www.honscha.de

Plauderthread: Diskussion zu den Saalauktionen

Dieses Thema im Forum "Deutschland von 1871 bis 1948" wurde erstellt von Münzadler, 23. Oktober 2014.

  1. Leitwolf

    Leitwolf

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    2.924
    Zustimmungen:
    4.300


    Die aktuelle Grün (als Live-Bidding) läuft in einem irren Tempo. Wenn man bei dem (wie ich finde: übertriebenen) Schweinsgalopp, der dort an den Tag gelegt wird, den Bruchteil einer Sekunde zögert, ist der Auktionator schon beim nächsten Los. Kenne ich von anderen Auktionshäusern so nicht.
     
  2. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    10.620
    Zustimmungen:
    8.926
    Hab Mitleid mit dem armen Herren Gruen, er moechte bestimt raus in die Sonne.
     
  3. kleinerAdler

    kleinerAdler

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    362
    Da kann man gar nicht schnell genug tippen, und die Sache ist durch. Grenzwertig.:eek:
     
  4. Fusselbär

    Fusselbär

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.785
    Zustimmungen:
    5.702
    Ich habe mir gerade einmal die Auktionsbedingungen der Auktion 75, Harald Möller angesehen. Das Aufgeld beträgt 23% plus 2 % wenn live mitgeboten wird. Tja, dann halt nicht.
     
  5. hegele

    hegele Registered User

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    10.828
    Zustimmungen:
    5.013
    Ebay Username:
    eBay-Logo drei.stutz
    habe nach deiner Information auch mal bei AMS geschaut, wo ich eigentlich in der Auktion Anfang Juli etwas auf meiner Liste habe:

    5) Das Aufgeld nach den Absätzen 2 - 4 erhöht sich um 2,5 %, wenn das Gebot im Rahmen der Online-Live-Auktion abgegeben wurde.

    Dann sollte ich vielleicht telefonisch bieten. Muss ich mir noch überlegen.
     
  6. Fusselbär

    Fusselbär

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.785
    Zustimmungen:
    5.702
    Verstehe ich ehrlicherweise nicht. Der erhöhte Aufwand für die Auktionshäuser hält sich doch wohl in Grenzen und dürfte durch höhere Zuschläge genug entlohnt werden.
     
  7. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    10.770
    Zustimmungen:
    3.698
    Verkehrte Welt, ist doch heute ein Verkauf online (leider) günstiger als stationär.

    Zukünftig müsste der Schritt des Live-Bieten eh gegangen werden um im Wettbewerb zu bleiben, daher verstehe ich das Umlegen der Kosten - für die ersten digitalen Schritte - auf den Kunden absolut nicht.
     
  8. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    10.620
    Zustimmungen:
    8.926
    Bei den Grünen gab es keine extra Gebühr für Onlinebieter, die Rechnung war heute schon da, auch im Fakturieren sind sie fix.
     
    IhasOuts gefällt das.
  9. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    10.620
    Zustimmungen:
    8.926
    Das ist das Wort, das mit R anfängt und mit affgier endet.
     
  10. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    10.770
    Zustimmungen:
    3.698
    Auch sind die Zuschläge durch Onlinebieten sofort einsehbar, musste man ja in der Vergangenheit auf die Ergebnisliste bei Grün einige Tage warten.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden