www.honscha.de

QUADRUM Intercept

Dieses Thema im Forum "Leuchtturm" wurde erstellt von Münzadler, 2. September 2013.

  1. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    10.773
    Zustimmungen:
    3.699


    Hallo Münzfreunde,

    was haltet Ihr von der revolutionären Münzkapsel aus dem Hause Leuchtturm?

    - ist es ein Werbeversprechen welches man kritisch betrachten sollte?

    - ist es bei einem Stückpreis von ~ € 1,- eine akzeptable Lösung?

    - spielt Ihr mit dem Gedanken die "Intercept" einzusetzen?

    Ich freue mich auf eine rege Diskussion!
     
  2. bofried

    bofried Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    7.970
    Zustimmungen:
    6.904
    Ebay Username:
    eBay-Logo bofried
    Die Kapseln verdienen meiner Meinung noch nicht mal einen eigenen Thread.

    Gruß Bofried
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. September 2013
    1 Person gefällt das.
  3. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    10.773
    Zustimmungen:
    3.699
    Nicht jeder hat so ein umfangreiches Sammelgebiet wie Du und das Thema Aufbewahrung
    ist hier im Forum seit 2002 nicht unbedeutend. ;)
     
  4. bofried

    bofried Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    7.970
    Zustimmungen:
    6.904
    Ebay Username:
    eBay-Logo bofried
    Das Thema Aufbewahrung finde ich nicht unbedeutend. Aber die Revolution ala Leuchtturm.
     
  5. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.682
    Zustimmungen:
    5.374
    Ich denke mal, es hängt davon ab, für welchen Zweck Du eine/diese Kapsel verwenden möchtest.

    Geht es vorrangig um die Vermeidung mechanischer Beschädigungen, ist grundsätzlich jede Kapsel geeignet. Über eine optisch ansprechende Unterbringung (mit und ohne Beschriftung) und die Vorteile/Nachteile von Quadrum-Kapseln haben wir uns ja schon an anderer Stelle ausgetauscht.

    Zur "Vermeidung" von schlaflosen Nächten wegen des Anlaufens von Münzen empfehle ich eher, sich mit Zen-Meditation zu befassen und das Unvermeidliche einer Patinabildung zu akzeptieren. ;)
     
    2 Person(en) gefällt das.
  6. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    6.682
    Zustimmungen:
    5.374
    Nachsatz:

    Wenn ich mir vorstelle, dass ich für die Unterbrigung einiger hundert Münzen einige hundert Euro einsetzen müsste (je Kapsel knapp einen Euro) - und die Kapseln alle 15 Jahre ersetzen müsste, dann... :eek:
     
  7. NikolausderIII.

    NikolausderIII.

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    7.078
    Zustimmungen:
    10.112

    Meines Erachtens nach - ja: die Firma Leuchtturm brauchte mal wieder eine neue Innovation, um auf dem Markt konkurrenzfähig zu bleiben und so wurde mal eben schnell eine "revolutionäre" Münzkapsel mit "aktiven Anlaufschutz" bis zu 15 Jahren "entwickelt" und auf Selbigen geworfen. Daß diese Dinger in so kurzer Zeit einer 15 - jährigen Testphase unterzogen worden sind können die jemanden erzählen, der seine Hosen mit der Kneifzange anzieht :rolleyes:.


    Meines Erachtens nach - nein: siehe beispielsweise die Ausführungen von Andreas im Posting #6. Da spare ich lieber das viele Geld für ein paar nette Neuerwerbungen in Form von Münzen :). Dies ist nämlich für mich der eigentliche Sinn unseres Hobbys - ich sammle Münzen und keine Kapseln :D.


    Nein, auf keinen Fall. Da bleibe ich lieber bei "meinen" Lindner - Münzkapseln, welche ich schon einer weit über 15 - jährigen Testphase unterzogen habe und mit welchen ich durchaus sehr zufrieden bin. Daß eine Münze altert und mit der Zeit eine Patina ausbildet ist nun mal so. Man kann diesen Prozeß verlangsamen, aber niemals ganz aufhalten.
    Ist halt genauso wie bei uns Menschen - wir altern ja schließlich auch und bilden mit der Zeit so einiges aus, Runzeln und Falten, graue Haare und vieles mehr. Sogar der Kalk fängt irgendwann mal an zu rieseln :eek:;).
     
    2 Person(en) gefällt das.
  8. MorganDollar

    MorganDollar

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Ihr Lieben,

    als USA-Sammler kommt man zwangsläufig auch mit den Aufbewahrungssystemen in Amiland in Berührung.
    Die Sammler in den Staaten kennen das ganze Interceptgedöns schon seit vielen Jahren.
    siehe z.B. hier: Intercept Shield ™ Archival 2x2 Coin Holders

    So wie es aussieht scheint das wohl auch zu funktionieren. In den US-Foren werden diese Produkte durchaus positiv gesehen. Es liegen also tatsächlich aus der Praxis jahrelange Erfahrungen vor, und folglich braucht Leuchtturm mit diesen Werbeversprechen auch nicht sonderlich ängstlich zu sein.
    Dennoch, hergestellt werden diese Dinger sonstwo, und entwickelt haben die das auch nicht.
    Leuchtturm kann bestenfalls für sich in Anspruch nehmen, das ganze in Deutschland eingeführt zu haben (gilt auch für die Standard-Quadrums), mehr aber auch nicht. Also nix mit Revolution!

    Wer möchte soll sich diese spezielle Ausführung gönnen. Wirklich falsch machen kann man damit sicher nichts. Für mich kommen die Intercept-Quadrums aus Kostengründen nicht in Frage.
    Die Normalausführung dagegen setze ich seit rund Drei Jahren für meine Gedenk-Dollars ein, und bin damit sehr zufrieden.
     
  9. Kaktus69

    Kaktus69

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    48
    Hallo :),
    ganze Sammlungen umzukapseln wäre ja sehr aufwendig und teuer. Bekommt dann doch mal nach 7 Jahren eine Münze zb. einen Fleck, dann zweifelt man wieder - lags doch an der Kapsel oder wäre dieser Fleck auch so gekommen?
    Hab noch nicht so viele Silber PP, aber eine Slowakei 2009 ist in der Originalkapsel noch nicht einen Hauch angelaufen. Kommt wohl auch darauf an, wie gut die Originalkapseln schließen. Viele heben ja auch gern ihre Sammlermünzen in der Originalverpackung auf. Dann fällt diese Option sowieso weg.

    Gruß Karsten
     
  10. Kaktus69

    Kaktus69

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    48
    ... da fällt mir noch was zu ein.
    Die Kapseln könnten ja beim Händler schon 4 Jahre liegen. Ist auf dem Karton ein Herstellungs- bzw "Verfallsdatum" aufgedruckt? Oder wird die chemische Reaktion erst mit dem Einlegen einer Münze in Gang gesetzt?

    Gruß Karsten
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden