• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

Preiswerte Silberunzen in Versteigerung

Registriert
05.12.2012
Beiträge
1.431
Punkte Reaktionen
450
Aber warum ? Ich habe mich oft schon gefragt, warum die da so wirre Preise zahlen. Noch gar nicht so lange her, da zahlten sie für Heiermänner in einem Lot von 20 Stk. 144 Euro, ohne dass auch nur ein einziger halbwegs Seltener dabei war. Alles Massenware in nicht einmal sehr guter Erhaltung. Auch andere Preise wie z.B. bei Maple Silberunze weit über Händlerkurs.
 
Registriert
02.04.2004
Beiträge
780
Punkte Reaktionen
131
Ich werde mal versuchen dort Münzen zum versteigern einzuliefern. Wenn die das machen, dann sollte doch ein guter Preis rauskommen.
Läuft das wirklich, organisiere ich bei ebay Stücke und verklopp die dann da.
 

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
12.731
Punkte Reaktionen
11.506
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Ich werde mal versuchen dort Münzen zum versteigern einzuliefern. Wenn die das machen, dann sollte doch ein guter Preis rauskommen.
Läuft das wirklich, organisiere ich bei ebay Stücke und verklopp die dann da.
Ich vermute, du hast das "Kleingedruckte" nicht gelesen ;) …:

§ 1 Zoll-Auktion

[…]

(3) Über Zoll-Auktion werden bewegliche Sachen öffentlich versteigert. Es handelt sich um

  • a) gepfändete, sichergestellte oder beschlagnahmte Sachen,
  • b) ausgesonderte Gegenstände des Verwaltungsgebrauchs und andere Gegenstände, an denen der Bund oder das Land Eigentum erworben hat, die als "Privatrechtliche Auktion" besonders gekennzeichnet sind
  • oder
  • c) Fundsachen und unanbringbare Sachen (§§ 965, 978, 983 BGB).
(4) Die Anbieter sind von Zoll-Auktion zugelassene Behörden und Institutionen von Bund, Ländern und Gemeinden sowie sonstige öffentlich-rechtliche Körperschaften, Anstalten und Stiftungen. Betriebe gewerblicher Art und Unternehmen von juristischen Personen des öffentlichen Rechts (§ 4 Körperschaftsteuergesetz, § 2 Umsatzsteuergesetz) sowie vermögensverwaltende Bereiche von juristischen Personen des öffentlichen Rechts werden nicht zugelassen. Anbieter können auch entsprechende Behörden der Mitgliedstaaten der Europäischen Union sein.

(5) Sachen, die aus einem Betrieb gewerblicher Art, aus dem unternehmerischen oder vermögensverwaltenden Bereich des Anbieters stammen, dürfen nicht versteigert werden.
 
Registriert
02.04.2004
Beiträge
780
Punkte Reaktionen
131
Oh, habe ich leider nicht gelesen.
Wie ist das mit Fundsachen?
Wenn sich kein Finder meldet, wird versteigert? Oder bekomme ich die Sachen dann zurück?
 
Registriert
28.06.2011
Beiträge
996
Punkte Reaktionen
644
Website
www.worldcoin.de
Oh, habe ich leider nicht gelesen.
Wie ist das mit Fundsachen?
Wenn sich kein Finder meldet, wird versteigert? Oder bekomme ich die Sachen dann zurück?

Bei Fundsachen gibt es ja immer einen Finder aber gesucht wird der Verlierer.
Wenn der sich nicht meldet wird versteigert.
Ich vermute auch hier geht's eher um Fundstücke welche Behörden gemacht haben, z.B. die Bundespolizei. Sachen aus einem normalen Fundbüro, wie der Bahn oder so, gehen nicht über Zollauktion.
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.564
Punkte Reaktionen
2.112
Bei Fundsachen gibt es ja immer einen Finder aber gesucht wird der Verlierer.
Wenn der sich nicht meldet wird versteigert.
Ich vermute auch hier geht's eher um Fundstücke welche Behörden gemacht haben, z.B. die Bundespolizei. Sachen aus einem normalen Fundbüro, wie der Bahn oder so, gehen nicht über Zollauktion.
Soweit mir bekannt gibt man eine Fundsache beim Fundbüro ab. Wenn sich innerhalb der Frist ein Eigentümer meldet, hat der Finder Anspruch auf Finderlohn, wenn sich kein Eigentümer meldet, gehört die Fundsache m.E. dem Finder. Erst wenn der sie nicht will wird sie ggf. verwertet oder entsorgt.
Wird die Fundsache von einem Mitarbeiter der Bahn oder Behörde gefunden und pflichtgemäß beim Arbeitgeber / Behörde abgegeben, macht der Mitarbeiter aber nur seinen Job. Fahrräder zum Beispiel werden von der Bahn gesammelt und irgendwann lokal versteigert.
 
Registriert
02.04.2004
Beiträge
780
Punkte Reaktionen
131
2.050€ Zuschlag.
Ich glaube, dass was sie dabei geraucht hatten war im Preis inbegriffen. Aber irgendwas in dem Zeug war schlecht.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet