Putz- und Reinigungsspuren und ihre Auswirkungen

Seltengast

Moderator
Teammitglied
Registriert
26.03.2008
Beiträge
5.484
Punkte Reaktionen
6.377

ja, finde ich auch. Besonders dem vorletzten Satz von Bergfreunds Beitrag stimme ich voll und ganz zu:

(...) Ich finde, man sollte das nicht zu verbissen sehen, sonst verliert man irgendwann selbst den Spaß am Sammeln, weil man mit entsprechender Vergrößerung bzw. Entsprechendem Licht wirklich überall was findet. Münzsammeln ist ja kein Hobby, das man mit dem Mikroskop betreibt.
(...)

Natürlich will jeder schöne Stücke in seiner Sammlung haben, aber teilweise muss ich mich ja schämen für die Stücke meiner Sammlung, wenn bei wirklich tollen Münzen, die hier vorgestellt werden, das Haar in der Suppe gesucht wird.
 
Registriert
31.03.2005
Beiträge
4.331
Punkte Reaktionen
5.972
Ebay Username
eBay-Logo coin-watch
Da kann ich mich nur noch davor stellen. Alle meine Münzen werden geputzt und berieben, bevor sie in die Sammlung kommen.
So gefallen sie mir viel besser. Daher mach ich dann lieber schwarz-dunkle Bilder, damit es keiner merkt.

Mü-Pu.jpg


einen hab ich noch - da braucht man aber entsprechende Werkzeuge, die ein Goldschmied hat.

upload_2017-3-5_21-46-1.jpeg
 
Registriert
26.12.2004
Beiträge
831
Punkte Reaktionen
1.654
Das letzte Bild.....dazu sagt man glaube ich "gestichelt" oder "altgeglättet" :D
 
Registriert
22.08.2009
Beiträge
7.067
Punkte Reaktionen
6.181
In den Thred stelle ich gern mal meine meine 1875er Krone aus Frankfurt ein. Erhaltung Stempelglanz. Oder? Der ein oder andere kennt das Stück vielleicht noch, ich hab es schon mal vorgestellt.
 

Anhänge

  • J 245C 1875 A.JPG
    J 245C 1875 A.JPG
    477,3 KB · Aufrufe: 209
  • J 245C 1875 R.JPG
    J 245C 1875 R.JPG
    447,5 KB · Aufrufe: 191
Registriert
11.09.2009
Beiträge
10.927
Punkte Reaktionen
9.464
In den Thred stelle ich gern mal meine meine 1875er Krone aus Frankfurt ein. Erhaltung Stempelglanz. Oder? Der ein oder andere kennt das Stück vielleicht noch, ich hab es schon mal vorgestellt.
Die Kaufkraft einer von sorgfältig gepflegten Stempeln geprägten Münze war eben nicht größer als die einer Münze, deren Stempel krude abgeschliffen wurden. 10 Mark sind eben 10 Mark.
 

Münzadler

Moderator
Teammitglied
Registriert
07.02.2010
Beiträge
11.073
Punkte Reaktionen
3.864
Die Kaufkraft einer von sorgfältig gepflegten Stempeln geprägten Münze war eben nicht größer als die einer Münze, deren Stempel krude abgeschliffen wurden. 10 Mark sind eben 10 Mark.
Du meinst beim Willi von Fussel hat der Lehrling den Stempel abgezogen und poliert?

Jetzt wäre ich beinahe drauf reingefallen. :eek2:
 
Registriert
22.08.2009
Beiträge
7.067
Punkte Reaktionen
6.181
Du meinst beim Willi von Fussel hat der Lehrling den Stempel abgezogen und poliert? :eek2:
So iss es. Das Stück hatte ich gerade im Zusammenhang mit Bereibung vor einigen Jahren schon mal gezeigt. Als ich die Krone zum ersten mal gesehen habe, hab ich gedacht schei.e berieben. Nur mit der Lupe sieht man es genau, die "Kratzer" sind erhaben.
 
Registriert
06.01.2016
Beiträge
836
Punkte Reaktionen
778
Wenn Fussel dabei ist Sachen aus der Aservatenkammer zu holen möchte ich das auch tun. ;)
Als ich noch nicht so gute Fotos machen konnte habe ich dieses Stück hier mal zusammen mit den vermutlich geschönten Händlerbildern und meinen ersten Gehversuchen an der Kamera vorgestellt. Damals lag der Konsens hier glaube ich bei einem guten vz bzw vz+. Ich habe es auch einem Münzhändler gezeigt der es auch so eingestuft hat. Auf die Nachfrage ob es nicht berieben sei entgegnete er dass sei nicht erwähnenswert wenig. Wie würdet ihr es mit den besseren Bildern sehen?
 

Anhänge

  • 3.jpg
    3.jpg
    582,7 KB · Aufrufe: 154
  • 7.jpg
    7.jpg
    523,8 KB · Aufrufe: 158
  • c.jpg
    c.jpg
    460,3 KB · Aufrufe: 172
  • Hessen Avers Verkäufer.jpg
    Hessen Avers Verkäufer.jpg
    224,4 KB · Aufrufe: 146

BGK

Registriert
08.07.2016
Beiträge
1.266
Punkte Reaktionen
278
Da kann ich mich nur noch davor stellen. Alle meine Münzen werden geputzt und berieben, bevor sie in die Sammlung kommen.
So gefallen sie mir viel besser. Daher mach ich dann lieber schwarz-dunkle Bilder, damit es keiner merkt.

Anhang anzeigen 130310

einen hab ich noch - da braucht man aber entsprechende Werkzeuge, die ein Goldschmied hat.

Anhang anzeigen 130311

Interessant wie doch die Meinungen auseinander gehen. Also extrem fallen mir die 2DM und die 5DM Germanisches Museum auf. Sehr unnatürlich. Aber wenn jemand es so will, ok. Ansonsten denke ich auch auch jeder will schöne Stücke haben aber wenn es dann mal soweit kommt das man die "Fehler" nur mit einer Lupe mit einer Vergrößerung, größer als 10x sieht geht das dann doch zuweit.

Bei einigen antiken Münzen ist es wohl eher so, lieber eine "schlechte" als keine. Weil es einfach keine gibt.
 
Oben