Plauderthread: Diskussion zu den Onlineauktionen - Kein Ebay & Co

Münzadler

Moderator Deutschland von 1871 bis 1948
Teammitglied
Registriert
07.02.2010
Beiträge
12.645
Punkte Reaktionen
5.169

Münzadler

Moderator Deutschland von 1871 bis 1948
Teammitglied
Registriert
07.02.2010
Beiträge
12.645
Punkte Reaktionen
5.169
Registriert
26.11.2021
Beiträge
46
Punkte Reaktionen
15
Zwerg hatte recht, wobei es natürlich rechtens ist bei der "eigenen Auktion" mitzubieten, das soll hiermit nicht in Frage gestellt werden.
Wie muss man sich das vorstellen, man bietet bei der „eigenen“ Auktion mit, verzockt sich, ersteigert das eigene Los für 15k und zahlt dafür dann noch 3000 bis 4500 Euro Buyerˋs fee ans Auktionshaus - für ein Stück, das einem bereits gehört?
 
Registriert
18.06.2016
Beiträge
1.669
Punkte Reaktionen
615
händler bekommen ohnehin nicht selten bei den auktionen sonderkonditionen oder kollaborieren untereinander.
 

Münzadler

Moderator Deutschland von 1871 bis 1948
Teammitglied
Registriert
07.02.2010
Beiträge
12.645
Punkte Reaktionen
5.169
Wie muss man sich das vorstellen, man bietet bei der „eigenen“ Auktion mit, verzockt sich, ersteigert das eigene Los für 15k und zahlt dafür dann noch 3000 bis 4500 Euro Buyerˋs fee ans Auktionshaus - für ein Stück, das einem bereits gehört?
Wie diese Händlergemeinschaft das intern regelt bleibt deren Geheimnis.

Die Münze gehört erstmal dem Einlieferer welcher später 15k abzüglich Gebühr ausbezahlt bekommt. Bei sagen wir mal 20% Einlieferungs-Gebühr bekommt der Einlieferer 12k und die Münze gehört einem anderen.
 
Registriert
26.11.2021
Beiträge
46
Punkte Reaktionen
15
Das wirft ja ganz interessante Fragestellungen auf - insofern da manche Auktionshäuser tatsächlich direkt involviert sein sollten…(steuerlich und GwG)
 

Münzadler

Moderator Deutschland von 1871 bis 1948
Teammitglied
Registriert
07.02.2010
Beiträge
12.645
Punkte Reaktionen
5.169
Naja, eigentlich wollte ich mit meiner Antwort auf Fusselbärs Beitrag nur sagen, dass es das Stück aus der letzten WAGO ist.

@Lira
Ich befürchte, da Du u.a.von verzockt schreibst, dass Du den Einlieferer der Münze als Ersteigerer siehst, dies ist hier NICHT der Fall.
Der Ersteigerer ist Händler aber auch Teil der Auktionsgemeinschaft, alles rechtens.
 
Registriert
10.12.2003
Beiträge
5.135
Punkte Reaktionen
672
Ebay Username
eBay-Logo mesodor39
Der Ersteigerer ist Händler aber auch Teil der Auktionsgemeinschaft, alles rechtens.
Das genau ist die Frage.

Was etwas wirklich wert ist, erfährt man dann, wenn man es selbst einliefert. Sammler tun das selten und Erben interessiert es erst recht nicht. Die wollen nur schnell Geld sehen.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet