www.honscha.de

Probleme und Freuden der Beschaffer

Dieses Thema im Forum "0 Euro Scheine (Souvenirscheine)" wurde erstellt von Andi66, 24. August 2018.

  1. kirintim

    kirintim

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    185


    In der Sammelgruppe werden aber auch wenig Scheine aus Portugal genommen, wenn ich mich nicht irre. Es legt sich selten einer so einen Schein hin.
     
  2. Neurotiker

    Neurotiker

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    36
    Ich bin bei Dir, habe zu solchen Diskussionen aber keine Lust (mehr). Es bringt ja auch nichts, wir sind offensichtlich in der Minderheit. Was auch nicht schlimm ist.
     
    Skydiver.1973 gefällt das.
  3. spinningrosi

    spinningrosi

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    32
    Die Menge an Scheinen, die momtan auf den Markt "geworfen" werden finde ich nicht mehr schön. Zumal sich jetzt auch noch Länder (Nicht-Eurostaaten) mit "Souvenierscheinen" schmücken, die noch nicht mal den eigentlichen Gedanken des "Souvenierscheines" verdienen. Da werden nur einfach nur "häßliche Bilder" auf die Scheine gedruckt, so nach dem Motto "Die Sammler nehmen alles", egal ob es Euroländer sind oder nicht. Einfach nur widerlich. Hauptsache die Gelddruckmaschine läuft.

    Sorry, ist meine Meinung. Da vergeht einem die Lust am Sammlen. Zumal man sich auch einmal den finanziellen Aspekt einmal vor Augen führen sollte, dass wird bzw. ist der reinste Luxus.

    Ich und wahrscheinlioch auch einige andere Sammler können sich nicht mal eben ein paar Scheine zusätzlich auf "Halde" legen in der Hoffnung, dass irgendwann mal jemand die Scheine haben möchte. So habe ich immer noch einige auf "Halde".

    Ich für meinen Teil werde nicht mehr alle Scheine sammeln können, da das Ganze einfach zu teuer wird und mittlerweile ausufert.
     
    oettikese gefällt das.
  4. Wastl54

    Wastl54

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    167
    Also wenn ich das richtig einschätzen kann gibt es doch etliche Sammelgruppen mit einer erheblichen Anzahl an Sammlern.
    Da kommen doch sowieso meistens ausreichend Bestellungen für eine mögliche Sammelbestellung . Das Problem sind doch m.E. eher die
    Scheine aus anderen Ländern. Sollten bei diesen Beschaffungen halt mal nicht ausreichend Scheine zusammenkommen ist es halt so.
    Dann kauft man halt mal aus ausnahmsweise einen Schein beim Händler. Die Lösung ist aber nicht Leute dazu animieren (drängen) mehr
    Scheine kaufen zu müssen ( wie z.B. die Mindesbestellmenge) als sie eigentlich möchten.
     
  5. Thygra

    Thygra

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    435
    Nach meiner Ansicht machen die Herausgeber das nicht wegen der heutigen Sammler. Das sind nämlich viel zu wenige, um eine Auflage von 5.000 oder gar 10.000 Stück zu kaufen.

    Vielmehr dürfte die Absicht sein, die Scheine weltweit bekannt zu machen, um viel mehr Sammler zu generieren. Nur dann haben die Scheine eine Chance, ähnlich lange zu leben wie die Souvenirmünzen.

    Siehe Slowakei, dort hat das prima funktioniert. Die Medien haben mitgespielt und die Dinger bekanntgemacht. Und nun gibt es in der Slowakei eine Menge neue Sammler, die vor dem Erscheinen der Slowakei-Scheine nicht gesammelt haben.

    Wenn das in anderen Ländern ähnlich funktioniert, dann kann auf diese Weise ein weltweiter Sammlermarkt entstehen, der deutlich größer ist als der heutige. Und genau das dürfte die Intention von Herrn Faille sein. Ihm geht es weniger darum, die heutigen Sammler abzuzocken. Das sind bisher nur Peanuts für jemanden mit einer größeren Vision. Der Mann will sicher höher hinaus.
     
    Neurotiker gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden