• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

Prägestempel

Registriert
23.03.2021
Beiträge
53
Punkte Reaktionen
16
Hallo
Moin, bin neu hier und hab mal gleich eine Frage, aber bitte keinen Aufschrei hier!?
Ich mache unter anderem auch Mittelalter und stelle meine Aussrüstung bis auf Schwerter und Äxte selbst her.
Ich arbeite auch viel mit Kupfer, Zinn, Messing und Silber. Ich habe schon lange daran gedacht einen Prägestempel für Brakteaten, bzw. für Kupfermünzen zu schneiden.
Nur für mich, um zu sehen wie das geht!!!, nicht zum handeln!!!

Hat jemand der Forenmitglieder Erfahrung mit sowas?

Viele Grüße

Karsten
 

Raphael

Super-Moderator
Teammitglied
Registriert
23.12.2001
Beiträge
12.997
Punkte Reaktionen
908
Registriert
23.03.2021
Beiträge
53
Punkte Reaktionen
16
Hallo
Ja, Danke, aber verkaufen kommt sicherlich nicht in Frage, sollten schon einigermaßen historisch korrekte Münzen sein,
dachte da an Wikingermünzen, Haitabutyp.
 

Raphael

Super-Moderator
Teammitglied
Registriert
23.12.2001
Beiträge
12.997
Punkte Reaktionen
908
Da hast du dir was vorgenommen. Es gibt Münzvereine, die "Zugang" zum Prägewerkzeug haben. Sie können dir bestimmt gute Tipps geben, denn einen Stempel zu schneiden, ist bestimmt nicht einfach.
 
Registriert
23.03.2021
Beiträge
53
Punkte Reaktionen
16
Nein, das ist sehr schwierig, aber das schneiden in weichem Stahl sollte mit meinem Werkzeug klappen, müßte ich dann härten lassen,
 
Registriert
23.03.2021
Beiträge
53
Punkte Reaktionen
16
Wenn es geht, schicke ich diese Woche mal ein Bild, wie ich mir das vorstelle.
 
Registriert
23.03.2021
Beiträge
53
Punkte Reaktionen
16
Nochmal, zur Sicherheit, ich will nichts fälschen!!, das ist für Mittelaltermärkte, auf denen ich altes Handwerk vorführe,
umsonst natürlich.
 

Seltengast

Moderator
Teammitglied
Registriert
26.03.2008
Beiträge
5.734
Punkte Reaktionen
6.732
Klingt vielversprechend! Und es macht sich auch immer sehr gut, am eigenen Stand ein Körbchen mit selbst geprägten Münzen liegen zu haben. Wirkt irgendwie authentischer.

Mich als Mittelalter Interessierten würde das total anmachen, besonders wenn es selbst geschlagene Münzen sind. :)

Aber Obacht! Die Schergen des Vogtes sind nie fern und in Sachen Münzfälscherei immer sehr streng! ;)
 
Registriert
23.03.2021
Beiträge
53
Punkte Reaktionen
16
Moin
Ich bin als Armbrustschütze um 1410 gewandet, oder als Wikinger um 1000, je nach Markt, entsprechend ist auch die
jeweilige Ausrüstung.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet