% oben drauf schlägt?
Ich habe da bisher nicht gekauft, werde das auch nie tun. Die kriegen den Hals nicht voll. --> Blacklist
20 € Porto ist auch nicht zu verachten.

Raffgier kotzt mich an.
Sollten die mal wieder auf einer Börse auftauchen, werde ich das denen auch direkt mitteilen.
 

moppel65

Moderator
Teammitglied
Registriert
07.04.2003
Beiträge
9.031
Punkte Reaktionen
9.888
Ich warte jetzt darauf, dass jemand von dieser Firma hier die Preispolitik rechtfertigt.
Höchstwahrscheinlich vergebens. Da stehen die drüber.
Nicht mehr lange. ;)
 

FooFighter

Foren - Sponsor
Registriert
14.12.2008
Beiträge
5.421
Punkte Reaktionen
7.649
Wurde hier eigentlich schon erwähnt, dass der Münchener Hirsch für Onlinebieter noch mal ganz dreist 2,5% oben drauf schlägt?

Vor allem ist nicht so recht klar, ob die 2,5% auf den Zuschlag oder auf den Gesamtpreis aufgeschlagen werden. Ich denke eher auf das zweite.
 

bernwetz

Foren - Sponsor
Registriert
08.03.2014
Beiträge
1.636
Punkte Reaktionen
3.291
Die Begründung wären vermutlich gestiegene Energiepreise und der Verwaltungsaufwand für Onlinebieter :cool:
 
Registriert
11.12.2021
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Ich verstehe die Problematik nicht. Der Markt regelt sich sich doch durch Angebot und Nachfrage.
Für Einsteiger sind die hohen Preise bitter. Die meisten hier sind alte Hasen und haben ihre Sammlungen
für kleinere Preise erworben. Anstatt sich über den die Wertsteigerung zu freuen sollte man sich nicht über höhere Preise ärgern.
 

B555andi

Moderator
Teammitglied
Registriert
18.02.2004
Beiträge
7.085
Punkte Reaktionen
6.243
Wenn ich für mich spreche, dann sitze ich nicht vor meinen Bebakästen und reibe mir die Hände, weil meine Münzen wertvoller geworden sind. Ich bin Sammler/Numismatiker und kein Anleger.

Steigende Preise treffen mich genauso wie Einsteiger, denn es geht ja um den weiteren Ausbau der Sammlung.
 
Registriert
22.08.2009
Beiträge
8.356
Punkte Reaktionen
8.671
Wenn ich für mich spreche, dann sitze ich nicht vor meinen Bebakästen und reibe mir die Hände, weil meine Münzen wertvoller geworden sind. Ich bin Sammler/Numismatiker und kein Anleger.

Steigende Preise treffen mich genauso wie Einsteiger, denn es geht ja um den weiteren Ausbau der Sammlung.
Genau so sieht es aus!! Die meisten hier erfreuen sich an der Sammlung (Geschichte!), nicht am Buchgewinn.
 
Registriert
26.12.2004
Beiträge
1.082
Punkte Reaktionen
2.470
Tatsache ist aber auch: Ich könnte mir viele meiner Stücke (in guter Erhaltung) heute gar nicht mehr leisten :cool:

Andererseits wenn man die Sammlung mal aufgibt oder geben muss, dann ist man über gute Verkaufspreise nicht traurig :)
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet