Porträt württemb. Karl auf Goldmünzen

Registriert
11.09.2009
Beiträge
11.978
Punkte Reaktionen
11.753
Kleiner Zufallsfund bei der " Archivarbeit ".
" Das Bildnis für die Doppelkronen und Kronen, sowie für die silbernen Fünfmarkstücke ist n i c h t von Schwenzer, der erst 1876 nach Stuttgart zurückkam, sondern vom Hof- Medailleur Professor Schnitzspahn, Darmstadt, geschnitten worden ; dagegen rühren von Schwenzer die Aversstempel mit König Karl zu den Zweimarkstücken und den halben Kronen her. "
( Hammerich : Die deutschen Reichsmünzen, Nachtrag I, S.13 )

Schwenzer hielt sich zwischen 1872 und 75/76 in Wien auf : Karl Schwenzer – Wikipedia
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet