www.honscha.de

potentieller EU-Austritt = Wertsteigerung??

Dieses Thema im Forum "Euromünzen" wurde erstellt von Uwe Mayer, 18. November 2018.

Schlagworte:
  1. lorry62

    lorry62

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    336
    Ebay Username:
    eBay-Logo lorry62


    Das gesamte Volumen an Euros im Umlauf (Scheine und Münzen) würde in so einem Fall sicher verringert werden - das geht auch relativ schnell.
    Zum einen kann man kurzfristig über die Erhöhung von Leitzinsen und Mindestreservesätzen die Umlaufmenge des Geldes reduzieren und danach einfach für eine bestimmte Zeit keine Prägeauftrage mehr erteilen.
    Am Schluss muss sich die Umlaufmenge des Geldes schon in etwa an der Anzahl der Menschen orientieren, die dieses Geld auch als Zahlungsmittel nutzen. Genauso wie dann wieder neue Lira-Scheine gedruckt werden müssten, wenn Italien aus dem Euro rausginge.
    Aber vergessen sollte man dabei auch nicht, das der Euro nicht nur als Zahlungsmittel in Europa genutzt wird, sondern international einen nicht unerheblichen Stellenwert als Reservewährung hat. Das wiederum heißt, dass die Geldmenge ebenfalls etwas höher sein muss, als für die Einwohner im Euroraum selbst notwendig wäre.
     
  2. lorry62

    lorry62

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    336
    Ebay Username:
    eBay-Logo lorry62
    Ja!!
    Und zwar genau mit der Lira, die dann wieder eingeführt und sofort auf dem Devisenmarkt abgewertet werden würde. Das gleiche Szenario gab es schon, als es um die mögliche Rückkehr zur Drachme in Griechenland ging.
     
  3. lorry62

    lorry62

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    336
    Ebay Username:
    eBay-Logo lorry62
    Aber an eine Wertsteigerung speziell der italienischen Münzen glaube ich nicht - denn wenn die Eurobestände dann zurückgefahren würde, würde man den Bestand als solchen verringern - und sicher nicht vorher die italienischen Münzen aussortieren...
     
  4. Muppetshow

    Muppetshow

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    1.671
    Zustimmungen:
    3.186
    Ob sich die Schulden selbst entwerten hängt auch davon ab, in welcher Währung sie zurückzuzahlen sind. Viele insbesondere ausländische Gläubiger werden Verträge über eine Rückzahlung in Euro geschlossen haben.

    Und auch die einfachen Leute in Italien werden sicher viel des im Land umlaufenden Bargeldes zurückhalten, schließlich ist dieser eine harte Währung und somit begehrt als Wertanlage und zur Zahlung in fast allen an Italien angrenzenden Ländern.
     
  5. Havelock

    Havelock

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    6
    Wird die Reservewährung physisch gehalten? Ich dachte das ginge mittlerweile auch als Buchgeld.

    Genauso wie früher alte Verträge per Gesetz von Lire auf Euro konvertiert wurden, kann das Italien auch wieder umgekehrt machen, solange auf den Vertrag italienisches Recht anzuwenden ist. Bei Staatsanleihen wird das auf jeden Fall funktionieren, zieht aber natürlich Italiens Bonität in den Keller.
     
  6. goldi_mm

    goldi_mm

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    126
    Bei Reservewährung muss ich gleich an die deutsche Reservewährung denken. Da wurden 15 Milliarden DM einer Notstandswährung in einem geheimen, unterirdischen und atombombensicheren Bunker der Bundesbank in Cochem gelagert. Vor ein paar Jahre hat man dann die Kohle geschreddert und heute kann man die Katakomben besichtigen.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden