• Werbung:
    Erhalten Sie $5 in Bitcoin für den Einstieg in Coinbase
    Haftungsausschluss: Das personalisierte 5-Dollar-Prämienangebot wird nach der Kontoerstellung angezeigt. Zeitlich begrenztes Angebot und solange der Vorrat reicht. Angebot für neue Benutzer verfügbar, die ihre Identität noch nicht überprüft haben. Das Angebot gilt nicht für neue Benutzer, die über das Empfehlungsprogramm an Coinbase weitergeleitet wurden oder die zuvor ein Konto mit anderen Kontaktinformationen eröffnet haben. Coinbase kann die Teilnahmebedingungen jederzeit nach eigenem Ermessen aktualisieren.
    Hier registrieren

Plauderthread: Diskussion zu den Saalauktionen

Registriert
20.04.2018
Beiträge
1.461
Punkte Reaktionen
1.039
Kannst hier gerne noch mal nachkalkulieren :p


und Shop 10348202052

Zuschlag 1400 plus A., und jetzt 2690 €
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
20.04.2018
Beiträge
1.461
Punkte Reaktionen
1.039
Aha. Also die Leuchte kalkuliert mit 43% Aufschlag.
Gehen wir mal davon aus dass er das ganze Aufgeld gezahlt hat, also 23 %.
dann muss er bei MA paar % abdrücken und die Differenzbesteuerung berücksichtigt, bleiben aber immer noch Exakt 30,0 % übrig.

beim Friedrich III im 65er Slab sind es exakt 50,0 %:p

wenn er aber weniger Aufgeld als Händler zahlen muss, wird die Rendite höher…

Ist für den Kapitaleinsatz fast schon wieder in Ordnung :cool:
 

Münzadler

Moderator Deutschland von 1871 bis 1948
Teammitglied
Registriert
07.02.2010
Beiträge
11.740
Punkte Reaktionen
4.411
Gehen wir mal davon aus dass er das ganze Aufgeld gezahlt hat, also 23 %.
dann muss er bei MA paar % abdrücken und die Differenzbesteuerung berücksichtigt, bleiben aber immer noch Exakt 30,0 % übrig.

beim Friedrich III im 65er Slab sind es exakt 50,0 %:p

wenn er aber weniger Aufgeld als Händler zahlen muss, wird die Rendite höher…

Ist für den Kapitaleinsatz fast schon wieder in Ordnung :cool:
Im Bereich "Non-Food" ja völlig legitim diese Spanne, keine Frage, aber bei diesen Rar-Stücken schert der Wunschpreis zu sehr vom üblichen Marktpreis ab finde ich.
 
Registriert
20.04.2018
Beiträge
1.461
Punkte Reaktionen
1.039
Da gebe ich dir klar vollkommen Recht. Ich heiße das auch nicht für gut. Deshalb auch der hier :p .
Ist halt die Tage ob es dann auch zu dem Preis verkauft werden kann.
 
Registriert
26.03.2020
Beiträge
414
Punkte Reaktionen
768
Künker hat übrigens die Rabatte für Händler, auch wenn altgediente Stammkunden darunter waren, dieses Jahr radikal gesenkt. Trotzdem scheint es sich für etliche zu lohnen…
 
Registriert
20.04.2018
Beiträge
1.461
Punkte Reaktionen
1.039
Was verstehst man unter Rabatten, reduziertes Aufgeld? Oder am Ende gar keines?

Händler sind natürlich darauf angewiesen, wiederum für ihre Stammkunden gutes Material heran zu schaffen. Und klar, die Preisspirale dreht sich weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
08.09.2012
Beiträge
269
Punkte Reaktionen
284
Unterschiedliches Aufgeld finde ich bestenfalls bescheuert. Aber wahrscheinlich hat selbst Künker bei den hohen Zuschläge mehr Händler unter den Gewinnern als Private.
 
Oben