Plauderthread: Diskussion zu Saal- und Onlineauktionen - Kein Ebay & Co.

Registriert
15.04.2016
Beiträge
997
Punkte Reaktionen
3.485
Ein Tuschegraffiti? Sollte so etwas nicht angegeben werden bei der Auktionsbeschreibung?
Für mich ein klarer Mangel, der nicht aufgeführt wurde.
Rückgabe?
 

FooFighter

Foren - Sponsor
Registriert
14.12.2008
Beiträge
4.911
Punkte Reaktionen
5.868
Ich habe mal bei WAGO angefragt. Sie haben sich für den Fehler entschuldigt und mir angeboten, die Münze entweder zurück zu schicken oder 25 EUR Nachlass zu bekommen.
 
Registriert
30.03.2011
Beiträge
7.078
Punkte Reaktionen
10.141
Hallo Rico,

Du hattest geschrieben:

... Vor allem sieht man es auf der Münze in Originalgröße eigentlich so gut wie gar nicht. Ist nur hier in der Vergrößerung und durch das Gegenlicht.


Wenn Dir das Stück ansonsten gefällt und es Dich nicht stört, dann nimm die
25,- € Nachlaß und freu Dich die Münze so preiswert bekommen zu haben :).
 
Registriert
15.04.2016
Beiträge
997
Punkte Reaktionen
3.485
Ich schließe mich Nikolaus III. an.
25 € Nachlass sind fair, wenn es für dich kein wirkliches Problem darstellt. Damit ist der Preis natürlich voll in die Schnäppchen-Ecke gerutscht.
Im Prinzip ist das ja sogar ein historisches Zeugnis und eine Art Echtheitszertifikat.
 
Registriert
11.10.2013
Beiträge
383
Punkte Reaktionen
800
Ich schließe mich Nikolaus III. an.
25 € Nachlass sind fair, wenn es für dich kein wirkliches Problem darstellt. Damit ist der Preis natürlich voll in die Schnäppchen-Ecke gerutscht.
Im Prinzip ist das ja sogar ein historisches Zeugnis und eine Art Echtheitszertifikat.

Sehe ich auch so. Ein seriöser Händler/Auktionshaus sollte genau so handeln!
 

B555andi

Moderator
Teammitglied
Registriert
18.02.2004
Beiträge
6.734
Punkte Reaktionen
5.432
Ich persönlich würde die Münze ebenfalls behalten. Das Münzbild ist von der Erhaltung her super und die "Kennzeichnung" wurde an einer Ecke des Feldes und nicht quer über einen Kopf oder Wappen vorgenommen. Die gehört irgendwie auch zur Geschichte dieser Münze dazu.
 
Registriert
17.10.2001
Beiträge
10.873
Punkte Reaktionen
5.097
Ebay Username
eBay-Logo drei.stutz
Die Kennzeichnung ist sehr schwach zu sehen, das bedeutet doch, dass die Münze getaucht wurde, oder nicht ?
 

B555andi

Moderator
Teammitglied
Registriert
18.02.2004
Beiträge
6.734
Punkte Reaktionen
5.432
Zumindest wurde die betreffende Stelle behandelt.

Ich habe bisher auf Münzen/Medaillen mit Dowanol PM Tuschekennzeichnungen restlos entfernt. Das ging "minimalinvasiv", ohne das Stück komplett in der Flüssigkeit zu versenken.
 

FooFighter

Foren - Sponsor
Registriert
14.12.2008
Beiträge
4.911
Punkte Reaktionen
5.868
Die Kennzeichnung ist sehr schwach zu sehen, das bedeutet doch, dass die Münze getaucht wurde, oder nicht ?

Naja, das ist die Frage. Es kann auch sein, dass es im Laufe der Jahre/Jahrzehnte einfach verblasst ist. Weiß ja nicht, was das für ein Stift war. Und wenn sie getaucht worden wäre, müsste sie da nicht an sich viel sauberer/heller aussehen?
 

B555andi

Moderator
Teammitglied
Registriert
18.02.2004
Beiträge
6.734
Punkte Reaktionen
5.432
Das kommt auf die Zusammensetzung der Tusche an. Die alten "Tintensäfte" mit Eisengallus u.ä. greifen Oberflächen (und Füllhalter) an. Andere verblassen in der Tat recht schnell.

Nach dem "Tauchen" / Reinigen bildet sich im Laufe der Zeit erneut eine Patina.
 
Oben