• Werbung:
    Erhalten Sie $5 in Bitcoin für den Einstieg in Coinbase
    Haftungsausschluss: Das personalisierte 5-Dollar-Prämienangebot wird nach der Kontoerstellung angezeigt. Zeitlich begrenztes Angebot und solange der Vorrat reicht. Angebot für neue Benutzer verfügbar, die ihre Identität noch nicht überprüft haben. Das Angebot gilt nicht für neue Benutzer, die über das Empfehlungsprogramm an Coinbase weitergeleitet wurden oder die zuvor ein Konto mit anderen Kontaktinformationen eröffnet haben. Coinbase kann die Teilnahmebedingungen jederzeit nach eigenem Ermessen aktualisieren.
    Hier registrieren

Polierte Platte oder nur Stempelglanz ?

Registriert
20.05.2017
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
ich habe bei Ebay eine sehr schöne Münze ersteigert. Sachsen, Weimar, Eisenach. 5 Mark 1903 Wilhelm Ernst (Jäger 159) in polierter Platte. Als ich sie bekam und genauer anschaute, war ich mir nicht sicher, ob es wirklich PP ist. Die ganze Münze bzw. die ganzen Felder glänzen. Also auch die Köpfe von Wilhelm und Caroline. Müssten nicht gerade die Köpfe bei PP matt sein? Ich bin mir leider nicht mehr sicher. Eure Meinungen dazu wären mir sicherlich hilfreich.
Werde versuchen einige Fotos der Münze hochzuladen.
Im Voraus schon ein Dankeschön !

Norbert
 

Anhänge

  • IMG_20211013_110227.jpg
    IMG_20211013_110227.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 73
  • IMG_20211013_110251.jpg
    IMG_20211013_110251.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 74
  • IMG_20211013_110342.jpg
    IMG_20211013_110342.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 70
  • IMG_20211013_110314.jpg
    IMG_20211013_110314.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 71
Registriert
10.12.2003
Beiträge
4.887
Punkte Reaktionen
505
Website
Website besuchen
Ebay Username
eBay-Logo mesodor39
Erst einmal halte ich die Prägung für echt.

Geprägt von frischen oder gar wirklich polierten Stempeln.

ABER: keinerlei Spuren einer doppelten Prägung sind erkennbar (Stoßglanzverfahren). Daher: KEINE PP.

Wäre es eine PP, dann wäre sie PP- wegen leichter Spuren von Transport und ggf. Auswurf aus dem Automaten.

So sage ich: fast St von polierten / frischen Stempeln.
 
Registriert
11.09.2009
Beiträge
11.539
Punkte Reaktionen
10.703
Ich tippe ebenfalls auf einen Erstabschlag, ein wirklich wundervolles Stück.Schaffst Du es, die Kamera direkt über die Münze zu halten. auf diese Weise kannst Du den Spiegeleffekt besser fotographieren.
Die Unterscheidung,ob eine PP oder ein EA vorliegt, ist nicht immer ganz leicht . Ich bilde mal ein Bespiel für je eine PP oder einen EA ab. Welcher Münze ähnelt Dein Stück am ehesten ?

PP
J 23 1911 A Av.JPGJ 23 1911 A Re.JPG

EA
J 39 1908 G Av.JPGJ 39 1908 G Re – Kopi.JPG
 
Registriert
22.08.2009
Beiträge
7.799
Punkte Reaktionen
7.529
Entweder ein EA, oder doch eine PP. Allerding tendiere ich schon eher zu einem EA.
 

Seltengast

Moderator
Teammitglied
Registriert
26.03.2008
Beiträge
6.032
Punkte Reaktionen
7.230
Ein schönes Stück. Ich würde sie allerdings nicht unbedingt auf eine harte Steinplatte legen wollen. Gerade im Bereich der Kopfbilder könnte durch eine leichte Verschiebung auf der Platte winzig feine Kratzer entstehen.
Lege sie lieber auf einen weicheren Untergrund.
 
Registriert
20.05.2017
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Vielen Dank für eure Meinungen. Ich bin wohl auch der Meinung, das es f. stgl. von polierten-frischen Stempeln ist. Ein bischen schade ist es schon. Habe auf PP geboten. Nun ist sie wohl etwas zu teuer geworden, obwohl ja andere Bieter auch voll dabei waren.
Nochmal zur Münze. Man sieht es nicht ganz so wirklich toll auf den Fotos, aber ich sehe so gut wie keinen Unterschied zwischen Relief und glatter Fläche. Alles sieht gleich glänzend aus. Ich werde morgen nochmal Bilder hochladen und dabei versuchen das Handy direkt über die Münze zu halten.
Ja, die Münze auf harter Steinplatte zu legen, war nicht super gut. Aber sie war nicht lose, es war das Fensterbrett. Dort waren die Lichtverhältnisse am besten.

Beste Grüße

Norbert
 

Anhänge

  • IMG_20211015_125632~3.jpg
    IMG_20211015_125632~3.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 41
  • IMG_20211015_125543.jpg
    IMG_20211015_125543.jpg
    694,6 KB · Aufrufe: 40
  • IMG_20211015_125632~2.jpg
    IMG_20211015_125632~2.jpg
    1.009,8 KB · Aufrufe: 39
  • IMG_20211015_125945.jpg
    IMG_20211015_125945.jpg
    1 MB · Aufrufe: 39
  • IMG_20211015_125459.jpg
    IMG_20211015_125459.jpg
    978,8 KB · Aufrufe: 41

Seltengast

Moderator
Teammitglied
Registriert
26.03.2008
Beiträge
6.032
Punkte Reaktionen
7.230
Doch doch, die Portraits sind schon matter als die Felder, die fast schon spiegeln. Dennoch ein schönes Stück!
 
Registriert
10.07.2011
Beiträge
1.533
Punkte Reaktionen
719
Ebay Username
eBay-Logo real_navada
Ich halte das Stück für eine Prägung von ausgedienten PP-Stempeln und/oder polierten Ronden. Wenn Stempel der Qualität von PP-Prägungen genügen, werden sie für die Standardprägungen recycelt. (Stempel sind teuer).

Bei dem Fertigungsverfahren Polierte Platte gibt es meinst durch den höheren Hub einen scharfkantigen Rand, wo auch zuweilen ein hochstehender Grat übrig bleibt. (Auf Kronis Bildern lässt sich das gut verfolgen). Diesen scharfen Rand vermisse ich bei Deinem Stück.

Bilder von der Randschrift wären auch noch aussagekräftig,
 
Oben