www.honscha.de

Plauderthread: Diskussion zu den Saalauktionen

Dieses Thema im Forum "Deutschland von 1871 bis 1948" wurde erstellt von Münzadler, 23. Oktober 2014.

  1. Medaillenfreund

    Medaillenfreund

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    536


    Ich war heute bei Peus in Frankfurt. Zur Versteigerung kam u.a. eine Serie Sachsen bis 1547, die in diesem Umfang schon sehr lange nicht mehr am Markt zu sehen war. Alle Eingeweihten rechneten mit großem Interesse, auch wenn bedingt durch das Material, die Erhaltungen oft nur durchschnittlich bis mäßig waren. Was dann aber letztlich passiert ist, war oft kaum nachvollziehbar.
    Die Zuschläge explodierten förmlich, selbst bei " Ruinen " ! Hier wurde jede Seltenheit exorbitant honoriert, völlig unabhängig von der Erhaltung !
    Diese Entwicklung habe ich schon bei der letzten Auktion in OS beobachtet und darauf hingewiesen.
    Hier wurde OS nochmal deutlichst getoppt !
    Wer mal staunen möchte, sollte sich mal die Zuschläge etwas genauer betrachten .........
     
  2. Hsv1896

    Hsv1896

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    224
    wie waren die zuschläge deiner einschätzung nach im KR bereich?
     
  3. hegele

    hegele Registered User

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    10.626
    Zustimmungen:
    4.619
    Ebay Username:
    eBay-Logo drei.stutz
    es wird vermutlich noch eine Weile dauern, bis die Ergebnisse online sind.
     
  4. XWorbad

    XWorbad

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    3.039
  5. purzelchen

    purzelchen

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    1.900
    Zustimmungen:
    959
    Ich bin schon in der Vorrunde, äh bei den Vorgeboten rausgeflogen....:(
    Die Schätzpreise waren aber wohl ein klein wenig zu niedrig.
     
  6. Medaillenfreund

    Medaillenfreund

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    536
    Im Verhältnis zur angebotenen Qualität waren die Schätzpreise m.M. nach bis auf wenige Ausnahmen durchaus angemessen.
    Jedenfalls was die angesprochene Sachsen Serie betrifft.
    Kaiserreich habe ich nicht besichtigt, kann dazu demnach nicht wirklich eine fundierte Stellungnahme abgeben.
     
  7. Seltengast

    Seltengast Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    4.920
    Zustimmungen:
    5.757
    Zumindest bei den ausländischen Münzen, die ich so regelmäßig beobachte, kann ich das bestätigen.

    Nicht zu niedrig, aber durchaus moderat.
     
  8. Medaillenfreund

    Medaillenfreund

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    536
    Bei Norwegen scheint das so gewesen zu sein..................
    Schätzung und Zuschlag waren teilweise Lichtjahre voneinander entfernt !
    Aber hier sind z.Zt. auch zwei Adressen am Markt, die sich Ihr Geld scheinbar selber drucken können......
     
  9. purzelchen

    purzelchen

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    1.900
    Zustimmungen:
    959
    hmm, 400 Euro Schätzpreis für das Japan-Lot 2626 ca. 40 alte Yen Meiji/Tashio fand ich schon SEHR moderat... Zuschlag 2000
     
  10. bernwetz

    bernwetz

    Registriert seit:
    2014
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    743
    Ein weiterer Beleg dafür, dass mittlerweile selbst namhafte Saalauktionen genauso ein lächerliches Minenfeld darstellen wie die Bucht: 5 preußische Mark 1888 aus Süddeustschland. Selbstredend kein Wort von Bereibung in der Beschreibung, aber schon zwei Sekunden simplen Betrachtens reichen, dass selbst ein halbblinder Leihe oder auch ein halbwegs geschulter Schimpanse sieht, dass das Stück berieben ist. Man könnte es auch als Spiegel an die Wand hängen. Ich will nicht so weit gehen, xxxberg Betrug zu unterstellen, aber grob fahrlässig nach dem Motto "wird schon geschluckt" ist's mindestens. Eine Unsitte - ganz egal, wohin man schaut momentan! Von K. aus M. hab ich hier auch gerade etwas Ähnliches liegen...

    Sicher, bei normalem Kippen im Licht sieht man die Bereibungsspuren- vor allem im rechten Feld - jetzt nicht sofort, aber spätestens der Blitz sagt alles. Bin ich zu streng?! Ich denke nicht...
     

    Anhänge:

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden